Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 28. Januar 2021, 02:10:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Gekämpft und verloren  (Gelesen 7318 mal)
123vendido
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8


« am: 12. Mai 2010, 09:45:03 »

Hallo.

Ich lese immer wieder in den Foren die Geschichten der Opfer des deutschen Familienrechts, und wieviele mag es noch da geben (weil keine Kraft oder kein wissen um dieser Foren).

Meine Geschichte, gleicht denke ich, die vieler Väter hier, in Berlin die KM kennengelernt (Sie wollte in Berlin "studieren"), geheiratet, eine Tochter bekommen. Ich wurde geschröpft, musste Zahnarzt bezahlen, Flüge von Verwandten, Führerschein, etc, als ich rausbekam dass Sie bei einem Urlaub in Chile untreu gewesen ist, reichte ich nach langen hin- und herüberlegen die Scheidung.

Es kam was ich befürchtete. Schwester/Schwager (auch aus Chile, seit 25 Jahren in D) verboten mir jeden Umgang. KM ebenfalls. In den beiden Verfahren wegen Unterhalt und Sorgerecht ging wie hier schon oft zu lesen war unwahrscheinlich hart zu. Die Anwältin der KM überzog mich im Wöchentlichem Turnus mit Verleumderischen Briefe zu, es wurden unfassbare Behauptungen aufgestellt; Ich würde meiner Tochter bei den Besuchen am WE nicht ausreichend zu Essen geben, ich hätte ein geistiges problem, etc. Beim Unterhalt ebenso. Vor der ehe hatte ich keine Schulden, am Ende dieser 65.000€. Mir wurde Unterstellt diesen Betrag in die Schweiz oder sonstwo "versteckt" zu haben. In einer Excel Tablle und alles mit Quittungen belegt, zeigt ich der Richterin wie allein in einem Jahr die Schulden um 19.000€ gestiegen waren.
Es hatte keinen Einfluss.
Die Strategie der Anwältin ging auf, langsame Zermürbung, erosion, immer draufschlagen, aus harmlosen Geschichten Vorwürfe konstruieren, diskreditieren, herabsetzen, Beschuldigen, immer wieder, auch wenn dann alles kein Bestand hat.

Ich bat die KM darum eine Familienberatung/Moderator zu Besuchen, um die Konflikte nicht über der Tochter auszutragen; Abgelehnt
Ich bat darum die Besuche an den WE so zu gestalten, dass ich meine Tochter am Freitag von der KiTa abhole und Montag morgen wieder zurückbringe, um die Konflikte die bei der Übergabe immer vorhanden waren zu vermeiden; Abgelehnt, ich musste Sie IMMER SA. Abend nach dem Abendessen zu Ihrer Mutter bringen und So. wieder Abholen.

Alle Verfahren wurden verloren, meine ex bekam das Unterhaltsbestimmungsrecht, ich die Schulden, Sie den grossteil meines Gehalts, ich Depressionen.

So ging die KM nach Chile, ebenmal 12.000km weit weg mit dem Segen des Deutschen Staates. Da war meine Tochter 4 1/2.
Ein Besuch in Chile bedeutet etwa 3000-4000€ (Flug/Mietauto/Hotel) alles in der Ferienzeit, also Hochpreiszeit. Ein Besuch meiner Tochter hier kostet 2500-2800€, da die KM Sie nicht allein Fliegen lässt und ich somit den Flug der Grossmutter zahlen muss (ach wie schön, kostenlos die Familie in D Besuchen zu können !).
Nun ist es so, dass durch Krankheit, Depressionen und auch die wirtschaftliche Lage ich nicht mehr imstande bin dies zu zahlen, es ist also Kindesunterhalt oder Besuch ! Die Mutter weigert sich nach wievor, dass meine Tochter allein fliegt. Es ist schon ein weiter Flug, aber wenn das geld nicht da ist...

So stehe ich hier; abgekämpft, Krank, ohne Tochter, ohne Geld, ohne Perspektive...wie so viele von Euch...gefordert wird viel von uns Väter, aber Rechte haben wir so gut wie gar keine...

