Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 24. August 2019, 21:46:37 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Gericht lehnt Antrag auf Sorgerecht ab, eröffnet aber Verfahren §1666  (Gelesen 4885 mal)
rtw
Frischling

Beiträge: 0


« am: 06. März 2009, 13:31:41 »

Hallo,

was kann so etwas bedeuten?

Die KM wendet Gewalt an, evtl. stehen  **tsts - ID 10**. Übergriffe im Raum usw.

Weis nicht mehr weiter!

Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #1 am: 06. März 2009, 13:35:28 »

Hallo rtw,

solange du nicht mehr schreibst, als diese paar Brocken, wissen wir auch nicht weiter!

Gruss Beppo
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
rtw
Frischling

Beiträge: 0


« Antwort #2 am: 20. März 2009, 14:54:08 »

Hallo,

was soll ich denn mehr schreiben, dass was Ihr da jetzt mit irgendwelchen Zeichen, die ich nicht deffinieren kann, weg gemacht habt, ist so ziemilch schon einiges. Auch steht evtl. noch Gewaltanwendung an. Auch laufende negative Beeinflussung des Kindes, wie schlecht machen des Vaters, usw..

Jahrelanger Umgangsrechtstreit war natürlich vorab, was aber jetzt geschafft ist und dann das übliche, Umzug in eine weit entfernte Stadt. 

Nuntauchen da halt immer wieder so ein paar Ungereimtheiten auf die auf evtl.  **tsts - ID 10**. Übergriffe und Gewalt hindeuten.

Auch verlangt das Kind immer wieder endlich bei mir leben zu wollen und somit haben wir ein Jahr gesammelt und den Anlauf gewagt.

Dazu muss ich noch sagen, dass ich nichtehelicher Vater bin.

Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #3 am: 20. März 2009, 14:57:05 »

Vielleicht, jenseits des gefilterten Wortes noch etwas zum Kontext und sonstige Hintergrundinformationen.

Ansonsten würde ich, auf Basis der vorliegenden Informationen sagen, die Antwort lautet: 42!
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
rtw
Frischling

Beiträge: 0


« Antwort #4 am: 20. März 2009, 15:07:06 »

Was heist denn jetzt schon wieder 42?
Wo kann ich die Schlüssel finden, diese Abkürzungen umzusetzen?
Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.975



« Antwort #5 am: 20. März 2009, 15:13:16 »

Hi welche Abkürzungen?

Es gibt einen Wortfilter, der einige "anrüchrige" Worte filtert,

42 ist die Antwort die der Computer Deep Thought in "Per Anhalter durch die Galaxis" als ultimative Antwort auf die entscheidende Frage gibt.

Übersetzt: Ohne genaue Infos könenn wir nur das antworten oder in eine Kristallkugel gucken.

Die KM hat das ASR, du hast irgnbwann einen Antrag gestellt, dieses auf  dich zu übertragen. Das wurde abgelehnt. Mit welcher begründiung und warum und mit welcher begründung hast du den Antrag gestellt.

Nun scheint das JA einen eigenen Antrag gestellt zu haben, eben dieses SR der Muttre zu entziehen undauf das JA zu übertragen. Mit welcher Begründung?

Das sind 3 der Fragen, die uns helfen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Tina
Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
rtw
Frischling

Beiträge: 0


« Antwort #6 am: 27. März 2009, 13:28:02 »


Die KM hat das ASR, du hast irgnbwann einen Antrag gestellt, dieses auf  dich zu übertragen. Das wurde abgelehnt. Mit welcher begründiung und warum und mit welcher begründung hast du den Antrag gestellt.

Nun scheint das JA einen eigenen Antrag gestellt zu haben, eben dieses SR der Muttre zu entziehen undauf das JA zu übertragen. Mit welcher Begründung?

Das sind 3 der Fragen, die uns helfen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Tina

Hallo,

wer lesen kann ist klar im Vortteil, denn die Headline sagt aus, dass das Gericht das Verfahren eröffnet hat und nicht da JA den Antrag gestellt hat.

Aber dass hier von einigen nicht richtig gelesen wird in diesem Forum habe ich schon öfters festgestellt, trotzdem versuche ich es mal einigermaßen rüber zu bringen.

Den ABR und Sorgerechtantrag habe ich wegen nachgewiesener und zugegebener Gewaltanwendungen die, die Staatsanwaltschaft als erzieherische Maßnahmen abstempelte und das Ermittlungsverfahren einstellte, obwohl § 1631 BGB etwas anderes aussagt. Auch stehen evtl.  **tsts - ID 10**. Übergriffe in Frage, was aber ganz vorsichtig erwähnt wird und nie behauptet wird. Es gibt Andeutungen des Kindes, was darauf hindeutet. Gegen die Einstellung der STa ist Beschwerde eineglegt worden und ist von der GSta wieder aufgenommen worden.

