Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 17. Januar 2022, 06:14:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Antrag auf ASR durch Ex und ich weiß von nichts  (Gelesen 5024 mal)
hego
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 10


« am: 10. Juli 2003, 09:30:34 »

Hallo erstmal, ich habe ein paar Fragen:

Hatte Termin beim Jugendamt abgesagt, wegen Krankheit.
Habe dort angerufen um wass es eigentlich geht - Von dort wurde mir gesagt, meine EX hätte ein Antrag beim Gericht gestellt, wegen alleinigem Sorgerecht für die Kinder.
Mir liegt kein Schreiben vor, sowie auch nicht meinem Anwalt. Beim Jugendamt sollte ich dann telefonisch meine Stellungnahme abgeben. Habe dies verweigert - mit der Begründung, sie sollten mir zuerst ein Schriftstück zukommen lassen. Zumal würde ich das noch mit meinem Anwalt besprechen. Dies läuft alles hinter meinem Rücken.

Sie will wohl das alleinige Sorgerecht, was ich persönlich nicht einsehe. Dies geht meineserachtens darauf hinaus, mir die Kinder noch mehr zu entfremden.
Eine Info von ihr kommt sowieso nicht. Sie hat in 9 Monaten erst 1 mal bei mir angerufen. Ferner habe ich die Kinder erst 1 mal in dieser Zeit gesehen - das war allerdings nur für 2,5 Stunden.
Wer kann mir hierüber noch genauere Auskunft geben?
Für jede Nachricht und Info bin ich dankbar.
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.357



WWW
« Antwort #1 am: 10. Juli 2003, 10:20:28 »

Mojn hego,

ich denke, da läuft eine ganz miese Geschichte und Du musst mit aller Entschlossenheit dagegen angehen.

Zunächst: Die gemeinsame elterliche Sorge ist der Regelfall nach § 1626 BGB. Das alleinige Sorgerecht kann nur nach  § 1671 BGB auf den Antragsteller übertragen werden. Knifflig wirkt sich noch der § 620 ZPO aus. Dieser besagt:

[align=center]§ 620
Einstweilige Anordnungen[/align]
Das Gericht kann im Wege der einstweiligen Anordnung auf Antrag regeln:
1. die elterliche Sorge für ein gemeinschaftliches Kind;
2. den Umgang eines Elternteils mit dem Kind;
3. die Herausgabe des Kindes an den anderen Elternteil;
4. die Unterhaltspflicht gegenüber einem minderjährigen Kind;
5. das Getrenntleben der Ehegatten;
6. den Unterhalt eines Ehegatten;
7. die Benutzung der Ehewohnung und des Hausrats;
8. die Herausgabe oder Benutzung der zum persönlichen Gebrauch eines Ehegatten oder eines Kindes bestimmten Sachen;
9. die Maßnahmen nach den §§ 1 und 2 des Gewaltschutzgesetzes, wenn die Beteiligten einen auf Dauer angelegten gemeinsamen Haushalt führen oder innerhalb von sechs Monaten vor Antragstellung geführt haben;
10. die Verpflichtung zur Leistung eines Kostenvorschusses für die Ehesache und Folgesachen.

Der § 620 ZPO hat es wirklich in sich. Im Prinzip kann hierdurch nahezu jedes Thema im Familienrecht ohne Anhörung des Betroffenen durchgedrückt werden. Ich habe zwar von noch keiner Anwendung des § 620 ZPO gehört, das muss aber nichts heißen.

Für die Übertragung des ASR müssen gewichtige Gründe glaubhaft gemacht werden. Und wenn Du Dir in der Vergangenheit nichts hast zu Schulden kommen lassen, wird diesem Antrag nicht zugestimmt werden. Hierbei ist es wichtig, dass Du in einem evtl. Prozess Deinen Fokus ausschließlich auf das Kindeswohl legst. Egal mit welchen Zicken Deine Ex Dich auf Trab hält, das ist eine Sache zwischen Euch beiden. Für Dich darf nur das Kindeswohl im Vordergrund stehen. Hierbei kommt für Dich begünstigend hinzu, dass sie ja in der Vergangenheit erfolgreich den Umgang zwischen Dir und Deinen Kinder boykottierte und damit gegen § 1684 BGB verstoßen hat.

Ich wünsche Dir und Deinen Kindern ganz viel Kraft und dass ihr euch bald wieder in die Arme schließen könnt.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
mel
Gast
« Antwort #2 am: 10. Juli 2003, 16:03:37 »

hi hego,
die anderen berichte von deep und sylvie stimmen zu 100%
ich habe auch diese erfahrungen machen müssen..
kinder 1 sieben monate nicht gesehen
kind 2 über 18 monate nicht...
beantrage beim AM über einen EA antrag das sorfortige besuchsrecht.
wenn du zu lange wartest kannst du das pech haben das man dir ein betreute besuchsrecht auerlegt.

diese dauert bei mir seit 2 jahren an.
obwohl das BGH geurteilt hat, das ein betreutes besuchsrecht nicht mehr als 10 mal statt finden darf...

das AG hat meiner ex auch das volle sorgerecht gegeben.
termin beim olg im september 03

infos auch unter WWW.pappa.com... urteile
dort kannst lesen wieso deiner ex auch das sorgerecht entzogen werden kann.
gruss
mel
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.357



WWW
« Antwort #3 am: 10. Juli 2003, 16:19:07 »

Ich meine, mel spielt auf das Ureil des Amtsgerichts Frankfurt an, das hier zu finden ist.

Einer Mutter wurde wegen fortgesetztem Umgangsboykotts das Sorgerecht aberkannt und auf den Vater übertragen. Der Fall ist allerdings so hart, die Richter hatten gar keine andere Wahl.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Sorgerecht (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Antrag auf ASR durch Ex und ich weiß von nichts
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 411
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 27

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2022 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team