Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 19. April 2019, 18:26:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Unterhalt für Sohn in Ausbildung mit eigener Wohnung  (Gelesen 3848 mal)
-Hunter-
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6



« am: 27. August 2010, 21:16:28 »

Mein Sohn ist 21 Jahre und beginnt am 01.09. eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann. Er wird eine eigene Wohnung beziehen. Sein Bruttolohn beträgt 778€. Ob Kindergeldanspruch besteht weiß ich nicht.
Ich habe durchschnittlich 2000€ netto jeden Monat, inkl. aller Zuwendungen. Die Kindesmutter hat höchstwahrscheinlich Hartz 4.
Ich habe noch eine 15 jährige Tochter bei mir zu Hause.

Muss ich nun trotzdem Unterhalt zahlen?
Mein Anwalt meinte sogar 270€ was ich unmöglich glauben möchte
cry_smile
« Letzte Änderung: 27. August 2010, 21:24:22 von -Hunter- » Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.956



« Antwort #1 am: 27. August 2010, 21:32:38 »

Hi Hunter,

der Bedarf eine volljährigen Kindes in Ausbildung und nicht mehr bei den Eltern lebend wird dem eines Studenten gleichgesetzt. Damit ist der Bedarf bei 640 €.

Von diesen wird der Nettolohn, bereinigt um 90 € Pauschale abgezogen. Wenn ein KG Anspruch besteht, dann wird auch dieses vollständig abgezogen. Der Nettolohn dürfte bei etwa 618 € liegen. Damit wäre sein ber. Netto 528.

Der Rest aus 640 - 528 - (184) = 112 € (-72)Zahlbetrag.

Also mit KG wäre der Bedarf gedeckt.

Wobei der Sohn, wenn er weiterhin Unterhalt von dir haben will erstmal seinen BEdarf nachweisen muß. Dazu gehört auch ,das er beide Elternteile auffordert ihr Einkommen darzulegen und es dem anderen Elternteil zur Verfügung zu stellen, damit korrekt berechnet werden kann.

Gruß Tina
« Letzte Änderung: 27. August 2010, 21:38:28 von midnightwish » Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
-Hunter-
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6



« Antwort #2 am: 27. August 2010, 21:43:36 »

Liebe Tina
Danke für die Schnelle Antwort.

778€ Bruttolohn entspricht ca. 620€ Nettobetrag - minus 90€ Abzug bleiben noch 530€  ---- bis 640€ müsste ich also 110€ bezahlen, wenn die Kindesmutter keine Mittel hat -------- sollten doch Kindergeld gezahlt werden müsste ich scheinbar nichts zahlen.
Hat er einen Anspruch auf Kindergeld bei 778€ brutto??
Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.956



« Antwort #3 am: 27. August 2010, 21:50:04 »

Das weiß ich nicht. Müßte man nochmal nachschauen, ob er KG anspruch hat.

Ach mist. Wenn für KG das Brutto genommen wird hat er keinen Anspruch, wenn das Netto genommen wird schon
« Letzte Änderung: 27. August 2010, 21:52:25 von midnightwish » Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
-Hunter-
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6



« Antwort #4 am: 27. August 2010, 22:05:37 »

Ach mist. Wenn für KG das Brutto genommen wird hat er keinen Anspruch, wenn das Netto genommen wird schon

Das ist jetzt die große Frage: vom Brutto oder Netto

ich hoffe vom Netto
Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.956



« Antwort #5 am: 27. August 2010, 22:10:39 »

Zitat
Brutto minus Werbungskosten(pauschale) minus gesetzliche Sozialversicherung.
wiki weiß rat 
« Letzte Änderung: 27. August 2010, 22:13:19 von midnightwish » Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Lara47
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 16


« Antwort #6 am: 27. August 2010, 22:14:15 »

gucks du hier

/www.arbeitsagentur.de/nn_26546/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Einkommensgrenze-Grenzbetrag.html

 
Gespeichert
-Hunter-
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6



« Antwort #7 am: 27. August 2010, 22:16:42 »


und was denkst? könnte verdammt knapp werden. Ich weiß leider nicht wie man das rechnet mad3
Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.956



« Antwort #8 am: 27. August 2010, 22:20:21 »

Da muß mit spitzer Feder gerechnet werden. Dazu bin ich heute auch schon zu müde.

Nur die Frage bei deinem Einkommen tun 100 € evtl. ja nicht so sehr weh. Wie ist denn das Verhältnis zu deinem Sohn?
Ist er der von der Mutter geprägte Typ "das steht mir zu" oder kannst du dich vernünftig von Mann zu Mann an einen Tisch setzen und über das Thema reden?

Tina

Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Lara47
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 16


« Antwort #9 am: 27. August 2010, 22:24:45 »

Hallo,
diese Seite war für mich damals sehr hilfreich - Verdienstgrenze bezieht sich auf das Nettoeinkommen abzgl. Werbungskostenpauschale u. abzgl. Entgeltumwandlung in Rentenversicherung

/www.klicktipps.de/kindergeld.php

lg
Lara47
Gespeichert
-Hunter-
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6



« Antwort #10 am: 27. August 2010, 22:25:50 »

Habe zu meinem Sohn keinen Kontakt. Alles läuft über Anwälte.
Hierbei gehts wirklich nur um Geld.
Ich verstehe nur nicht wieso meine Anwältin auf 270€ kommt!!!!
Das ist hier ein kleiner Ort, ich hoffe die stecken nicht unter einer Decke.
Gespeichert
-Hunter-
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6



« Antwort #11 am: 30. Juni 2013, 21:47:54 »

Ich habe den Prozess gewonnen und muss keinen Unterhalt mehr zahlen. Sorry, dass ich jetzt erst meinen Erfolg mitteile.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Unterhalt für Sohn in Ausbildung mit eigener Wohnung
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 974
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 52

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team