vatersein.de - Forum

Allgemein => Ideen, Probleme, Fragen => Thema gestartet von: DeepThought am 23. Mai 2005, 18:48:53



Titel: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: DeepThought am 23. Mai 2005, 18:48:53
Moin Foris,

die Diskussion kommt immer wieder hoch. Diesmal allerdings so deutlich und mehrheitlich, dass ich halt nachfrage.

Gewünscht wird ein geschlossenes Forum, zu dem nur eingeladene User Zugang bekommen. Hier wäre die Möglichkeit gegeben, wesentlich tiefer und noch geschützter zu diskutieren. Auch ist nicht alles, das einen bedrückt, für das offene Forum geeignet. Ferner wäre dies, da abgeschottet, ein exenfreier Raum.

Wie könnte das funktionieren?

Wer Zugang haben möchte, schickt mir z.B. eine PN oder E-Mail. Jedenfalls muss die Identität nachvollziehbar und belegbar sein, Name und Adresse nebst Tel.-Nr. müssen sein. Dann könnte von den bisher dort zugelassenen Usern abgestimmt werden, ob der Zugang gewährt wird. Oder der Zugang wird nach Identitätsfeststellung direkt gewährt. Auf jeden Fall herrscht in dem geschlossenen Forum keine Anonymität (mehr).

Klar ist, dass die dort besprochenen Inhalte der absoluten Verschwiegenheit unterliegen. Sollte eine(r) doch "plappern" würde ich den Namen nebst Anschrift auf der Startseite veröffentlichen.

Nun die Fragen: Wollen wir das machen? Welche Ideen habt ihr?

DeepThought


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Weisnich am 23. Mai 2005, 19:00:05
Hallo Deep,
hab da gerade mal drüber nachgedacht.

Wie geschickt muss man sein, um die Hürde der Aufname zu überwinden? Wenn man sich nicht total doof anstellt...

Also, was finde ich an dem Forum hier gut?
1. Es  ist OFFEN und trotzdem durch unseren Watchdog (Sorry Deep) geschützt
2. Es gibt hier die verschiedensten Meinungen und trotzdem
3. Ist die Seite absolut kompromissorientiert und aufbauend.

Wenn Du also die besten Scheidungstricks suchst, dann bist Du hier falsch.

Bist Du aber am Ende, könntest Du ausflippen, weisst du nicht Bescheid oder einfach nicht weiter,... dann komm rein. Die Brüder und Schwestern helfen.

Im Vergleich zu anderen Seiten, finde ich hier kaum Radikale. Und wenn dann haben die ein schweres Leben.

Ich finde, Dein Forum ist ein Vorzeigeforum und sollte es auch bleiben. Das heisst in letzter Konsequenz auch, dass es sich zeigt und nicht versteckt.

Ich meine, lasst es so und macht weiterhin eine so gute Moderation. Selbst- und Fremdschutz eingeschlossen.

Danke an die Moderatoren,
Michael


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Robina am 23. Mai 2005, 19:10:45
Hallo Deep,

es fände es sehr schade, wenn das offene Forum verschwinden würde. Sciherlich haben auch manche Neuen über Google, Mundpropaganda oder ähnliches hergefunden, zunächst viele Beiträge gelesen und sich dann erst getraut, ihr eigenes Problem zu posten.

Trotzdem verstehe ich die Notwendigkeit, manchen User auch schützen zu müssen. Gäbe es denn die Möglichkeit, zweigleisig zu fahren - einen Teil des Forums vielleicht als "Notfallforum" nur ausgewiesenen Usern zugänglich zu machen ?

Liebe Grüße
Robina


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: brille007 am 23. Mai 2005, 19:12:00
Hi Deep, hi @ll,

ich finde das grundsätzlich begrüssenswert - aber nur als Zusatzangebot für bestimmte Problemkreise.

