Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 23. Juli 2019, 12:01:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Nur Ärger mit Ex und Stiefkindern  (Gelesen 22186 mal)
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.310



WWW
« Antwort #25 am: 11. Juli 2008, 12:32:14 »

Aber all das versteht eben auch nur der, der es erlebt.
Same to you.

Weißt, wer seinen Standpunkt mit so vielen Worten darlegen und verteidigen muss, hat ein Problem. Mit seinem Standpunkt.
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
nichtplatt
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 270


« Antwort #26 am: 11. Juli 2008, 12:35:29 »

Hi JensB2001,

jetzt sitze ich hier und schreibe mir die Finger wund und Du kommst mir zuvor. Na prima.
Schließe mich Deiner Meinung ganz und gar an und lösche meinen Text.

Die gute Frau ist irgendwie beratungsresistend. Ich befürchte, dass alle Beteiligten, KV, KM und die Kinder gut miteinander klarkommen und die gute freiberufliche Übersetzerin auf der Strecke bleibt. Die Welt kann doch so ungerecht sein. Dabei passen leitende Bankangestellte und freiberufliche Übersetzerinnen so gut zusammen.

Da werde ich mir einmal eine knackige Friseuse schnappen. Da laufe ich nicht Gefahr, dass ich intellektuell überfordert bin.

Wie sagt man so schön:

dumm ................................................. gut.   Bitte nicht hauen!!

LG
Nichtplatt
Gespeichert
Mondhexe
Gast
« Antwort #27 am: 11. Juli 2008, 12:39:17 »

Nein, du täuschst dich, tiefschürfender Gedanke. Ich halte meinen Standpunkt für richtig und habe kein Problem damit, ihn zu verteidigen. Wenn aber die Leute nicht richtig lesen, mich absichtlich falsch interpretieren und mir Verhaltensweisen oder Tatsachen unterstellen, die nicht der Wahrheit entsprechen, dann habe ich dennoch so viel Hoffnung, dass man mit ein bisschen gutem Willen eigentlich nachvollziehen können müsste, was ich meine. So viel traue ich der Menschheit eigentlich noch zu. So unverständlich drücke ich mich ja nun auch nicht aus. Aber letztlich - was andere über mich denken, ficht mich auch nicht an. Es ist sehr einfach, über Leute zu urteilen, die man nicht kennt. Ich werde die Probleme also wieder allein mit meinem Freund und ein paar Verwandten wälzen, wenn in diesem offensichtlich als "professionell" ausgezeichneten Forum keine Hilfe zu erwarten ist.
Gespeichert
luca
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 378


« Antwort #28 am: 11. Juli 2008, 12:42:18 »

@nichtplatt

empörtes ALSO!   mad3

Hallo Mondhexe,

es ist schon viel geschrieben worden, von mir nur ganz kurz. Deine "Befindlichkeiten" können wohl so manche verstehen, deine Art nicht- und das mußt und kannst du sicher verstehen. Probiere es in einem anderen Ton, vielleicht klappts dann.

lg Nadine

PS: Intelligenz hat nichts mit Bildungsgrad zu tun für mich, sondern auch damit, wie man mit Menschen umgeht
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #29 am: 11. Juli 2008, 12:43:29 »

Liebe Mondhexe,
man muss deine Aussagen garnicht interpretieren, denn du drückst dich ziemlich eindeutig aus.

Dass du in wirklichkeit was anderes gemeint haben könntest, kann man allerdings nicht erkennen.

Gruss Beppo
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Mondhexe
Gast
« Antwort #30 am: 11. Juli 2008, 12:51:34 »

Ich sehe, das Niveau dieses Forums ist ja wirklich unter aller Kanone.

Um mich mal auf dasselbe Niveau zu begeben wie Nichtplatt:

Ja, such dir ne fette Friseuse, mach ihr drei Kinder (dumm b**** gut, hast recht), stell ihr ein Häuschen hin und lass dich abservieren, weil dummer Asylbewerber besser b***** als du. Mal sehen, wie du dich dann fühlst. Bestimmt nicht intellektuell überfordert, aber doch ziemlich angeschissen, oder? Du läufst dann Gefahr, dass du nie wieder ein normales Leben wirst führen können.

