Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 23. Januar 2021, 08:03:02 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Beate Merk (CSU) über das Wechselmodell  (Gelesen 3827 mal)
Malachit
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.832



« am: 02. November 2011, 22:24:03 »

Seufz,

wenn's nicht so traurig wäre, man könnte sich schlapp lachen über die rabulistischen Verrenkungen, die Beate Merk neulich auf abgeordnetenwatch.de zum Besten gegeben hat:

Zitat
Eine gesetzliche Vorgabe, dass das Kind im Fall einer Trennung der Eltern wechselweise bei jedem Elternteil leben muss, wäre ein übermäßiger Eingriff in das Elternrecht. Sind die Eltern nicht fähig, sich über den Aufenthalt des Kindes zu einigen, kann es erforderlich werden, das Aufenthaltsbestimmungsrecht für das Kind einem Elternteil zu übertragen.

Ja, nee, ist klar. Der Staat darf das Wechselmodell nicht anordnen, denn das wäre ein übermäßiger Eingriff in die Elternrechte. Der Staat darf aber sehr wohl anordnen, bei welchem Elternteil das Kind leben soll, denn das bedeutet schließlich "nur", dass einem Elternteil das Elternrecht verwehrt wird - und wir wissen alle ziemlich genau, welches Elternteil hierbei normalerweise juristisch abgeschossen wird.

Nix für ungut,

Malachit.
Gespeichert

Wenn ein Staat die Leistungsgerechtigkeit zugunsten der Verteilungsgerechtigkeit aufgibt, dann kommt man ziemlich bald an den Punkt, wo es mangels Leistung nichts mehr zu verteilen gibt.
Guru
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 352


« Antwort #1 am: 03. November 2011, 08:40:54 »

Was meint ihr sollten wir  Frau Merk vielleicht einmal schreiben???
Ich werde am WE  Frau Merk schreiben und auch der Landespartei der CDU. gun

Ich hoffe ich bin nicht alleine!!!
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #2 am: 03. November 2011, 09:03:02 »

Guru, wenn du ihr direkt schreibst, wirst du sicher keinen Meinungswechsel bei ihr bewirken, denn schließlich orientieren sich ihre Ansichten ja am Kindeswohl und wenn du anderer Ansicht bist als sie, scheinst du ja gegen das Kindeswohl zu sein.
Wenn sie es überhaupt liest.
Und jemand anderes wird es dann auch nicht lesen.

Du solltest daher versuchen, dein Schreiben mit etwas mehr öffentlicher Wirkung verfassen.
Z.b. auch über Abgeordnetenwatch.
Du musst da allerdings darauf achten, dass es als Frage formuliert ist und nicht als Vorwurf.

"Sind sie blöd?" oder ähnliches gilt dabei übrigens nicht als Frage. 

Gruss Beppo
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Wolkenhimmel
Gehört zum Inventar
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.003


Zurzeit ohne Wolken!


« Antwort #3 am: 03. November 2011, 09:05:23 »

"Sind sie blöd?" oder ähnliches gilt dabei übrigens nicht als Frage. 

 rofl2 Danke Beppo!
Gespeichert

Es ist ein Irrglaube, dass man jede Menge emotionales Porzellan zerdeppern und hinterher trotzdem jederzeit zu altem Vertrauen zurückfinden könne. Was kaputt ist, ist kaputt - und bleibt es auch. (brille007 am 7.10.10)
Guru
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 352


« Antwort #4 am: 03. November 2011, 09:21:31 »

Hallo Beppo
Ich fand was Malachit gesagt hat genau die Lage der Rechtsunsprechung in D, gefördert durch Fr. Merk.
Du hast sicher Recht lesen wird sie es verm. nicht aber ihrer Heilien Gemeinschaft der CSU sollte doch auch gesagt werden das diese Aussagen sicher nicht nur Wählerstmmen fangen.
War es nicht auch Frau Merk die vor kurzer Zeit das BGH Urteil (Unterhalt) erneut zu Spache gebracht hat???es ist einfach die Partei aus dem Jahr 1905 .
Biersaufende Okoberfest Pro.....gut sama"

PS Herr Seehhofer sollte eigentlich wissen von was wir sprechen ist ja auch Kindsvater
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 09:31:04 von Guru » Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #5 am: 03. November 2011, 10:55:05 »

Guru, ich habe dem doch gar nicht widersprochen.
Ich will dich auch gar nicht davon abhalten zu schreiben, nur schreibe an jemand, wo es eine Wirkung erzielen kann.
Bei ihr persönlich wird es das voraussichtlich nicht.