Einer der positivsten Punkte von vs.de ist doch, dass man sich in der Schocksituation einer bevorstehenden Trennung erst einmal anonym als stiller Mitleser informieren kann, bevor man sich irgendwann registriert und die erste eigene Frage stellt. Denn die meisten Menschen - speziell -Männer - sind auf die damit zusammenhängenden Probleme überhaupt nicht vorbereitet. Den Verlust eines Arbeitsplatzes haben viele schon einmal erlebt; dass eine Ehe und Familie in die Binsen geht, dagegen noch nie. Auch wir "Alt-Foris", die mehr oder weniger routiniert mit dem täglichen Wahnsinn von Trennung und Scheidung umgehen, sollten uns immer wieder einmal vor Augen führen, vor welchem Chaos jemand steht, dem gerade ganz frisch seine sämtlichen Lebensziele und -inhalte wegschwimmen oder weggenommen werden.

Mein Vorschlag: Ein zusätzliches (!) geschlossenes Forum für besonders heikle Fragestellungen, zu dem man nur nach Identitätsprüfung durch die Forenleitung einen Zugang erhält und/oder nach einer gewissen "Probezeit" als "normaler" Poster.

Ob man ein solches Zusatzforum tatsächlich dauerhaft "exenfrei" halten kann, weiss ich nicht (auch Exen haben schliesslich Brüder oder Freunde, die einen Zugang beantragen können). Aber möglicherweise wären die unter falscher Identität erschlichenenen Erkenntnisse eines geschlossenen Benutzerforums zumindest so wenig justizverwertbar wie ein heimlicher Gesprächsmitschnitt.

Grüssles aus'm Wilden Süden
Martin


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Robina am 23. Mai 2005, 19:17:31
 
Zitat
Ob man ein solches Zusatzforum tatsächlich dauerhaft "exenfrei" halten kann, weiss ich nicht (auch Exen haben schliesslich Brüder oder Freunde, die einen Zugang beantragen können). Aber möglicherweise wären die unter falscher Identität erschlichenenen Erkenntnisse eines geschlossenen Benutzerforums zumindest so wenig justizverwertbar wie ein heimlicher Gesprächsmitschnitt.
 


Könnte man das nicht damit umgehen, dass, wie Deep bereits anmerkte, man unter den bereits bekannten registrierten Usern des "Notfallsforums" die persönlichen Daten (Name, Anschrift, Geb.-dat.) mitteilt, damit diese eventuell Einspruch einlegen könnten, wenn es sich eben z. B. um den Bruder der Ex handelt. Man müßte natürlich aus Datenschutzgründen dies vorher dem Aufnahmebeantragenden mitteilen und er müßte sein Einverständnis dazu geben.


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: DeepThought am 23. Mai 2005, 20:12:30
Ich meinte in der Tat ein zusätzliches Forum, so wie jetzt für die Auslandsthemen eingerichtet.

vatersein.de bleibt wie es ist hinsichtlich Intention, Mentalität und Struktur (technische Neuerungen vorbehalten). Es gibt dann halt nur für die ganz kniffligen Fälle ein, naja, Versteck.

Die Aufnahmeriterien sind natürlich so ein Ding. Es ist ja nicht klar, wenn ein neuer User Einlass dort begehrt, wessen Geistes Kind er ist. Nur, wenn ein Neuer einen wirklich akuten Notfall hat und weiß, er wird u.U. im Internet beobachtet, was dann. Ich möchte das schon absichern, denn die dort zugelassenen User wähnen sich sicher und das soll auch zu Recht so sein.

Weitere Ideen, Vorschläge bitte.

DeepThought aka WatchDog
(http://www.vatersein.de/images/watchdog.jpg)


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: AJA am 23. Mai 2005, 21:22:38
 
Zitat
Es ist ja nicht klar, wenn ein neuer User Einlass dort begehrt, wessen Geistes Kind er ist. Nur, wenn ein Neuer einen wirklich akuten Notfall hat und weiß, er wird u.U. im Internet beobachtet, was dann.


Ich weiss ja nicht, ob das zeitlich möglich ist, aber wie wäre es, in diesen Fällen so eine Art "Seelsorgechat" einzurichten, um die Intention eines neuen Users so genau wie irgendmöglich herauszufinden? Ich denke, in einem Chat, oder sogar am Telefon, kommt man schneller dahinter, was Sache ist, als in einem Forum und mit einer Kopie des Personalausweises.