Es ist noch so eine haltlose und unverschämte Unterstellung, zu behaupten, dass KV, KM und Kinder ohne mich bestens zurecht kommen würden. Ich sagte bereits mehrere Male (ich wiederhole es nicht deshalb, weil ich ein Problem damit hätte, sondern weil es keiner kapiert), dass die KM schon lange bevor KV und ich uns kennenlernten, ständig Stress gemacht hat und meinen Freund wegen Wochenendtauschs und sonstigen eigenen Belangen erpresst hat. Das hat mit mir überhaupt nichts zu tun. Die beiden haben ihre Probleme zusammen, er befreit sich nicht von ihrem Pantoffel, unter dem er immer noch steht. Aber das war so, bevor ich kam, und das wird wohl auch weiterhin so sein.

Mein Freund und ich passen in der Tat sehr gut zusammen (jedes Töpfchen findet sein Deckelchen), und das spürt die Exe eben auch. Und genau das wurmt sie ja so und sie möchte es zerstören. Mein Freund hat schon oft gesagt, wie viel besser alles gewesen wäre, wenn wir uns früher kennengelernt hätten. Aber so ist das Leben eben.

Von euch Männern hier muss mich keiner lieben - danke, ich habe einen Freund. Dass viele Männer Angst vor Frauen haben, die auch was in der Birne haben, ist ja auch nichts neues. Dass viele Männer da Rot sehen und zum Tier werden und mit ihren Bemerkungen gegen intelligente Frauen unter die Gürtellinie gehen, hätte ich mir denken können, bevor ich dieses Forum betreten habe. Auch Frauen haben mich hier kritisiert - aber längst nicht in einer so billigen Weise wie die paar Machos in den letzten Beiträgen.
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.310



WWW
« Antwort #31 am: 11. Juli 2008, 12:57:57 »

Nein, du täuschst dich,
Nö.

Ich halte meinen Standpunkt für richtig
Eben. Das ist dein problem. Dir kommt nicht ansatzweise die Idee, dein Standpunkt könnte überdenkenswert sein. Andererseits verlangst du exakt dieses von anderen Menschen. Diese sollen deinem Standpunkt zuliebe den eigenen aufgeben.

Wenn aber die Leute nicht richtig lesen, mich absichtlich falsch interpretieren
Schon was Sender-Empfänger-Problem gehört?

Aber letztlich - was andere über mich denken, ficht mich auch nicht an.
Dafür gibt's einen Namen und 'ne ICD-Nummer.

Forum keine Hilfe zu erwarten ist.
Sorry, deine Wunschantwort ist derzeit nicht verfügbar. Versuche es in einem halben Jahr erneut.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Smilla
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 285



« Antwort #32 am: 11. Juli 2008, 13:02:15 »

Hallo Mondhexe,

ich verstehe Deine Wut, die zum Teil wirklich berechtigt ist!

Das Niveau dieses Forums ist in der Tat hoch....auch wenn es manchmal heftige Angriffe gibt,
die in Deinem Fall etwas unter der Gürtellinie treffen.

Woran das liegt, haben Dir hier schon viele User geschrieben: Dein arroganter Tonfall
(Das soll allerdings manche Ausrutscher hier nicht rechtfertigen!)

Ich kann Dir nur den gleichen Rat wie Luca geben:
Probiere es nochmal etwas ruhiger und sachlicher. Ziehe die KM nicht derart in den Dreck
und sei ein bißchen selbstkritischer.

Dann werden sich auch hilfreiche Antworten finden!

Ansätze davon waren ja schon in Deiner Antwort # 22 zu erkennen.

LG
Smilla
Gespeichert
Rainbow
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 64



« Antwort #33 am: 11. Juli 2008, 13:03:10 »

liebe mondhexe,
lass es bleiben.
wenn du dir die beiträge in den foren hier durchliest, wirst du mit deiner von dir behaupteten intelligenz sicher erkennen, dass deine art hier etwas besonderes darstellt. allerdings nicht unbedingt im positiven sinne.

nicht wir hier sind die exoten, glaub es mir.

bei einigen deiner gift und galle meldungen ist mir übrigens kurz der gedanke gekommen, ob die ganze geschichte vielleicht ein fake ist und lediglich der provokation dienen soll??

rainbow

ps.: wieso machos??? question
« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 13:07:42 von Rainbow » Gespeichert
nichtplatt
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 270


« Antwort #34 am: 11. Juli 2008, 13:03:53 »

Hi,

Zitat
Ich sehe, das Niveau dieses Forums ist ja wirklich unter aller Kanone.

Immer schön korrekt bleiben und nicht verallgemeinern. Ich habe kein Nie wo. Als mach für meine Äußerungen doch die anderen User nicht verantwortlich.

nichtplatt, der gerade sein Nie wo sucht und nicht weis, wo er es hingelegt hat. Kann man das eigentlich essen?



« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 13:33:31 von nichtplatt » Gespeichert
Mondhexe
Gast
« Antwort #35 am: 11. Juli 2008, 13:06:54 »

@nichtplatt

empörtes ALSO!   mad3


Danke, Nadine. Das von Nichtplatt kommt wohl wirklich daher, dass er keine mehr platt legt, SCNR. Ignorieren. Dass ich auf dieses Niveau bisher selbst verzichtet habe, hat euch ja wahrscheinlich alle maßlos provoziert. Eine, die keine Smileys setzt und niemanden dumm anmacht, sich für jede noch so harte Kritik zunächst auch noch artig bedankt. Vielleicht dient es der Entspannung und der Erheiterung, dass auch ich unintelligent kann.

Ich weiß nicht, weshalb du meine "Befindlichkeiten" in Anführungszeichen setzt. Damit entwertest du sie schon wieder. Ja, ich bin ein Mensch und habe Befindlichkeiten, ohne Anführungszeichen.

Ob du es glaubst oder nicht, ich gehe mit anderen Menschen gut um, solange sie mir nicht dumm kommen. Wie Wespen, die auch nur stechen, wenn sie bedroht werden. Aber ich muss ab einem gewissen Grad andere auch in ihre Schranken weisen. Was ich hier vor anderen über die Exe geäußert habe, habe ich natürlich nie ihr selbst gegenüber geäußert. So blöd kann ja nicht mal ich sein. Aber anonym werde ich mir ja wohl Luft machen dürfen. Und ich habe auch einige überspitzte Äußerungen bereits zurückgenommen und sie durch meine derzeitige - doch im Ansatz verständliche - Wut zu entschuldigen versucht.

Wie gesagt, ich gehe mit meinem Freund gut um - würde er mich sonst lieben - gehe mit seinen Kindern gut um - im Vergleich zum Stiefvater wohl auf jeden Fall - weise sie natürlich gelegentlich zurecht, wenn sie frech sind und nur Unsinn machen - bin mit der Exe gut umgegangen, verständnisvoll, freundlich, nett.

Wer hier nicht gut mit dem anderen umgeht, ist die Exe mit mir und meinem Freund. Und damit bestätigt sich das, was du selber gesagt hast: Intelligenz und Umgang hat wohl was miteinander zu tun.

Gespeichert
Mondhexe
Gast
« Antwort #36 am: 11. Juli 2008, 13:15:17 »

Jetzt bin ich wirklich empört, nur weil jemand meine Gedankengänge nicht nachvollziehen kann, werde ich auch noch als FAKE hingestellt?

So viel Zeit hätte ich nun wirklich nicht, mir so was Ernstes nur zum Spaß auszudenken. Ich müsste schon längst an der Arbeit sitzen, aber wenn ich hier seit zwei Tagen einige Zeit verbringe, dann in der Tat, weil ich mich in meiner derzeitigen Situation nicht gut fühle.

Wer meint, ich sei ein Fake, kriegt auf Wunsch gerne meinen Namen, Adresse, Telefonnummer per PN. Und kann sich dann von der Wahrheit überzeugen. Das ist jetzt wirklich allerhand.
Gespeichert
JensB2001
eingeschränkt
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.082


« Antwort #37 am: 11. Juli 2008, 13:17:37 »

Sorry, ich nochmal, auch wenn ich mich ja eigentlich schon ausgeklingt hab...

Nicht das Forum ist unter aller Kanone...sonder DU!

Ist etwa so als wenn du auf der Autobahn unterwegs bist u dich über den Radiosprecher augfregst, der im Verkehrsfunk durchgibt, EIN Geisterfaher auf der A **.. :  "Wieso einer du Depp, da sind Hunderte!!!"

Inzwischen hast du ja jedem hier deine Meinung gegeigt..in eine rArt un Weise, die tief unter einem allgemeinem Niveau liegt..

U du merkst es bis jetzt noch nichtmals das es einfahc an deiner Art u Weise liegt dich zu artikulieren..vermutlich liegt das aer an deiner imensen Intelligenz..

Klar am besten hälst du dich an die die dir nach der Nase tanzen u entsprechend dir nach der Nase reden...

Das nun das dein LG auch sein soll, bezweifle ich etwas..vielleicht noch oder vielleicht tut er es ebenso weil er seine Ruhe vor dir haben will, was auch immer.wenn er eben falls so gestrickt ist wie du, na dann gute Nacht für die Kids..

