Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 20. Oktober 2019, 08:07:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: 3 Steuerfragen: Vorauszahlungen, Heirat der Ex, Selbständigkeit  (Gelesen 1148 mal)
carlosx
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15


« am: 22. November 2012, 11:31:02 »

Hallo Steuerexperten,

habe gestern mit der Ex Kaffe getrunken und dabei sind 3 Steuerfragen aufgetreten.
Hintergrund: Wir sind seit Ende 2009 getrennt, seit Mitte 2011 geschieden und haben eine Scheidungsfolgenvereinbarung, laut der ich ihr bis Ende 2012 nachehelichen Unterhalt zahle. Diesen verrechnen wir wiederum intern mit dem Kindesunterhalt für unsere Tochter, die bei mir lebt.

Die Ex heiratet nun am 21.12. wieder. Sie ist außerdem nebenberuflich Selbständig, hat aber deutlich mehr Ausgaben als Einnahmen in 2011 und 2012. Außerdem hat das Finanzamt von Ihr eine Steuervorauszahlung für 2012 und 2013 wegen des Unterhalts gefordert.

1. Für die Steuer 2011 hat das FA erst mal ihre Betriebsausgaben in Höhe von ca. 4500€ anerkannt, aber unter Vorbehalt. Das heißt, ggf wird nachträglich (nach den Ergebnissen 2012/2013) die Grundlage für die Steuerberechnung noch mal geändert. Wie wirkt sich das auf den steuerlichen Nachteilsausgleich aus, den ich ihr zahle?

2. Das FA hat wie gesagt Vorauszahlungen für 2012 und 2013 von ihr verlangt, hauptsächlich auf Basis des Unterhalts. Ich denke 2013 lässt sich leicht ablehnen, da ihr ja sowohl nach Vertrag als auch durch die Scheidung kein Geld mehr zusteht. Aber was ist mit 2012? Muss ich ihr das Geld geben?

3. Wenn sie heiratet wird sie wohl 2012 mit ihrem neuen Mann gemeinsam veranlagen. Da sie kaum Geld verdient, er aber wohl befürchte ich, das ihr gemeinsamer Steuersatz höher ist als ihr alleiniger, ich also einen höheren Nachteilsausgleich zahlen müsste als wenn sie allein veranlagen würde. Kann ich da irgendwas tun?

Gruß,
CarlosX
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Steuern, Abgaben (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: 3 Steuerfragen: Vorauszahlungen, Heirat der Ex, Selbständigkeit
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 062
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 2
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 50

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team