Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 26. April 2019, 09:38:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Trennungsjahr vorrüber, wie geht es weiter?  (Gelesen 2258 mal)
2gether
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6



WWW
« am: 08. Mai 2008, 16:13:14 »

Hallo zusammen,
ich bräuchte eure Hilfe, ich weiss nicht mehr, wie es weiter gehen soll. Folgende Situation:
Seit 15 Monaten getrennt, meine EX ist ausgezogen, beide Kinder sind bei mir (Tochter 14J, Sohn 19J. in Ausbildung) im gemeinsamen Haus.
Das Haus wird im Moment verkauft, habe bisher die Finanzierung alleine gestemmt. Jetzt wird es sehr eng, habe seit 01/08 neue Steuerklasse 2.
Meine Ex hat einen 400.-€ Job, und einen geringverdiener Job mit netto 480.-€. Sie bekommt seit der Trennung Unterhalt von mir gezahlt.
Meine Frage: wie lange muss ich noch Unterhalt an sie bezahlen? Ist sie angehalten, nach dem Trennungsjahr einen Vollzeitjob zu suchen?
Ich höre viele verschiedene Aussagen, ich weiss, ein Anwalt kann da weiterhelfen, schon klar, aber wir haben bisher alle Regelungen selbst getroffen
und umgesetzt und wollen auch so weit wie möglich auf Anwälte verzichten. Nächster Schritt steht jetzt mit der Scheidungseinreichung an.
Wäre klasse, wenn ich ein paar Tips von Euch bekommen könnte.

LG - Carlo
Gespeichert

...ich bin ja so froh, dass ich so froh bin...
papi74
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.572



« Antwort #1 am: 08. Mai 2008, 16:39:05 »

Hallo,



also ganz ohne Anwalt wird es nicht gehen da dieser vor Gericht zwecks Scheidung benötigt wird.

Solltet Ihr wirklich eine einvernehmliche Scheidung realisieren wollen, so reicht ein gemeinsamer Anwalt.

Ich würde umgehend die Scheidung einreichen, denn die "Rente" läuft weiter bis zum Ende der Scheidung.

Mfg

papi74

PS. Sollten Eure Mittel knapp sein, so könnt Ihr PKH beantragen.
Gespeichert

Der Morgen ist immer klüger als der Abend.
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #2 am: 08. Mai 2008, 16:50:36 »

Hallo Carlo,

also von mir, ganz aktuell, da ich gerade frisch aus dem Gerichtssaal komme:
Bei mir ist die Trennung vor 2 Jahren gewesen und die Scheidung vor einem Jahr eingereicht.
Mein Richter wollte meine Ex durchaus zu Erwerbstätigkeit auffordern, auch vor der Scheidung.
Das hat dann zwar aus anderen Gründen erstmal nicht geklappt, aber zumindest er sah keine grundsätzliche Hinderung.

Gruss Beppo
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Trennungsjahr vorrüber, wie geht es weiter?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 979
Registriert Heute: 1
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 22

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team