Gruß AJA


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: eskima am 23. Mai 2005, 22:46:51
Ich finde die Idee sehr gut. Einige Dinge kann man einfach besser schreiben, wenn man die weltweite Mitleserschaft ausschließen kann. Ich wäre sofort dabei (so ihr mich lasst) und hoffe sehr auf weitere vertrauensvolle User :-)

Gruß

eskima


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: AndreaDD am 23. Mai 2005, 22:49:44
Hallo Jörg,

ich finde die Idee vom Grundsatz her auch prima. Vermutlich würde das auch nicht unwesentlich zur Entlastung der Admins beitragen.

Allerdings denke ich auch, dass es nahezu unmöglich ist, wirklich zu prüfen, ob sich nicht doch ein Spitzel einschleicht. Bislang war der Austausch über pn doch auch eine gute Alternative.

Vielleicht ist da der bessere Weg für die 1. Hilfe doch eher der Chat?

Liebe Grüße
Andrea


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Thomas am 24. Mai 2005, 00:01:48
Na hallo auch.

Das finde ich eine gute Idee. Man hat die mehr mitleser als in einem Chat und kann auch längerfristige sachen bereden (was im Chat kaum geht).
Und man kann auch davon ausgehen das keiner etwas liest, der es nicht lesen soll.
Ich stimmt der Idee zu.

Grüße

Thomas


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: gaya am 24. Mai 2005, 10:42:31
hallo liebes forum,

ich habe mich nun viele monate durch euer forum gelesen und hätte mich sicher auch gerne gemeldet. meine geschichte gehört sicher zu den härteren fällen, die öffentlich preiß zu geben,
fällt mir sehr schwer.

ich habe einen ultraharten gegner und über dem ganzen schwebt noch das gerichtsverfahren.

ich würde es begrüssen, wenn es so ein geschlossenes forum gäbe.
meine identität würde ich sofort preiß geben, weil ich vertrauen in dieses forum habe.

mit freundlichen grüssen

gaya


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: sandgren am 24. Mai 2005, 10:51:39
hy gayaa,
für ganz heikle fälle oder wenn eile not tut gibt es bislang die möglichkeit direkt mit deep tought ,mel oder einen der moderatoren tel. kontakt aufzunehmen um direkte hilfe zu erhalten. ;)

trotz allem ist ein geschlossenes forum inzwischen sicherlich angebracht,auch wenn die möglichkeit eines "maulwurfs " nie zu 100% ausgeschlossen werden kann. :(

ich würde auch gerne dazu zugang bekommen ;)

gruss sandgren :cool:

ps: habe dir eine PN geschickt gaya.


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: DeepThought am 24. Mai 2005, 11:18:04
@gaya

Das geschlossene Forum wird nicht den Umfang des jetzigen des Forums haben. Es wird ein Themenforum, so wie "Umgangsrecht" oder "Unterhalt". Hierin sollen weniger ganze Geschichten geschrieben werden. Vielmehr hatte ich es mir so gedacht, dass auf eine konkrete Fragestellung die Antworten gegeben werden. Da gerade bei Erstschilderungen eine ganze Menge Fragen aufkommen, bietet sich das coming-out über "Deine Geschichte" an. Vielleicht kannst du die Fakten so pauschalieren, dass ein Wiedererkennen nicht gegeben ist? Du hast in deinem Profil keine weiteren Angaben zu dir gemacht. Sofern du nicht einen gemeinhin bekannten (alten) Nick benutzt, dürfte die Indentifikation des Autoren schwer fallen bis unmöglich sein.

DeepThought


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: gaya am 24. Mai 2005, 11:31:46
hey,
erst mal danke für die antworten,

mein fall weist wirklich ungewöhnlichkeiten auf,die eine zuordnung möglich machen könnten,
aber ich bin kein notfall mehr.
nach nunmehr fast 2 jahren habe ich das schlimmste überstanden.ich muss noch durch die gerichtsverhandlung,die bevor steht, dann ist es überstanden.

aber ich hätte ein geschlossenes forum gebrauchen können. die angst war schon ziemlich groß.

mit freundlichen grüssen

gaya


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: mel am 24. Mai 2005, 12:42:11
bin auch dafür allerdings zu sehr harten bedingungen:

