Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum,
     Datenschutz
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 17. Februar 2019, 12:19:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Freundin kommt mit der Situation nicht zurecht Abgetrennt von: Zahlung durch andere Stellen möglich?  (Gelesen 10439 mal)
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.785



« Antwort #50 am: 11. August 2007, 20:46:25 »

Moin derfinne

ich hab ihr grade was gesagt, so nach dem motto "entweder er oder ich".
ich weiß nicht ob das so gut war........

ich würde mal sagen: Diese Aktion war nicht besonders klug, denn es enthält nicht den kleinsten Lösungsansatz für Euer Problem. Genau auf einen solchen wartet sie aber (falls sie überhaupt noch auf etwas wartet). Und der müsste etwas enthalten, das eine gemeinsame Basis notwendigerweise braucht: Eine Perspektive. Beispielsweise in Form einer Aussage, dass eine gemeinsame Familienplanung möglich ist, sobald XYZ eingetreten ist. Die Anregung einer ergebnisoffenen Paarberatung. Vorschläge gemeinsamer Aktivitäten nur für Euch beide, ohne das Kinderthema. Es gibt da viele Möglichkeiten, einer Frau das Gefühl zu vermitteln, die Nummer 1 und nicht nur ein Lückenfüller zu sein. Auch wenn Kinder im Spiel sind - alles zu seiner Zeit eben. Solang Du das nicht verinnerlicht hast, wirst Du mit einer anderen Partnerin bald an die gleiche Grenze stossen.

Mit einem dumpfen "der oder ich" provozierst Du dagegen vorhersehbar nur eine Antwort: "Na, dann eben der". Es mag sein, dass neue Besen besonders gut kehren; vielleicht ist der andere auch nur ein "toy boy" für kurze Zeit. Aber es ist sicher verlockend für Deine Freundin, mal wieder die erste Geige zu spielen, unbeschwert zu sein und nicht 24 Stunden am Tag hilflos mit einer Vergangenheit konfrontiert zu werden, für die sie nichts kann. Das killt auf Dauer nämlich selbst die grösten Gefühle.

Just my 2 cents
Martin
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
eskima
_eskima
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.880



« Antwort #51 am: 11. August 2007, 20:53:37 »

rehi,

wie schreibt Brille immer so schön (etwas abgewandelt)? Die Frau, von der du dich trennst, hat nichts mehr mit der Frau gemeinsam, in die du dich verliebt hast, sie sieht nur noch genauso aus.

LG

eskima
Gespeichert

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht sieben Meilen in seinen Schuhen gegangen bist - Indianische Lebensweisheit

derfinne
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 82


« Antwort #52 am: 11. August 2007, 21:01:05 »

sieh hat sich die letzten wochen verändert, ist einfach nicht mehr der warme mensch, in den ich mich verliebt habe.
es war ihr wohl zuviel anderes zeug, mit dem ich mich befassen musste. ich kann das ja nachvollziehen. nicht nachvollziehen kann ich aber die letzten wochen. sie ist abweisend, will irgendwie das spiel umdrehen. aber das ist kein spiel. ich dachte, ich habe die liebe meines lebens gefunden. klar hab ich ihre hilferufe nie so richtig aufgenommen. das war ein fehler.
aber jetzt - wo ich das verstanden habe und daran arbeiten will - flirtet sie mit einem anderen rum. der ihr romantische geschichten schreibt. so nach dem motto: er ist der ritter und holt sie raus aus der burg, in der sie schöne prinzessin gefangen ist.
sowas tut weh...
sie spielte das spiel mehrere wochen, aber jetzt ist schluss damit. ich will eine echte chance. eine chance ihr zu beweisen, dass sie wichtig ist! aber mit diesem kerl im hintergrund geht das nicht. also keine echte chance, und das kann sie anscheinend nicht verstehen. sie meint er hat damit nichts zu tun....
für mich aber schon...
Gespeichert
Aniram
Gast
« Antwort #53 am: 11. August 2007, 21:18:38 »

Hallo Finne !

Ich bin schon ganz meschugge im Kopf... mal neige ich dazu
der einen Seite recht zu geben, dann der anderen.

Mir fällt aber eines auf, es kommt zu oft ein ich vor:

Ich bin...
Ich will...
ich habe...
Ich denke...

Jetzt zuletzt und der Grund dass ich das schreibe

Zitat
gestern sagte sie, dass sie nicht glaubt, mir der situation mit den kindern zurecht zu kommen. Traurig toll, wie soll ich da irgendeine hoffnung haben?

Es geht wieder um Dich - wie DU Hoffnung haben sollst. Wo
ist die Hoffnung Deiner Lebensgefährtin in dem Spiel um Auf-
merksamkeit ?