Zitat
 Dass viele Männer Angst vor Frauen haben, die auch was in der Birne haben, ist ja auch nichts neues. Dass viele Männer da Rot sehen und zum Tier werden und mit ihren Bemerkungen gegen intelligente Frauen unter die Gürtellinie gehen, hätte ich mir denken können

Is klar..buah haben wir da Angst vor..
Dieses Rollendenken ist in etwa genauso großer Schwanchsinn, wie das Rollendenken: Kinder gehören immer nur zur Mutter

Intelligente Frauen? ..Aber nen doch bite nicht Frauen für intelligent die nur so herablassend, menschenverachtend u vulgär über andere Menschen herziehen können u sich nur so artikulieren können wie du es tust...

Dir scheint es mehr als schwer zu fallen, eine normale entspannte, ruhige u normale Wortwahl zu finden..


Zitat
Mein Freund und ich passen in der Tat sehr gut zusammen (jedes Töpfchen findet sein Deckelchen),
Wenn dem doch so ist, dann weiß ich nicht was du so sehr an ihm auszusetzen hast?Huch
Denn irgenwie lässt du doch genauso über ihn ab, über deinem Pantoffelhelden (was nun dine Wortwahl war, er steh ja unter dem Pantoffel der Ex (und deinem wohl scheinbar auch), somit ist er ein Pantoffelheld)


Inzwischen ist mir klar warum du dich Mondhexe nennst....wer dich erlebt, der wird es sich genau denken können, woher der Nick kommt Mond Hexe...  

Und jetzt entschuldige ich mich für meine niveaulose Art die ich dir hier entgegengebracht habe..bzw. mich auf die gleiche herabgelasen habe..aber irgendwie mußte ich das los werden..

Nun dir noch viel Glück als Geiterfaherin auf der Autobahn.helfen kann dir wohl eh keiner..ausser der nächste Brückenpfeiler...........
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.383


Ein Leben lang!


« Antwort #38 am: 11. Juli 2008, 13:19:10 »

Leute, wir haben sporadisch immer wieder Leute, die hier herkommen und hören wollen, wie Recht sie doch haben.

Sie will von ihrer Meinung nicht abweichen, sie ist weiß und die Ex ist schwarz.

Gebt es doch einfach auf und kümmert euch um die, die Hilfe wirklich wollen.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
nichtplatt
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 270


« Antwort #39 am: 11. Juli 2008, 13:32:21 »

Hi @Mondhexe,

Meine ganz persönliche Meinung. Ich halte Dich nicht für intelligent und anscheinend geht Dir sämtliche soziale Kompetenz ab. Selbst ein Einzeller, sofern er schreiben könnte, würde es merken, wenn er nicht nur von einem , sondern von fast allen Usern Gegenwind bekommt. Dieser Einzeller würde sich fragen, warum das so sein könnte. Du hast diese Antwort schon bekommen.

Daraus gelernt hast Du nichts. Somit schlussfolgere ich, in Deiner persönlichen Umgebung hört Dir keiner mehr zu. Und zu guter letzt folgende Frage.

Warum lässt sich ein so intelligente,gebildete, junge, anständige und gutaussehende Frau mit hervorragenden Hintergrund und guten Finanzen mit einem finanziell platten und mit 3 Kindern gesegneten Mann ein?

Die Antwort kann ich mir auch gleich selber geben.




nichtplatt

« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 13:36:27 von nichtplatt » Gespeichert
Mondhexe
Gast
« Antwort #40 am: 11. Juli 2008, 13:45:30 »


Warum lässt sich ein so intelligente,gebildete, junge, anständige und gutaussehende Frau mit hervorragenden Hintergrund und guten Finanzen mit einem finanziell platten und mit 3 Kindern gesegneten Mann ein?


Aus LIEBE? Kennst du dieses Wort?
Gespeichert
Mondhexe
Gast
« Antwort #41 am: 11. Juli 2008, 13:52:45 »

Somit schlussfolgere ich, in Deiner persönlichen Umgebung hört Dir keiner mehr zu.

Falsche Schlussfolgerung! Oder sind meine Eltern, mein Bruder, Schwägerin in spe, Schwiegermutter und Schwager in spe, meine Großeltern, gute Freunde von mir und meinem Freund alle KEINER?