Teil 2 FOLGT

 yltype
Gespeichert
123vendido
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8


« Antwort #1 am: 12. Mai 2010, 11:10:23 »

Viele von Euch die sich nichts anderes wünschen als ein guter Vater zu sein, sehen sich bestimmt im Spiegel Morgens nachdem Sie vom Schlafzimmer am Leeren Kinderzimmer vorbeigegangen sind, und Fragen sich was der ganze Albtraum mit den Anwälten, der ganze Ärger, etc gebracht hat. Nicht viel oder garnichts.

Aber es liegt nicht an Euch, auch nicht an einem guten oder schlechten Anwalt. Es ist einen systemische Frage. JuAmt, Richterinen, KiTa... alle sehen im Vater nur einen Mann, und Männer sind nun mal Täter, und Frauen Opfer, die Rollenverteilung ist festgeschrieben.

Nun stellt sich doch die Frage; "was machen ?" Ewig lamentieren, sich in Foren ausweinen, Fotos der Kinder anschauen und zuhören wie im Innern was an uns zerbricht ? Was ist mit unseren Kindern ? sie wachsen auf ohne Vaterfigur, dass wird Sie ein Lebenlang prägen, und zwar zum Nachteil. Mütter geben Schutz, Väter Selbstvertrauen, Mütter gebe halt, Väter geben Flügel, was wird mit diesen Kindern ohne diese doch wichtige Hälfte ?

Wir stehen hier auf verlorenem Posten, ich weiss. Das Väterfeindliche Konglomerat aus KiTa/JuAmt/FamRichter ist zu übermächtig als dass irgendeiner von uns auch nur einen kleinen Sieg erringen könnte. Das was die Mutter will ist das was auch geschehen wird, basta.

Aber Jungs...in dem Moment wo Ihr Euch damit abfindet, gebt Ihr Eure Kinder auf.

Deshalb rufe ich zum AUFSTAND auf !!

Auch wenn es nur dazu dient unseren Kindern zu beweisen, ich habe für dich gekämpft, immer und immer wieder !!

Lasst uns ZUSAMMEN KÄMPFEN. Frauen beschützen Ihre Kinder, Männer das Rudel, Frauen geben Ihr Leben für Ihr Kind, Männer auch für unbekannte (Feuerwehrmann zB), Mein Gott, wir müssen doch rausgehen und sagen:

SO NICHT !
Das ist unser Vaterrecht !!
Einen Vater zu haben ist Kinderecht !!

Aus Kampf kann man auch Kraft schöpfen, und die braucht hier jeder von uns...Ich eröffne eine Vorschlagsdiskussion was MANN machen kann...in: Verloren und Weitergekämpft ! TEIL 3: "Der Plan"

--------------------
300 Spartaner standen einer Übermacht von Persern gegenüber. Keine Chance auf Sieg. Die Perser forderten die Spartiaten auf Ihre Waffen niederzulegen und sich ergeben. Die Männer Leonidas antworteten; "Kommt und holt Sie Euch !"  gun  gun  gun
Gespeichert
123vendido
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8


« Antwort #2 am: 12. Mai 2010, 11:23:05 »

Also; Vorschläge ?

Meine:

1. Eine Internetseite mit Bildern der "verlorenen" Kinder damit Eure Geschichten ein Gesicht bekommen, Bilder wenn vorhanden und Namen der Richter die gegen Un-Kinderechts Konventionen, Europarecht mit Ihren Urteilen verstossen haben. Richter/JuAmt Mitarbeiter die KM unterstüzt oder geholfen haben den Umgang mit dem Vater zu erschweren oder ganz zu vereiteln, etc

Die Internetseite kann ich erstellen so lange es nicht zu kompliziert wird, müsste logischerweise in Russland auf dem Server sein oder so. In D ginge das nicht denke ich. Gerichtsunterlagen die das Unrecht belegen müssten auch vorhanden sein, damit kein Spinner der gerechterweise dass Kind nicht sehen darf, sich da eine Plattform schafft. (weil kein Unterhalt gezahlt wird, oder Alkoholiker oder so)

2. Geld sammeln und einen Anwalt finden der eine SammelKlage vor EU oder UN Gericht in den Haag einreicht. Gegen die BRD oder einzelne Richter oder Institutionen, die Israelis haben ja auch einzelne Gestapo grössen angeklagt. Also wenn der Ex-Präsident von Jugoslavien vor Gericht steht wieso nicht Richterin XY die besonders viele eklatante Fälle auf dem Konto hat, einfach so stellvertretend für die ganze Kind-Vater-Beziehung Mörder, die denken Sie würden recht sprechen...