Ich selbst schreibe übrigens auch viel an und über solche Leute.
Unter Anderem auch über Abgeordnetenwatch und auch Frau Merk habe ich da schon geschrieben.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Guru
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 352


« Antwort #6 am: 03. November 2011, 13:53:26 »

Hallo Beppo
ich habe dich verstanden , ok werde bei Abgeordnetenwatch etwas schreiben aber warum bekommen wir nicht genug Leute zusammen um etwas aufsehen zu erregen???wir sind 11 Th. Mitgleider wir müßte doch einige hundert zusammen bekommen.

oder habt ihr schon einmal so etwas versucht??

LG Guru
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #7 am: 03. November 2011, 14:01:59 »

Die meisten sind nur temporär an diesem Thema interessiert und wenn es durch ist, wollen sie davon nichts mehr hören.
Deswegen sind hier auch keine 11.000 Leute, sondern es waren hier 11.000 Leute.

Aber der Frage nach dem "Warum macht keiner was?" geht immer die Frage voran "Warum mache ich nichts?"

Das Web ist voll von Aktivitäten von aber die Teilnahme ist meistens flau.

Auch zu Veranstaltungen in Hamburg, was nicht die kleinste Stadt Deutschlands ist kommen i.d.R. nur einige Dutzend Leute.

Den Stein der Weisen habe ich auch nicht.

Hast du ne Idee?
Mach!
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Guru
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 352


« Antwort #8 am: 03. November 2011, 14:17:49 »

ja da hast du nicht unrecht  es sind fast immer die selben hier , ich komme aus Süddeutschland KA könnte ja mal zu Fuß zum BGH
werde bei  Abgeordnetenwatch schreiben was glaubst du dies ist die beste Möglichkeit oder gibt es sonst noch etwas ??

Und auch ich habe keine Idee im Sack ;(leider aber schreiben kann nicht schaden..
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #9 am: 03. November 2011, 14:25:58 »

Also die Reichweite von Abgeordnetenwatch ist sicher auch begrenzt aber ne bessere Idee hab ich auch nicht.

Du könntest aber auch mal beim Vafk vorbeischauen, ob du da was mitmachen kannst.

Naja, und natürlich hier!

Gruss Beppo

Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Malachit
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.832



« Antwort #10 am: 03. November 2011, 15:36:52 »

Hallo Guru,

werde bei  Abgeordnetenwatch schreiben

Zwei Sachen dazu: Erstens, wenn du unsicher bei der Formulierung bist und/oder die Sache inhaltlich noch stärker unterfüttern möchtest als du es selber ohnehin kannst, dann frag' einfach hier nach. Zweitens, wenn die Frage auf Abgeordnetenwatsch veröffentlicht ist, dann stelle uns hier bitte den Link bereit, damit sich möglichst viele Leute dort eintragen mit einem "Eine Antwort auf diese Frage interessiert mich auch".

Viele liebe Grüße,

Malachit.
Gespeichert

Wenn ein Staat die Leistungsgerechtigkeit zugunsten der Verteilungsgerechtigkeit aufgibt, dann kommt man ziemlich bald an den Punkt, wo es mangels Leistung nichts mehr zu verteilen gibt.
tarek
_tarek
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 270


« Antwort #11 am: 03. November 2011, 16:34:08 »

Hallo Guru, Malachit und alle anderen,

ich habe dazu eine Idee, wenn auch etwas vorgelagert:
Die Forderung nach dem Wechselmodell als Normalregelung nach der Trennung wird wohl keine Chance haben, solange das WM in Deutschland als exotischer, skeptisch beäugter Ausnahmefall gilt. Dass das so ist, diese Erfahrung mache ich als WM-Vater immer wieder.

Ich fände es sehr gut, wenn dieses inzwischen in der Realität gar nicht mehr so seltene Modell auch öffentlich besser sichtbar und damit normaler würde. Ein erster Schritt (und das ist mein konkreter Vorschlag) könnte darin bestehen, dass hier bei vatersein.de eine eigene Rubrik "Wechselmodell" im Forum eingerichtet wird, analog zu "Alleinerziehend".

Was haltet Ihr davon?

Gruss

Tarek
Gespeichert
andy99000
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 172


WWW
« Antwort #12 am: 03. November 2011, 19:17:06 »

Gefällt mir. Dort sollten Urteile, Studien und positive Erfahrungen enthalten sein. Es gibt da auch eine wissenschaftliche Studie die man verlinken/hochladen könnte.
Gespeichert

Kinder brauchen beide Eltern von Geburt an !!!
Sorgerecht+Umgangsrecht sind Menschenrechte. Normalfall:  Wechselmodell an das jeweilige Alter und Kind angepasst.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Politik & Gesellschaft, Soziales  |  Politik, Gesellschaft, Soziales (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Beate Merk (CSU) über das Wechselmodell
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 252
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 82

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team