Es hören mir sehr viele Menschen zu. Und vielleicht hast du auch gelesen, dass meine Schwiegermutter in spe vollstes Verständnis dafür hätte, wenn ich ihrem Sohn irgendwann den Laufpass gebe. Weil auch in ihren Augen er der Pantoffelheld ist und ihre Ex-Schwiegertochter ne Nulpe. Mich schätzt sie sehr, aber eine Patentlösung gibt es für dieses vielschichtige Problem wohl in der Tat nicht. Wenn es die Betroffenen und ihre persönlichen Bezugspersonen nicht lösen können, wie dann anonyme Leute aus irgendeinem Forum. Ich hatte eben nur gedacht, dass vielleicht jemand, der es von außen betrachtet, mit Abstand etwas Konstruktives dazu sagen könnte. Aber das hält sich ja leider in Grenzen.
Gespeichert
Rainbow
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 64



« Antwort #42 am: 11. Juli 2008, 14:02:17 »

mondhexe, du bügelst mit deiner ausdrucksweise hier alle nieder, ziehst deinen derzeitigen partner und dessen exe gnadenlos runter.

du vermittelst absolut nicht das gefühl rat zu suchen.

du machts eher den eindruck, dass du (wie schon von einigen usern hier geschrieben) nur deine fixierte und sehr enge meinung bestätigt haben willst.

in diesem forum gibt es haufenweise gute ratschläge und ebensolche tipps - dafür muss man allerdings für diese auch offen sein.

« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 14:04:23 von Rainbow » Gespeichert
JensB2001
eingeschränkt
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.082


« Antwort #43 am: 11. Juli 2008, 14:07:17 »

Wir sehen esd von außen!!

Allerding können wir nur das sehen was du uns berichtest und wie du es tust..
Und das genau sagt nunmal leider sehr viel über DICH aus..das du das natürlich nicht hören möchtest ist inzwischen allen klar geworden, ..u das dir das nicht passt, ist auch klar, weil du dir am intelligentesten und normalsten vor kommst..

Wir könne jetzt natürlich alle gehgen die Ex, gegen den Neuen de rEx u gegen die Kinder und gegen deinen LG mitwettern mit dir..
Allerdings kann dir offensichtlich einiges nicht so abgekauft werden wie du es darstellst..

Und hilfe ist hier etwas sehr schwer, wenn da jemand eh nur gegen alles u jeden wettert, so wie du..

Dir wird sicherlich mehr geholfen sein, dich an dich zu halten die dir mehr nach deiner Nase reden, sofern es die denn wirklich gibt..u sofern es denn dann wirklich ihre Meinung ist..

Fakt ist, die Kids sind hier mehr als die die es trifft..u die bei der ganzen Sache hinten überfallen..u die die Leid tragenden sind..

Alles im allem, denk vielleicht nochmal über deine Art und Weise nach..vielleicht klappt es dann auch mit der Umwelt etwas besser..
Gespeichert
Wolkenhimmel
Gehört zum Inventar
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.003


Zurzeit ohne Wolken!


« Antwort #44 am: 11. Juli 2008, 14:19:02 »

Hallo Mondhexe,

ich habe mich heute morgen endlich mal im Forum angemeldet, nur, weil ich Dir auf Dein Ausgangsposting antworten wollte. Zwischenzeitlich war ich mehr als schockiert über Deinen Ton, aber nun versuche ich es mal losgelöst vom allgemeinen Tenor und konstruktiv 

Im übrigen bin ich in einer ähnlichen Situation wie Du, allerdings habe ich auch ein eigenes Kind - dafür ist die Ex meines LG auch kein Engel und überhaupt nicht mein Fall, allerdings aus anderen Gründen.

Deine Situation ist natürlich sehr verfahren. Weil zu viele Menschen an der Auseinandersetzung beteiligt sind, und scheinbar - mE - nicht genug kommuniziert wird.

Ich würde es an Deiner Stelle evtl. folgendermaßen versuchen (da musst Du nicht mitgegehen...)

- Deinen Kontakt zu den Kindern so gut es geht zu beschränken. Natürlich musst Du nicht verschwinden, aber es würde bestimmt erst mal Luft zum Atmen schaffen.
- Dir jegliche Bemerkung über die KM den Kindern gegenüber verkneifen, und wenn es noch so schwer fällt. Auch nicht darauf reagieren, wenn die Bemerkungen der Kinder verletzend sind. Es sind Kinder, die sind manchmal grausam... und manchmal wissen sie in dem Alter einfach nicht, was man mit Worten anrichten kann. Das würde auch helfen, wenn sie Dich evtl. auch nur provozieren wollen. Ohne Reaktion von Dir macht es vielleicht keinen "Spass" mehr.
- Deinem LG ruhig und vorwurfsfrei erklären, dass es Dich verletzt, wenn es Exe auf Deine Kosten finanziell besser geht, aber natürlich nur für den Teil, den er freiwillig leistet.
Andererseits ist es natürlich schon so, dass Du ja wissen musstest, auf was Du Dich einlässt, als Du mit ihm zusammen gekommen bist, oder?

