Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 21. März 2019, 22:39:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Pläne am Nagel - Frust  (Gelesen 2619 mal)
augenstern
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 38


« am: 25. Oktober 2007, 16:23:50 »

Moin Foris,

Ich habe hier schon viel gelesen und immer mitgenommen: (Umgangs- und Zahl-)Vatersein ist schwer, aber es geht immer irgendwie. Habe mich nun mal durch www.trennungsfaq.de gelesen. Nu iss mir schlecht   achterbahn

Ich wollte immer heiraten und ein Kind bekommen.

Als Zweitfrau häng ich nun meine Pläne an den Nagel.

Heiraten ist ganz schlecht, solange das Kind noch Unterhalt bekommt. Und ein eigenes Kind kann ich mir anschaffen, wenn ich es theoretisch auch allein schaffen würde. LG ist ja jetzt schon knapp ein Mangelfall.

 schild_frustrierend
Augenstern



Gespeichert
weserfrosch
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 479


« Antwort #1 am: 25. Oktober 2007, 17:37:53 »

Jaaaaaaaaaaaaaaaaa...... Vatersein.de kann auch abschreckend sein! 
Aber ich denke, man muss es eben auch unter dem Gesichtspunkt sehen, dass hier vorrangig die Dinge gepostet werden, die eben NICHT so gut laufen.  Es gibt natürlich auch andere Berichte, aber jede gegenseitige Hilfe basiert nun einmal überwiegend auf der Lösung von Problemen! Und dient nicht nur dem Austausch der gut laufenden Dinge....

Abschrecken sollen die FAQ meines Erachtens aber nicht wirklich - nur alle MÖGLICHKEITEN aufzeichnen, wo es zu Problemen oder Streitereien kommen kann. Heißt ja nicht, dass auch alles immer in jedem Fall voll durchschlägt.... also nimm das Ganze nicht als Schreckensbild sondern eher als Hinweis und Warnung und wundere dich vor allem hinterher nicht, wenn irgendwas genauso passiert, wie es hier beschrieben wird.... 
Ich habe auch eine nicht ganz so schöne Trennung hinter mir - wenn auch bei weitem nicht so wie es den meisten hier geht - und trotzdem noch nen kleinen Nachzügler in die Welt gesetzt! Würde ich immer wieder tun....
Gruß
M.
Gespeichert

Und immer immer wieder geht die Sonne auf.....
Noella
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 39


« Antwort #2 am: 07. November 2007, 19:12:12 »

hallo augenstern

ich bin auch eine zweitfrau, aber trotzdem habe ich mit meinem göttergatte zwei gemeinsame kinder, obwohl mein mann auch ein mangelfall ist, trotzdem geht es finanziell.

gruss

noella
Gespeichert
carezza2411
Zeigt sich öfters
**
Beiträge: 60


« Antwort #3 am: 07. November 2007, 22:50:46 »

geht mir auch so... muss die pläne auch vergessen.....

sollte mein gehalt wegfallen würden wir die schulden die er durch die ehe und die scheidung hat nich mehr abzahlen können
dann hätten wir auch kein geld mehr um die kinder (800km entfernung) besuchen zu können... es ist wirklich frustrierend....

den einzigen traum den ich mit ihm noch verwirklich kann und auch in den nächsten 10 jahren machen werde ist ein haus bauen, denn mit seiner miete kann ich das auch alleine mit meinem gehalt ... ein schwacher trost
Gespeichert
habakuk
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 749


« Antwort #4 am: 08. April 2008, 00:40:16 »

Hallo Augenstern,

ich bin da in einer ähnlichen Situation, allerdings auf der 'anderen Seite':

Ich habe mich von meiner Frau getrennt,
meine neue Partnerin durchlebt gerade auch die Trennung von ihrem Mann.

Ich erlebe die Finanzielle Sitzation jetzt genau anders herum als du. Ich bin zu dem Schluss gekommen dass, solange meine Bald-Ex noch Unterhalt bekommt, überhaupt nur dann möglich ist WENN ein gemeinsames Kind kommt, denn:

Wenn ich meine neue Partnerin heirate bin ich ihr gegenüber NICHT unterhaltspflichtig. In diesem Fall ist das negativ, denn das bedeutet das Sie mit den 2-3 Kindern die sie aus Ihrer Ehe mitbringt arbeiten müsste, sonst wäre das ganze finanziell nicht tragbar - denn dann müsste sie umgehend arbeiten gehen, denn ihr Unterhalt fällt ja dann weg, ohne das ich über meinen Selbstbehalt hinaus komme.

( Ich bin echt vom Stuhl gefallen als ich festgestellt habe was in diesem unserem Lande als Mangelfall endet.
Ich behaupte das der Grossteil aller Scheidungen ein Mangelfall ist - und ich verdiene echt nicht schlecht. )

Daher die Erkenntniss: Heiraten geht - solange ich noch EU zahle - nur mit Kind, denn dann :

Haben sowohl das Kind  als auch meine Partnerin Unterhaltsanspruch gegenüber mir - der von dem Anspruch meiner anderen beiden Kinder und der meiner Ex abgehen.

Gruß

Habakuk

Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.950



« Antwort #5 am: 08. April 2008, 07:11:11 »

Hallo habakuk,

1. macht es wenig Sinn auf einen 6 Monate alten Beitrag zu antworten, zumal doe openerin sich nie mehr gemeldet hat und

2.
Zitat
Daher die Erkenntniss: Heiraten geht - solange ich noch EU zahle - nur mit Kind, denn dann :

Haben sowohl das Kind  als auch meine Partnerin Unterhaltsanspruch gegenüber mir - der von dem Anspruch meiner anderen beiden Kinder und der meiner Ex abgehen

ist diese Aussage schlicht und einfach falsch.

Seit der Unterhaltsreform vom Januar steheh Kinder grundsätzlich im 1. Rang und gehen den Müttern vor. Diese teilen sich den 2. Rang, völlig egal ob es sich um Exehefrauen oder unverheiratete Mütter handelt.

Tina
Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Zweitpartner (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Pläne am Nagel - Frust
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 962
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 1
Mitglied(er) online: 2
Gäste Online: 58

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team