Der Antrag auf Abr und Sorgerecht wurde ohne Begründung abgewiesen, wobei nun dort auch Beschwerde beim OLG einglegt ist und auch angenommen ist.

Nun, das soll es erst einmal sein, wenn die Abkürzungen nun schon benutzt werden könnte man mich ja mal per PN informieren, was das heisst.

VG
« Letzte Änderung: 27. März 2009, 13:31:35 von rtw » Gespeichert
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.785



« Antwort #7 am: 27. März 2009, 13:41:46 »

@ rtw,

wer lesen kann ist klar im Vortteil, denn die Headline sagt aus, dass das Gericht das Verfahren eröffnet hat und nicht da JA den Antrag gestellt hat.

Aber dass hier von einigen nicht richtig gelesen wird in diesem Forum habe ich schon öfters festgestellt
bist Du im richtigen Leben auch immer so pampig? Und funktioniert dort die Methode "Ich stelle irgendeine unverständliche Frage, aber erwarte eine mehrseitige, kompetente Antwort"?

wenn die Abkürzungen nun schon benutzt werden könnte man mich ja mal per PN informieren, was das heisst.
ja, dieser Service ist hier absolut üblich; wir beschäftigen hierfür hübsche Bikini-Damen. Ausserdem gibt es für Lesefaule auch noch einen heissen Tee und 100 EUR Begrüssungsgeld...

Verständnislos
Martin
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.975



« Antwort #8 am: 27. März 2009, 13:41:47 »

Hallo rtw,

ich habe das sehr wohl gelesen.

Nur das Gericht eröffnet von sich aus keine Verfahren.

Entweder wird ein Verfahren durch die Staatsanwaltschaft beantragt, durch ein JA, einen Elternteil oder sonsteinem Berechtigten.

Das Gericht ist dazu da über Streitigkeiten zu entscheiden, nicht diese herbeizuführen.

Als Ergänzung: Wenn ein Antrag abgelehnt wird muß es eine Begründung geben und wenn diese ist : Der Antrag hat keine Aussicht auf Erfolg.

Vielleicht kannst du ja mal die Belehnung und den jetztigen Antrag anonymisiert und in Kurzform reinstellen.

Tina
« Letzte Änderung: 27. März 2009, 13:43:45 von midnightwish » Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
rtw
Frischling

Beiträge: 0


« Antwort #9 am: 27. März 2009, 13:51:40 »

Hallo rtw,

ich habe das sehr wohl gelesen.

Nur das Gericht eröffnet von sich aus keine Verfahren.

Entweder wird ein Verfahren durch die Staatsanwaltschaft beantragt, durch ein JA, einen Elternteil oder sonsteinem Berechtigten.

Das Gericht ist dazu da über Streitigkeiten zu entscheiden, nicht diese herbeizuführen.

Tina

Hallo!!!!

liebe schlaue Frau, da liegst Du aber falsch, wie hier so viele falsch mit ihren Antworten liegen, denn ich habe einen Gerichstbeschluss, mit der Abweisung meiner Anträge und das Gericht hat in dem Beschluss u.a. schriftlich verfasst, dass das Gericht nun nach § 1666 verfährt.

Dort steht man garnichts von Staatsanwaltschaft!!!!

Schau Dir mal den § 1666 BGB an der da in der Überschrift folgendes sagt: "Gerichtliche Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls"
Nun liebe Moderatorin, heute etwas dazu gelernt?

Also bin ich hier doch irgendwie falsch um Hilfe zu bekommen, wenn solch unqualifizierte Worte wie -  ... Staatsanwaltschaft beantragt, durch ein JA - von einem Moderator bekomme!

Viele Grüsse
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.310



WWW
« Antwort #10 am: 27. März 2009, 13:53:55 »

Kind, geh'' auf die Autobahn Ball spielen.

 schild_topicgeschlossen
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
rtw
Frischling

Beiträge: 0


« Antwort #11 am: 27. März 2009, 13:59:19 »

Das ganz normale hier, was in diesem Forum immer wieder zu beobachten ist, wenn ein User Kritik an den schlauen Moderatoren übt, werden die Themen geschlossen.

Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.975



« Antwort #12 am: 27. März 2009, 14:03:00 »

Ein Gericht eröffnet kein Verfahren, wenn es nicht einen irgendwie gearteten Antrag gibt. Es entscheidet nicht, weil es ihm grade in den Kram passt, irgendwas anzuleiern.

Wenn DU richtig gelesen hättest, dann hättest du auch gelesen ,das ich nur Beispiele für Antragsberechtige Personen genannt habe.
Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Allgemein  |  Virtuelle Mülltonne  |  Thema: Gericht lehnt Antrag auf Sorgerecht ab, eröffnet aber Verfahren §1666
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 034
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 1
Gäste Online: 52

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team