Wo ich den anderen in ihrer Kritik Recht geben muss, ist die Sache mit den Kindern. Klar hat seine Ex sich aus der Beziehung verabschiedet, er ist dadurch verletzt worden und hat ihr die Kinder zum "das hat sie jetzt davon" überlassen. Aber für die missliche Lage mit ihren Eltern können die Kinder nichts. Und wenn die Situation bei der KM wirklich so schlimm ist, würde ich von jedem Vater erwarten, dass er sich dieser Verantwortung stellt und versucht, die Kinder zu sich zu holen. Auch, wenn er Dir damals sagte, er wolle die Kinder nicht. Lebenssituationen ändern sich.
Stell' Dir doch einfach mal vor, Dein LG würde sich bei einem potentiellen Kind mit Dir so aus der Verantwortung schleichen. Nicht schön, oder?

Leider kann ich jetzt nicht umfangreicher antworten, ich werde den Thread aber weiter verfolgen.

VG vom Wolkenhimmel
Gespeichert

Es ist ein Irrglaube, dass man jede Menge emotionales Porzellan zerdeppern und hinterher trotzdem jederzeit zu altem Vertrauen zurückfinden könne. Was kaputt ist, ist kaputt - und bleibt es auch. (brille007 am 7.10.10)
Mondhexe
Gast
« Antwort #45 am: 11. Juli 2008, 14:57:46 »

Hallo Wolkenhimmel,

ich finde es nett, dass du dir in Ruhe die Zeit genommen hast, tatsächlich etwas Vernünftiges zu meinem Problem zu sagen, das dir ja irgendwie bekannt vorkommt.

Ich gehe mit all deinen Vorschlägen völlig konform.

Wie gesagt habe ich meinem Freund schon lange versucht, klar zu machen, dass ich den Kontakt zu seinen Kindern einschränken möchte. Allmählich akzeptiert er dies ja auch. Und dennoch sind wir beide nach wie vor der Meinung, dass die Kinder mich zunächst ins Herz geschlossen hatten, leider aber aufgehetzt werden. Und die Kinder hassen mich ja auch nicht nur! Ihren Loyalitätskonflikt habe ich ja oben beschrieben. Weil sie ihre Mama lieben, müssen sie sagen, ja Mama, die Neue ist doof, wenn Mama das hören will. Aber egal wie, man kann die Idylle nicht erzwingen, ein wenig Abstand tut bestimmt allen gut.

Zur Exe wollte ich nie persönlichen Kontakt (das war auch so eine Schnapsidee meines Freundes), ich werde auch keinen mehr suchen. Ja, ich halte sie aus meinem Leben fern so gut es geht, wenn am Feierabend zehn SMS hin- und hergeschickt werden und der Feierabend für meinen Freund und mich gelaufen ist. Sie mischt sich einfach zu viel ein, ist ständig präsent. Man kann nicht einen Tag vergessen, dass es sie gibt.

Eine fruchtbare Kommunikation setzt auch eine gewisse Bereitschaft und eine Grundintelligenz bei allen Beteiligten voraus. Einer wirklichen Unterredung mit mir geht die Exe ja bewusst aus dem Weg.

Ja, ich habe gewusst, dass mein Partner drei Kinder hat, als ich ihn kennenlernte. Allerdings war in der Anfangszeit nicht abzusehen, welche sozialen Abgründe sich da auf der anderen Seite dahinter verbergen. Bei der Vorstellung das übliche: "Ich habe drei Kinder, die sehe ich am WE, und ich habe zu meiner Ex ein lockeres, entspanntes, freundschaftliches Verhältnis im Interesse der Kinder". So rosig ist es nur leider nicht, das habe ich dann erst im Laufe der Zeit gemerkt.

Dass ich ihn für manche Verhaltensweisen kritisiere, liegt ganz einfach daran, dass man nach eineinhalb Jahren nicht mehr mit der rosaroten Brille rumläuft. Natürlich ist er nicht unfehlbar. Dennoch liebe ich ihn (auch wenn ich vielleicht nicht mehr wahnsinnig verliebt bin), und daher verteidige ich ihn auch. Denn ich finde nach wie vor nicht, dass er sich vor seiner Verantwortung drückt.

Wenn ich ein Kind mit ihm hätte und ich würde ihn aus freien Stücken verlassen, so glaube ich kaum, dass ich ihn dazu zwingen würde, das Kind zu nehmen. Als Mutter würde ich alles daran setzen, dass es bei mir bleibt. Anders, wenn er mich sitzen lassen würde. Dann würde ich schon sagen, Junge, das ist auch dein Kind.

