Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 23. Juli 2019, 12:00:39 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Bundestags-Petition: Eltern-Kind-Entfremdung als seelische Kindesmisshandlung  (Gelesen 3937 mal)
Malachit
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.672



« am: 07. Dezember 2012, 18:13:28 »

Hallo zusammen,

eine m.E. unterstützungswerte Petition an den Bundestag:

Zitat
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Eltern-Kind-Entfremdung (PAS) als eine besondere Form der seelischen Kindesmisshandlung in das SGB VIII und FGG aufgenommen wird.

Viele liebe Grüße,

Malachit.

P.S. Zeichnungsfrist bis 20.12.2012
Gespeichert

Der Begriff "politische Korrektheit" ist die politisch korrekte Bezeichnung für "Denkverbot".
DerGelackmeierte
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 554


« Antwort #1 am: 07. Dezember 2012, 21:25:31 »

Tja wenn wir das wieder unseren Hexen schicken dann sagen die wieder " so nen Internet-Dreck ! was interessiert mich das ? " ist leider auch wieder so ne Luftnummer. Mehr nicht. In 2 Generationen sind wir vielleicht soweit wie es den Kindern gerecht werden würde. Aber wir erleben das nimmer.
Gespeichert
Malachit
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.672



« Antwort #2 am: 07. Dezember 2012, 21:52:54 »

Hallo DG,

In 2 Generationen sind wir vielleicht soweit wie es den Kindern gerecht werden würde.

Und auch das nur dann, wenn wir endlich damit anfangen, die Dinge zu ändern, statt nur herumzujammern - oder was genau wolltest du mit deinem "hilfreichen" Beitrag sagen?!?

Nix für ungut,

Malachit.
Gespeichert

Der Begriff "politische Korrektheit" ist die politisch korrekte Bezeichnung für "Denkverbot".
ostseereiter
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 194



« Antwort #3 am: 07. Dezember 2012, 22:02:56 »

Hi an alle,
genau nicht jammern einfach machen ich habe unterschrieben und hoffe es mögen noch sehr viele tun.Dieses Thema ist viel zu ernst denn ich sehe es auch bei meinen Umgängen, wie sehr die Seele meiner kleinen leidet weil die Mama versucht sie zu entfremden
OSR
Gespeichert
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.779


Bonnie 2


« Antwort #4 am: 08. Dezember 2012, 17:01:19 »

Moin

In 2 Generationen sind wir vielleicht soweit wie es den Kindern gerecht werden würde. Aber wir erleben das nimmer.
Auf Ersteres bezogen: Ich weiß jetzt nicht, soll ich mich totlachen oder doch eher an Außerirdische glauben. Zwei Generationen => 40 Jahre.  rofl2 Solange es irgendwo auch nur nur einen Penny auszuquetschen lohnt  - dann wird das getan. Und sei das 100 Jahre später. Oder wer glaubt hier an den Weihnachtsmann? Ein Blick auf die letzten 10-20 Jahre dürfte genügen - und das auch gesamtgesellschaftlich betrachtet (Lohngefüge, Mindestlohn, Tarifrecht oder auch  EU-Einmischung in die tariflische Länderhoheit mit Blick auf Abstrafung der "ungläubigen" EU-Länder). Einfach mal googeln oder der Tagespolitik folgen - wenn auch der grössten teils versteckten Aussagen

Das heisst freilich nichts gegen die Petition. Ich werde sie zeichnen.

Und Zweiteres: Abwarten. Ich bin nun mal Optimist - jedenfalls bis zu einem gewissen Grad.

Gruss oldie
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2012, 17:10:18 von oldie » Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
DerGelackmeierte
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 554


« Antwort #5 am: 08. Dezember 2012, 20:14:18 »

Habe selbstverständlich auch gezeichnet.
Aber wie Oldie sagt solange aus uns Männern was "rauszuquetschen" ist wird das so bleiben wie es ist.
Da interessieren Moral und Gerechtigkeit nicht.
Ich kann jedem getrennten Kindsvater der eine vernünftige Kindsmutter hat nur gratulieren.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Politik & Gesellschaft, Soziales  |  Politik, Gesellschaft, Soziales (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Bundestags-Petition: Eltern-Kind-Entfremdung als seelische Kindesmisshandlung
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 019
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 50

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team