Hoffe auf weitere Vorschläge...
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #3 am: 12. Mai 2010, 11:26:26 »

Moin vendido,

bitte fange für die weiteren Teile deines Kampfes keine neuen Threads an, sondern schreibe diesen hier fort.

Du bist übrigens nicht der Erste, der hier rein stürmt und uns zum Kampf aufruft.
Hier kämpft jeder schon auf seine Art seine Kriege aus.

Hast du bereits einen Plan, der uns veranlassen könnte, deiner Fahne zu folgen?

Ich persönlich möchte übrigens auch nicht wie Leonidas und seine 300 Spartaner enden.

Soweit ich mich erinnere, haben er und seine Leute ihre Schlacht verloren!

Auch wenn sie mit ihrem Heldentod den Rest Griechenlands gerettet haben, ziehe ich für mich eine andere Art des Kampfes vor.

Gruss Beppo
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.784



« Antwort #4 am: 12. Mai 2010, 11:38:34 »

*zusammengeführt*

@ 123vendido,

1. Eine Internetseite mit Bildern der "verlorenen" Kinder damit Eure Geschichten ein Gesicht bekommen, Bilder wenn vorhanden und Namen der Richter die gegen Un-Kinderechts Konventionen, Europarecht mit Ihren Urteilen verstossen haben. Richter/JuAmt Mitarbeiter die KM unterstüzt oder geholfen haben den Umgang mit dem Vater zu erschweren oder ganz zu vereiteln, etc
das kann eine ziemlich heisse Kiste werden, auch wenn "der Server in Russland steht". Verstösse gegen das Persönlichkeitsrecht, gegen das Recht am eigenen Bild, die illegitime Publikation von Gerichtsakten und Schriftsätzen oder das an-den-Pranger-Stellen von Richtern oder Behördenmitarbeitern können strafrechtliche Folgen nach sich ziehen - und bringen Dich Deinem Kind keinen Zentimeter näher. Solche Wildwest-Aktionen erzeugen eher den Eindruck eines notorischen Querulanten, bei dem es gute Gründe gegeben haben muss, Mutter und Kindern trotz GSR den Wegzug zu erlauben.

2. Geld sammeln und einen Anwalt finden der eine SammelKlage vor EU oder UN Gericht in den Haag einreicht. Gegen die BRD oder einzelne Richter oder Institutionen, die Israelis haben ja auch einzelne Gestapo grössen angeklagt.
Dir ist schon klar, dass Deutschland nicht Israel und deutsche Institutionen oder Richter nicht die Gestapo sind? Du kannst auch nicht die Wiedereinführung der Todesstrafe für Dir missliebige Personen fordern, nur weil die in Teilen der USA und in China ebenfalls verhängt wird. Abgesehen davon sind Sammelklagen im deutschen Rechtssystem gar nicht vorgesehen.

In Summe: Kein guter Plan.

Just my 2 cents
Martin
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
123vendido
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8


« Antwort #5 am: 12. Mai 2010, 11:44:16 »

...klar es heisst doch "Divide et Impera", teile und herrsche. Wenn jeder für sich alleine Kämpft wird jeder für sich alleine verlieren...
Gespeichert
123vendido
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8


« Antwort #6 am: 12. Mai 2010, 11:47:56 »

"Abgesehen davon sind Sammelklagen im deutschen Rechtssystem gar nicht vorgesehen."

Ich sprach ja auch von EU-Recht oder UN-Kinderechtskonvention. Also Irgendwas muss wir doch ausrichten können oder nicht ? Allein in meinem pers. Freundeskreis sind 3 Väter ohne oder fast ohne Ihre Kinder...es müssen doch 1000de Väter und Kinder betroffen sein !
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #7 am: 12. Mai 2010, 11:51:17 »

Eben, deswegen ist ja auch nicht sinnvoll, wenn sich immer wieder ein neuer Feldherr auf den Acker stellt, und ruft:

"Jetzt alle mir nach!" Oder besser noch: "Geht schon mal vor und kämpft für meine Sache!"

Deswegen nochmal die Frage:
Wie stellst du dir die Schlacht, in die uns führen möchtest genau vor?