Bei mir manifestiert sich langsam der Eindruck, daß es weder
an Deiner Freundin noch an Deinen Kindern sondern vielmehr
an Dir liegt.

Du hast einen Wunsch, einen Gedanken, ein Konzept und dem
soll sich jeder unterordnen. Weil so wie Du es dir in Deinen
Gedanken ausgemalt hast, so hat es zu funktioneren.

Tut es das nicht wirst Du (verständlicherweise) kopflos und
fühlst Dich an allen Fronten im Stich gelassen und verraten.

Es ist ein (nicht lustiger) Witz zu versuchen, irgendwelchen
Personen eine Vorrangstellung einzuräumen. Dabei ist es egal
ob es die LG oder die Kindern sind.

In einer Familie sollten alle Personen gleichrangig sein, an dem
Platz natürlich der ihnen alters- und verstandesgemäß zukommt.
Es wird dann immer wieder mal Situationen geben wo eine Person
im Mittelpunkt steht weil sie Kummer hat oder auch was ganz be-
sonders Tolles passiert ist. Das allerdings sollte die Ausnahme
sein.

Kennt jeder seinen Platz und Wert, kommt es weder zu so Eifer-
süchteleien noch hat er den Drang sich permanent in den Vorder-
grund zu stellen.

Abschließend noch gesagt, Kinder müssen sich immer geliebt
fühlen, Du tust ihn aber keinen Gefallen ihnen das Gefühl zu
geben, immer die erste Geige zu spielen. Das tun sie anderen
Orts auch nicht.

Ich weiss nicht, ob in der derzeitigen Beziehung noch was zu
retten ist - was ich Dir wünsche - aber wenn nicht und Du machst
es das nächste Mal wieder so, geht das unter Garantie wieder in
die Hose.

Rede mit ihr und das so schnell wie möglich.

LG Marina
Gespeichert
curly
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 16


« Antwort #54 am: 12. September 2007, 14:31:33 »

Tagchen!

Ja, das ist tatsächlich was wo beide Seiten viel Verständnis brauchen. Ich bin selber als Frau in einer ähnlichen Situation.

Ich denke ich würde ähnlich wie deine Freundin reagieren. Sie mag dich nicht vor die Entscheidung stellen weil klar ist für wen du dich entscheidest ;-). Ich kann das total nachvollziehen. Andererseits kenne ich das "weggeschubst werden" selber ganz gut und das ist ein Punkt mit dem ich auch enorme Schwierigkeiten habe. Ich liebe meinen Partner und möchte so gern eine Zukunft mit ihm - andererseits finde ich auch - wer nicht will der hat schon. Sie will wahrscheinlich auch keinen anderen, aber stell dir mal die umgekehrte Situation vor. Du darfst nicht vergessen dass sie noch keine Mutter ist (ich auch nicht). Das ist wahrscheinlich so als würde sie dir vermitteln wollen wie sich Regelschmerzen anfühlen. Das kann einen wahnsinnig machen - aber verstehen wirst du es als Mann nie.

Mein LG tut auch ALLES für seine Tochter und manchmal finde ich das ein bisschen übertrieben, immer alles kaufen und so. Ich denke Kinder brauchen auch Führung und da ist auch mal ein NEIN nicht verkehrt.

Ich finde das du trotz eines Kindes das recht hast glücklich zu sein und eine Beziehung zu führen. Klar hat man finaziell nicht mehr so die Stärke wie vorher und das ist auch eine Überlegung die wohl viele Zweitfrauen anstellen. Andererseits gibt es wichtigere Dinge im Leben - und auch an so einer Situation kann man halt nur selbst was ändern, Selbstmitleid bringt da nix. Aber irgendwann ist dein Kind mal erwachsen, und dann sitzt du das ganz alleine weil du immer auf alles verzichtet hast. Ausserdem bringt es deinen Kindern doch auch was wenn du glücklich bist, oder?

Ich wünsche dir gaaanz viel Erfolg aber auch die notwenige Konsequenz und gerechtigkeit allen gegenüber. Ist nicht einfach, ich glaube sowas kann Jahre brauches bis es rund läuft.
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Zweitpartner (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Freundin kommt mit der Situation nicht zurecht Abgetrennt von: Zahlung durch andere Stellen möglich?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Wer ist Online

www.pragmaMx.org
Alle Mitglieder: 14 940
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 3
Gäste Online: 52

Bitte registriere Dich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzt Du den vollen Funktionsumfang dieser Seite.


Werbung

Der entsorgte Vater
Der entsorgte Vater auf DVD




www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2019 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team