Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. Oktober 2021, 00:16:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Anwaltspflicht?  (Gelesen 4461 mal)
nichtplatt
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 270


« am: 05. Juni 2013, 19:29:12 »

Guten Tag,

nach langer Zeit habe ich einmal wieder eine Frage.

Ich muss für meinen Sohn eine Unterhaltsabänderungsklage einreichen. Besteht dafür ein Anwaltszwang?

Der KU wurde schon vor 3 Jahren tituliert.

Liebe Grüße

Nichtplatt
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #1 am: 05. Juni 2013, 19:32:53 »

Hallo nichtplatt,

wohnt dein Sohn nicht bei dir?

Dann könntest du dich vom JA begleiten lassen, statt von einem RA.

Wenn du allerdings Unterhaltspflichtiger bist, brauchst du einen Anwalt.
Und zwar einen guten!

Gruss Beppo
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
nichtplatt
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 270


« Antwort #2 am: 05. Juni 2013, 20:08:29 »

Hi,

mein Sohn lebt bei mir. Beim Unterhaltsprozess vor drei Jahren hatte Sie angeben nur noch eine 80% Stelle zu haben. Sie arbeitet aber nach unserem Kenntnisstand seit mindestens 2 Jahren wieder voll. D.h. wollen wir den Unterhalt neu berechnen lassen.



Gruß


Nichtplatt
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #3 am: 05. Juni 2013, 20:15:46 »

Dann forderst du sie erstmal zur Einkommensauskunft, inkl. Belegen der letzten 12 Monate und Steuerbescheid auf.

Dann errechnest du (mit unserer Hilfe) den richtigen Unterhaltsbetrag aus und forderst sie auf, diesen zu bezahlen.

Ob dann noch ein Prozess nötig wird bleibt abzuwarten.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
nichtplatt
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 270


« Antwort #4 am: 05. Juni 2013, 21:07:34 »

Hi Beppo,


die KM ist absolut Beratungsresistent. Ohne Gericht geht da gar nichts.
Daher meine Frage, ab bei Unterhaltsabänderungsprozessen Anwaltszwang besteht.


Gruß

Nichtplatt
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #5 am: 05. Juni 2013, 21:10:36 »

Dann gilt wieder meine Antwort #1.

Du kannst dich auch vom JA begleiten lassen.


Das ändert aber nichts am Verfahren, welches ich in Antwort #3 beschrieben habe.
« Letzte Änderung: 05. Juni 2013, 21:26:38 von Beppo » Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
schultze
Rege dabei
***
Beiträge: 239


« Antwort #6 am: 12. Juni 2013, 17:51:20 »

Hallo nichtplatt,

wenn die KM nicht kooperiert geht es nur übers Gericht. Vom Jugendamt begleiten lassen, hieße dann eine Beistandschaft einzurichten. Dann klagt das Jugendamt für dich. Machst du es in "Eigenregie" brauchst du einen Anwalt. Nach meiner Kenntnis herrscht bei allen Angelegenheiten bei denen es um Geld geht (Unterhalt, Sonderbedarf, Mehrbedarf etc.) Anwaltspflicht.

Beste Grüße,
Schultze
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #7 am: 12. Juni 2013, 18:02:22 »

Bist du sicher, dass eine Beistandschaft Bedingung ist?

Ich hatte es so verstanden, dass das JA auch einfach so mitkommen könnte.
Bin aber auch nicht sicher.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
schultze
Rege dabei
***
Beiträge: 239


« Antwort #8 am: 12. Juni 2013, 18:08:26 »

Bist du sicher, dass eine Beistandschaft Bedingung ist?

Ziemlich sicher  .
Nur durch eine Beistandschaft wird das Jugendamt sozusagen für einen bestimmten Bereich gesetzlicher Vertreter des Kindes und klagt dann gegebenenfalls. Allerdings kassieren die dann auch erst einmal den bestehenden Titel ein, dessen Abänderung angestrebt wird. Es wird sozusagen der unterhaltsrelevante Teil des Sorgerechts an das Jugendamt abgegeben.
Ansonsten beraten die nur und können auch nichts tun, wenn das Ergebnis der Beratung auf taube Ohren stößt.

Gespeichert
Inselreif
Gast
« Antwort #9 am: 12. Juni 2013, 18:26:47 »

Hi,

wo ist das Problem einen Anwalt zu nehmen? Der Bedürftige bleibt bei rechtmässiger Forderung selten auf seinen Kosten sitzen.

Gruss von der Insel
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #10 am: 12. Juni 2013, 18:28:02 »

Stimmt!

Kinder sind ja (fast) grundsätzlich bedürftig.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Behörden / Gerichte (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Anwaltspflicht?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 376
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 51

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team