Was hast du bisher getan, um deine Ziele zu erreichen?

Was prädestiniert dich zum General?
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Don3
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 117


WWW
« Antwort #8 am: 12. Mai 2010, 11:57:39 »

Hallo 123vendido

Es gibt die Männerpartei .

Schau dir mal das Program an.

Gruß Don
Gespeichert
123vendido
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8


« Antwort #9 am: 12. Mai 2010, 12:13:39 »

Wie stellst du dir die Schlacht, in die uns führen möchtest genau vor?
Was hast du bisher getan, um deine Ziele zu erreichen?
Was prädestiniert dich zum General?

Man, was für´n Quatsch. Ich bin weder General noch jmd für mich Kämpfen lassen ! Meine Tochter ist jetzt 4 Jahre weg. Ich habe Sie seit 16 Monaten nicht mehr gesehen. Für mich kann keiner mehr Kämpfen. Ihre Kindheit, Ihr Erwachsenwerden werde ich nicht mehr miterleben, Sie wurde in Berlin geboren, ist dort in die KiTa gegagen hat einen deutsche Pass aber spricht längst kein Wort Deutsch mehr, ein Rüpckkehr nach D ist also so gut wie ausgeschlossen.

Ich will für die Kämpfen denen sowas bevorsteht ! Für all die Kinder denen eine Teil Ihrer Seele von selbstgerechten Richtern amputiertwerden werden wird.  Ich will kämpfen weil Unrecht geschiet, an Väter die gehindert werden Teil im Leben Ihrer Kinder zu sein (und zwar per Gesetzt im Jahr 2010 im fortschrittlichern Europa (siehe dazu die rechtslage in den USA)

Ich will kämpfen weil der Verlust ständig schmerzt, egal wieviele Jahre vergehen. Ich will kämpfen weil es Diebstahl ist, an uns und an unsere Kinder.
Gespeichert
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.095



« Antwort #10 am: 12. Mai 2010, 12:20:56 »

Servus 123vendido (bist Du bei ebay?)!
Wenn Du etwas konkreter Deinen "Kampf" beschreiben könntest, wirst Du wahrscheinlich auch Interessenten, Anhänger bzw. Mitstreiter finden...

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
papajo
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 781



« Antwort #11 am: 12. Mai 2010, 12:27:07 »

Moin Vendido,

Deine Frust und die Verärgerung kann ich zwar verstehen, jedoch fehlt mir ein tieferer Einblick in die von Dir geplante Durchführung.

Ich will für die Kämpfen denen sowas bevorsteht !

Woher soll man(n) wissen, ob einem sowas bevorsteht?
Wenn, wird dies meist so schnell gehen und (wie auch bei Dir), mit so vielen ungerechtfertigten Mitteln vorgegangen, dass man(n) nur noch REagieren kann.

Gruß
Jo



Gespeichert
wedi-
_wedi
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.588


« Antwort #12 am: 12. Mai 2010, 12:33:35 »

Moin Vendido

Dann hat es mit der zweiten Ehe also auch nicht geklappt?

Gruss Wedi
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #13 am: 12. Mai 2010, 12:51:15 »

Vendido, wir wollen dich gar nicht anmachen, deinen Schmerz klein reden oder die den Kampfgeist absprechen.
Wir alle sind, weil wir einen Kampf gegen dieses System führen und viele tun das nicht nur an der eigenen Front, sondern helfen Anderen durch ihren Rat.

Wir alle wünschen uns natürlich auch effektivere Mittel für unseren Kampf, nur hat bisher noch keiner den Stein der Weisen gefunden.

Und ehrlich gesagt kann ich deinen Beiträgen bisher auch nicht entnehmen, dass du ihn gefunden hast.
Im Gegenteil wirkst du im Moment noch so, als wärst du mit den Realitäten des deutschen Familienrechts noch nicht sehr vertraut.
Deswegen die Frage, warum du glaubst bessere Methoden für den Kampf zu haben als wir hier?

Und solange du selbst nicht mehr als das grobe Ziel kennst, bleibe doch einfach hier und mache mit.

Gruss Beppo
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Politik & Gesellschaft, Soziales  |  Politik, Gesellschaft, Soziales (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Gekämpft und verloren
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 255
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 74

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team