Seiner Verantwortung in Form von KU und Besuchsregelungen kommt er einwandfrei nach. Kein Gericht der Welt kann aber einen Vater zwingen, Kinder gegen seinen Willen bei sich aufzunehmen. So weit hat er sich bereits informiert. Dass ich da moralische Bedenken habe, mehr als er, habe ich ja auch schon geschildert. Aber letztlich ist das seine Entscheidung und nicht meine. Wer bin ich, dass ich ihn zwinge, die Kinder zu nehmen? Es sind nicht meine. Wie er jetzt in der Situation reagiert, muss er selbst wissen, ich kann meine Meinung dazu sagen. Aber mit den Konsequenzen seiner Entscheidung muss er leben.

Was das Provozieren der Kinder angeht, so hast du bestimmt recht. Ich bin in den letzten Monaten schon viel gelassener geworden, es interessiert mich nicht mehr, wenn niemand "Guten Appetit" sagt, alle wortlos vom Tisch aufstehen, wenn sie fertig sind, und ihre dreckigen Tempotücher in der ganzen Wohnung verstreut auf dem Boden liegen lassen. Mein Freund sagt auch, in seiner Kindheit herrschten andere Sitten, aber das ist jetzt zu spät, das schaffen wir bei denen nicht mehr. Das ist Resignation.

Du hast recht, irgendwann wird es ihnen auch keinen Spaß mehr machen, mir mitzuteilen, dass Mama mich hasst. Erstens werden sie älter und vernünftiger und zweitens werde ich es alles immer mehr an mir abprallen lassen.

Im Grunde genommen denke ich, dass wir schon den richtigen Weg einschlagen, aber leider leider leider ist da eben die Exe, die sich wirklich nicht gerade sehr klug verhält und auch nicht viel aus der Sache gelernt hat. Und gerade weil sie sich so unmöglich verhält und ihm nur Scherereien macht, kann ich es nicht akzeptieren, dass er im Interesse der Kinder ihr das Leben vereinfachen will (auch wenn er ihr das Geld nur leihen würde, wie er sagt), wenn er es irgendwie kann. Dann frage ich mich dann schon manchmal, und wer bin ich, wenn er mich doch liebt? Diese Gefühle habe ich ihm gegenüber mehr als einmal zum Ausdruck gebracht. Die Antwort lautet eben immer, dass ich nicht eifersüchtig sein darf, dass alles, was er für seine Exe tut, indirekt ja nur seinen Kindern hilft. Und so weiter.

Abfällige Bemerkungen über die Exe gegenüber den Kindern verkneife ich mir so gut wie es geht. Wenn allerdings die mittlere Tochter heult, weil sie Angst hat, dass der Stiefvater wieder kommt, obwohl er bereits polizeilich der Wohnung verwiesen wurde, dann habe ich auch schon mal gesagt, "ich kann eure Mama nicht verstehen, dass sie sich von dem Typ nicht endlich trennt". Oder dass ich es nicht gut finde, dass die Große so viel im Haushalt machen muss. Wenn sie sich selber darüber beschwert, kann ich ja nicht sagen, "ey deine Mama ist ganz super! " Dann gehe ich eben darauf ein und sage ihr, "da solltest du mit Mama wohl mal darüber reden".

Oder?
« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 15:05:45 von Mondhexe » Gespeichert
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.779


Bonnie 2


« Antwort #46 am: 11. Juli 2008, 15:43:11 »

Hi

Wenn ich ein Kind mit ihm hätte und ich würde ihn aus freien Stücken verlassen, so glaube ich kaum, dass ich ihn dazu zwingen würde, das Kind zu nehmen. Als Mutter würde ich alles daran setzen, dass es bei mir bleibt. Anders, wenn er mich sitzen lassen würde. Dann würde ich schon sagen, Junge, das ist auch dein Kind.

...

Abfällige Bemerkungen über die Exe gegenüber den Kindern verkneife ich mir so gut wie es geht. Wenn allerdings die mittlere Tochter heult, weil sie Angst hat, dass der Stiefvater wieder kommt, obwohl er bereits polizeilich der Wohnung verwiesen wurde, dann habe ich auch schon mal gesagt, "ich kann eure Mama nicht verstehen, dass sie sich von dem Typ nicht endlich trennt".

