Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 18. April 2021, 07:19:41 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Unterhalt ab Januar 08  (Gelesen 1996 mal)
Skygirl237
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 96


« am: 29. Dezember 2007, 19:35:22 »

Hallo liebe Forumleser Surprised ,
ich hab mich gerade etwas belesen bezüglich der neuen Unterhaltsregelungen ab 1.1.08.
Aber erstmal zu den Eckdaten:
Ich bin unterhaltspflichtig für ein 9jähriges Kind (laut Titel mit 116,2 %) und für ein für ein 5jähriges Kind (laut Titel mit 100%).
Bisher galt die Berliner Tabelle unter Anrechnung des Kindergeldes, wobei ich eben gerade keine hierzu gefunden habe...aber dies ist wahrscheinlich hinfällig oder? Jedenfalls wohnen wir in Ostdeutschland. Oder is nun auch das unrelevant?
Somit ist einmal die erste und einmal die 2 Alterstufe vertreten.
Wie ich gelesen habe, ist es nun nicht mehr relevant, dass ich unter 1300€ brutto verdiene.
Ehrlich gesagt, hab ich nicht alles so ganz verstanden und da mir dieses Forum hier schon oft weitergeholfen hat und da auch alles seine Richtigkeit haben soll, nun hier meine Frage.
"Der Mindestunterhalt richtet sich nach dem doppelten Freibetrag für dassächliche Existenzminimum eines Kindes (Kinderfreibetrag) nach § 32 Abs. 6 Satz 1des Einkommensteuergesetzes. Er beträgt monatlich entsprechend dem Alter des Kindes" -> dieser Satz ist für mich etwas unverständlich... !
Kann mir jemand sagen, wie viel ich ab Januar zahlen muss und die Eckdaten der Neuerung nochmal sagen?
Ich hab das auch nicht ganz verstanden mit der hälftigen Anrechnung des Kindergeldes, da würde ich ja weniger zahlen als bisher? Wenn ich von dem Tabellenbetrag die 77€ abziehe?
Wäre echt super, wenn mir jemand sagen könnte, was ich nun eigentlich zahlen muss.....!
Habt erstmal vielen lieben Dank für Eure Hilfen...........bin leider nicht ganz so bewandert in solchen Sachen aber dafür gibts ja dementsprechende Foren 
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.886


Ein Leben lang!


« Antwort #1 am: 29. Dezember 2007, 19:45:07 »

Hi,

der aktuelle Kinderfreibetrag beträgt (doppelt) 3648 Euro. Dieser Betrag wird gezwölftelt. Für Kind unter 6 sind es glaub ich 87% davon und für Kind unter 12 100%, davon abzüglich 77 Euro KG. So hab ich es verstanden....

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
Skygirl237
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 96


« Antwort #2 am: 29. Dezember 2007, 20:02:41 »

Oh vielen Dank für die schnelle Antwort thumbup.
Demnach würde ich 188 € (3648€  / 12 x 87% - 77€ ) für das jüngere und 227€ (3648€ / 12 x100% - 77€) für das ältere Kind zahlen, nicht wahr?
Also das jüngere würde somit 13€ mehr bekommen (bisher 175€) und das ältere 2 € (bisher 229€) weniger bekommen.
Alles richtig so?
Gespeichert
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.886


Ein Leben lang!


« Antwort #3 am: 29. Dezember 2007, 20:06:29 »

Hi,

ja so verstehe ich das im neu geregelten BGB. Mögen mich Besserversteher korrigieren.

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.901


Bonnie 2


« Antwort #4 am: 29. Dezember 2007, 20:10:27 »

Schönen guten Abend,

also ich kann nur noch mal wiederholen. Die Umrechnung zum 01.01.08 erfolgt so, dass sich die Zahlbeträge selbst nicht verändern. Es erfolgt die Anpassung des Prozentsatzes an die neuen (Mindest-) Beträge. Letztendlich wird nersteinmal nur der Bezug geändert. Wer dynamischen KU zahlt, für den ändert sich nichts.Wer statischen KU zahlt, wartet auf eine neue Festsetzung, also Füsse stillhalten.

Gruss oldie
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.886


Ein Leben lang!


« Antwort #5 am: 29. Dezember 2007, 20:16:46 »

 dumbo Meine Güte.... geht das nun eigentlich wieder aus den Leitlinien der OLG hervor oder wo im BGB??

LG LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
oldie
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.901


Bonnie 2


« Antwort #6 am: 29. Dezember 2007, 20:26:50 »

Hi,

Zitat
Zur Beruhigung gleich vorweg: Es kommt durch die Übergangsregelung kein veränderter KU heraus. Dies wird erst der Fall sein, wenn der KFB in der ESt angepasst wird, was wohl frühestens in zwei Jahren passieren wird. Somit ist die nachfolgend dargestellte Mathematik erst dann maßgeblich und anzuwenden.

lest einfach folgenden BeitraG hierhttp://www.vatersein.de/Forum-topic-11748-start-msg119663.html#msg119663

Gruss oldie
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Unterhaltsrecht (Moderator: midnightwish)  |  Thema: Unterhalt ab Januar 08
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 15 294
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 57

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2021 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team