1: der/ die user haben eine reale email-addi. bsp. gerd müllergmx.de
2: die adresse ist mindestens einem admin oder mods bekannt.
3: telefonnummer muss für admis oder mods ersichtlich bzw bekannt sein.
4: wer infos rausgibt fliegt komplett von VS

so mehr fällt mir nicht ein

mel
 


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Flower35 am 24. Mai 2005, 12:52:42
Hallo ich finde mel hatt recht das nur mit allen Daten jemand rein kommt. Und Deep ich finde es gut ein geschlossenes Forum zu machen weil wenn ein Vater um rat fragt kann ja die Ex auch mitlesen und so weis Sie was ihr Ex mann vor hatt und ist so gut vorgewarnt.
Alles Gute Flower35


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: DieMystiks am 24. Mai 2005, 13:42:47

Hallo zusammen,

ich finde ein seperates Forum sehr gut. Schließe mich Mel an, daß dies nur unter den genannten Bedingungen zugelassen werden sollte.
Ich glaube nur so kann die Anonymität dann gewährleistet werden und Mißbrauch zumindest zu einem großen Teil ausgeschlossen werden.

Gruß
Tina



Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: paulina am 24. Mai 2005, 14:22:23
hallo,

ich finde die idee auch sehr gut. hier im forum habe ich anhand der geschichten auch schon 1-2 leutchens "erkannt".
das kann bei einigen situationen schon heikel sein. deshalb halte ich mich im forum mit pikanten /aufschlussreicheren details zurück.

bin aber auch wie mel für harte bedingungen, auch wenn man nie 100% sicher sein kann und dann meist eh per pn kommuniniziert ;)


   "Auf jeden Fall herrscht in dem geschlossenen Forum keine Anonymität."

wie??? weiß denn dann jeder wo ich wohne ( so denn ich einlass bekäme :D  )oder wird das nur den admins zukommen???


grüße,
paulina


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Delphin am 24. Mai 2005, 17:22:01
Also nur noch mal zur Sicherheit ob ich es diesmal gecheckt habe..

1.ICh "bewerbe"mich mit Real Namen und Adresse.

2.Die schon "zugelassen"User bekommen meinen Lichtbildausweis zu sehen um zu schauen ob sie mich kennen und stimmen dann ab ob ich zugelassen werde?


Was passiert wenn NICHT dann wisst ihr den Real Namen und könntet wenn Euch eine Aussage von mir nicht passt oder ähnliches mitAnrufen oder sonstigem terrorisieren.
Was wenn ich zugelassen werde?Ich lebe mit meinen Kind allein wer bietet uns dann Schutz vor irgendwelchen kranken Irren?

Wie wollt ihr denn dann rausfinden wer "gepetzt"hat?

Gruss Delphin


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: AJA am 24. Mai 2005, 19:50:24
Mal noch eine andere Idee...

Mir drängt sich gerade der Gedanke auf, dass im Endeffekt nahezu jeder dann im geschlossenen Forum posten möchte, weil doch wahrscheinlich auch jeder ein bisschen "Angst" hat, erkannt zu werden. Geht mir ja nicht anders, obwohl ich mir inzwischen sicher bin, wer mich kennt, hat mich längst erkannt  :cool: . Die Folge davon wäre dann ein ziemlich ruhiges offenes Forum.

Wie wäre es denn, um noch mal die Idee mit dem Vorabchat aufzugreifen, eine Art Kummerkastensprechstunde einzurichten? Ich meine für die wirklich akuten Fälle. Ich kann mir zwar vorstellen, dass euer Admin-Zeitbudget das nicht zulässt, aber das wäre doch dann eine wirklich sichere Sache. Natürlich kann dann nicht jeder mitlesen und antworten, aber vielleicht lassen sich auch aktute Nöte derart umformulieren, dass sie nicht mehr erkannt werden.

Oder noch anders gefragt: tut ihr auch was dagegen, dass nur noch im geschlossenen Forum geschrieben wird, und sich so eine elitäre Gruppe bildet. Vielleicht wäre ja die ein oder andere Info aus dem "geschlossenen" auch für die Allgemeinheit interessant?

Hoffentlich war das jetzt nicht zu wirr...

