Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 23. Januar 2021, 09:44:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Internet Zensur  (Gelesen 12886 mal)
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #25 am: 03. August 2009, 19:15:30 »

Wie war das noch mit der Ausweitung der Internetsperren über die Kinderpronographie hinaus?

"Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!"

Oder so ähnlich, wurde doch beteuert.

"Das Volk hat sich einfach des Vertrauens der Regierung nicht für würdig erwiesen"
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
julia468
Schon was gesagt
*
Beiträge: 22


« Antwort #26 am: 04. August 2009, 08:48:14 »

Wie war das noch mit der Ausweitung der Internetsperren über die Kinderpronographie hinaus?




Auf den Internetseiten des "Deutschen Historischen Museums" kann man folgendes nachlesen:

"In Berlin begleitete Goebbels die Bücherverbrennung - die in Deutschland zumeist mit Gleichgültigkeit aufgenommen wurde - mit einer Schmährede gegen die "verfemten" jüdischen, sozialistischen und demokratischen Autoren, die in der NS-Kunst und Kultur keinen Platz finden sollten. Bei der "Säuberung" öffentlicher Bibliotheken wurden allein in Berlin bis Ende Mai 1933 rund 10.000 Zentner Literatur beschlagnahmt. Ein Jahr später umfaßten die "Schwarzen Listen" mehr als 3.000 Titel verbotener Bücher und Schriften.
(rbl) "
Hier ist der Link dazu  yltype:

http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/innenpolitik/buecher/index.html

Also ich mache mir darüber schon Gedanken, wenn ich mir die Äusserungen von diversen Volksvertretern  zur Ausweitung der Sperren anhöre.
Die allseits bekannte Fotomontage von John Hartfield könnte man m.M. nach auch  mit heute lebenden "Persönlichkeiten" mit einem "www" im Hintergrund bestücken...

Ich prognostiziere mal: Sie schallt am 27.9.2009 gegen 18 Uhr...

Geh, da schallt gar nix-siehe letzte Volkskammerwahl in der DDR. Da gab es noch nicht einmal ein "where is my vote". Eher eine massenhafte "Auswanderungswelle" .

Gruss

Gespeichert
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.784



« Antwort #27 am: 14. August 2009, 16:53:56 »

eine interessante Ergänzung und Erläuterung über direkte Demokratie per Online-Petition:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,641904,00.html
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.320



WWW
« Antwort #28 am: 18. August 2009, 19:15:12 »

Österreichs Justizministerium blockiert Website eines kritischen Journalisten

Mitarbeiter des österreichischen Justizministeriums und der Gerichte konnten tagelang nicht auf eine Website mit kritischen Inhalten zugreifen. Beim Versuch, die Website www.florianklenk.com aufzurufen, wurde ihnen sogar mit einem Disziplinarverfahren gedroht. Die Sperre trat offenbar kurz nach dem Zeitpunkt in Kraft, nach dem auf der Website ein kritischer Bericht über Vorgänge im Justizministerium veröffentlicht worden war. Das Ministerium stellt Zensur in Abrede und spricht von einem "blöden Zufall".

>Weiterlesen<



Jaja, im Kleinen üben ...
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.320



WWW
« Antwort #29 am: 06. September 2009, 18:49:53 »

http://www.abgeordnetenwatch.de/frage-650-5639--f177085.html#q177085

Zypresse quatscht auf ihre letzten Tage dusselig und nichtssagend rum.
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.786


Ein Leben lang!


« Antwort #30 am: 06. September 2009, 19:05:29 »

http://www.abgeordnetenwatch.de/frage-650-5639--f177085.html#q177085

Zypresse quatscht auf ihre letzten Tage dusselig und nichtssagend rum.

Du bist ja optimistisch!!!

LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.896


Bonnie 2


« Antwort #31 am: 06. September 2009, 19:24:21 »

Hi

Also - Ihr verkennt diese Frau vollkommen. Wenn, dann unsere Tagespresse des 1. Staatsrundfunks muss es doch genau wissen. Dann lasst Euch mal schön belehren. Und mal ehrlich: 8 Jahre konstantes agieren (nicht nur die letzten Tage) müssen gewürdigt werden.

Gruss oldie

PS: Auch das UH-Recht kommt u.a. zum Zuge.  c
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.590


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #32 am: 17. September 2009, 15:39:33 »

Falls jemand das noch nicht kennt:
Rette deine Freiheit

"Du bist Terrorist ist auch nicht schlecht"!
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Politik & Gesellschaft, Soziales  |  Politik, Gesellschaft, Soziales (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Internet Zensur
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 252
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 49

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team