So so. Kinder sind also Verhandlungsmasse und in einen Loyalitätskonflikt würdest Du sie natürlich auch nie stürzen. Über Dein klare Linie bin ich echt entzückt.

oldie
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Mondhexe
Gast
« Antwort #47 am: 11. Juli 2008, 15:53:56 »

Nein, in den Loyalitätskonflikt zwischen der Mutter und mir hat die Mutter sie selber gestürzt.

Was hat das mit dem Stiefvater zu tun? Wenn die Kinder sagen, sie wollen, dass er verschwindet, und das mit gutem Recht (körperliche Gewalt!), da kann man nur sagen, ja , das hoffe ich für euch auch.
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.383


Ein Leben lang!


« Antwort #48 am: 11. Juli 2008, 16:12:09 »

Wenn ich ein Kind mit ihm hätte und ich würde ihn aus freien Stücken verlassen, so glaube ich kaum, dass ich ihn dazu zwingen würde, das Kind zu nehmen. Als Mutter würde ich alles daran setzen, dass es bei mir bleibt. Anders, wenn er mich sitzen lassen würde. Dann würde ich schon sagen, Junge, das ist auch dein Kind.

Seiner Verantwortung in Form von KU und Besuchsregelungen kommt er einwandfrei nach. Kein Gericht der Welt kann aber einen Vater zwingen, Kinder gegen seinen Willen bei sich aufzunehmen.

Das allein zeigt, was für eine abartige Vorstellung vom Elternsein Du hast!!

Elternsein ist nicht abhängig davon, wer wen schuldhaft verlässt, sondern Eltern IST UND BLEIBT MAN mit allen Freuden, Lasten und Pflichten vom Tag der Geburt an ein Leben lang.

Dass ein Gericht einen Vater zwingen müsste die Kinder aufzunehmen ist schon ein Armutszeugnis! Es frustriert mich ohne Ende, dass solche Menschen straffrei Kinder in die Welt setzen dürfen! Und das Sorgerecht gehört ihm allein DAFÜR entzogen!!

Scheinbar sind die Kinder Deines LG mit zwei vollversagenden Eltern gestraft. Und dafür tun sie mir von Herzen leid!!!

Fassungslos und wütend darüber, dass Du diese Gülle auf dieser Plattform weiter verbreiten darfst,

LBM, die Verschieben in die virtuelle Mülltonne beantragt.
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Mondhexe
Gast
« Antwort #49 am: 11. Juli 2008, 16:22:38 »

Noch einmal: Die abartigen Vorstellungen vom Elternsein habe nicht ich, und ich bin auch weder Mutter noch Vater. Die abartigen Vorstellungen vom Elternsein hat die Exe meines Freundes, die vor ihren Kindern droht, diese zu verlassen und auszuwandern. Ist das eine Mutter? Das würde ich nicht tun, wenn ich Mutter wäre. Mein Freund ist Vater mit Leib und Seele, er leidet wie ein Hund, wenn die Exe ihm droht, ihm die Kinder zu entziehen. Er möchte sie regelmäßig sehen, unternimmt sehr viel mit ihnen, zahlt für sie mehr als er muss, leidet mit ihren Problemen mit, er ist ihr Vater, würde sie nie aufgeben. Und schon während der Ehe war er stets das bessere Elternteil. Scheidungskinder können aber nicht gleichzeitig bei Mama und Papa leben. Der Elternteil, bei dem die Kinder nicht leben, leidet in der Regel darunter. Aber er ist deshalb nicht automatisch abartig, nur weil er die Kinder nicht hat. Die Kinder können eben nur bei einem Elternteil wohnen. Wechselmodell geht auf die Entfernung in unserem Fall nicht, eventueller Einwand daher zwecklos. Versagt hat die Mutter. Punkt. Die Kinder lieben ihren Vater und er wird sie immer lieben. Aber sein Leben war nie darauf eingerichtet, sie alleine zu erziehen. Wenn euch das nicht passt, macht ihm den Vorwurf, nicht mir. Ich bin es immerhin auch, die ihm mehrmals ins Gewissen geredet hat, da ich seine Auffassung auch nicht 100&ig teile. Wir sind ein Land, in dem Meinungsfreiheit herrscht. Wenn euch gewisse Ansichten nicht passen, dann geht das mit der Zensur deshalb noch lange nicht. Besser wäre dann vielleicht: Ignorieren? Dann kämen hier endlich mal die zu Wort, die was Vernünftiges zu sagen haben. Und ihr könntet eure Nerven schonen.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 16:35:07 von Mondhexe » Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Allgemein  |  Virtuelle Mülltonne  |  Thema: Nur Ärger mit Ex und Stiefkindern
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 019
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 47

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team