Gruß AJA


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Alexa am 24. Mai 2005, 21:32:54
Hallo Ihr
Ich bin zwar kein betroffener Papa, aber hoffe ,vielleicht ne Idee einbringen zu können.
Erstens gibt es bei der Art, wie Deep Trought es vorhat noch ein Problem, was ihr nicht bedacht habt. Ihr schützt zwar die User die dann schon in der geheimen Seite sind, aber nicht die, die neu ankommen. Stellt euch vor, da bewirbt sich jemand für, und die Anderen bekommen volle Adresse und Anschrift, aber gerade einer von den Usern, ist halt jemand aus dem privaten Kreis des neuen.
Wie ich schon schrieb, haben wir ja auch ein Forum. Dort haben wir es folgenermaßen gemacht. Es gibt einfach ein versteckter Bereich. Für Besucher und normale Mitglieder ist nicht sichtbar das dieser überhaupt existiert, sondern nur für bestimmte freigeschaltete Mitglieder oder Moderatoren.
Wenn wir vom Gefühl her meinen, das einer der Mitglieder lange genug dabei ist und dort hinein passt, wird dieser von uns eingeladen. Manche kennen wir mittlerweile persönlich, andere wiederum trotzdem nur durch Internet, sind uns aber dann sicher dorch Mail oder Telefonkontakte, das dieses Mitglied kein fake ist.
Dann bekommen diese Mitglieder die Freischaltung und haben dann automatisch wenn sie sich einloggen auch diesen versteckten Teil des Forums sichtbar. So ist niemand der Angst hat gezwungen alles von sich preiszugeben.
Und wenn überhaupt mit Personalausweiss, dann denke ich das es der Admin zu sehen bekommt statt sämtliche anderen User auch.
Gruß Alexa


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: AJA am 24. Mai 2005, 23:00:28
Ich habe mir noch mal DT's Ausgangsthread genau durchgelesen. Da finde ich eigentlich keine Aussage darüber, dass alle Forenteilnehmer den Ausweis sehen, sondern nur er. Ich gehe mal davon aus, dass DT sich anhand der Informationen ein Bild macht und nur die nötigsten Infos der "breiten Masse" zur Verfüngung stellt.

Oder?

Gruß AJA


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: PhoeniX am 24. Mai 2005, 23:00:55
Moin Deep

Sehr gute Idee

mel's Ramenbedinungen sind auch gut und akzeptabel. Gibt es vieleicht nicht noch eine Rechtliche Möglichkeit, eine "Plaudertasche" verklagen zu können??

Oder das Mitglieder nicht nur ihren Wohnort, sondern auch den Wohnort der EX bekannt geben?? Sollte ein "Neuzugang" kommen der mit einem dieser Wohnorte übereinstimmt, das Mitglied zu benachrichtigen?? (um Auszuschließen, das der/die neue LG des EX sich anmeldet)
MFG

PhoeniX


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: DeepThought am 24. Mai 2005, 23:04:43
Ist schwierig alles...

Zitat
paulina schrieb:
weiß denn dann jeder wo ich wohne
Nein, das wissen nur die 3 Admins.

Zitat
Delphin schrieb.
Die schon "zugelassen"User bekommen meinen Lichtbildausweis zu sehen
Nein, das wäre aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig. Auch ich hätte kein Anrecht darauf und darf es sogar gar nicht verlangen/erwarten.

Zitat
Was passiert wenn NICHT dann wisst ihr den Real Namen und könntet wenn Euch eine Aussage von mir nicht passt oder ähnliches mitAnrufen oder sonstigem terrorisieren.
Was wenn ich zugelassen werde?Ich lebe mit meinen Kind allein wer bietet uns dann Schutz vor irgendwelchen kranken Irren?
Wie gut, dass wir uns alle darüber vorher unterhalten und so die Idee reifen kann. Wäre es eine Lösung, einen Beitrag zu eröffnen, in dem die User gelistet sind, die bereits "zugelassen" sind? Der den Eintritt Begehrende kann sich so schon mal ein Bild machen, wer ihn denn da so erwartet. Definitiv werden allerdings die User keine persönlichen Daten erhalten, die bekommen, wie o.a. nur die 3 Admins. Es bleibt beim Nick und dem Userprofil für alle anderen.

Zitat
Wie wollt ihr denn dann rausfinden wer "gepetzt"hat?
Es kann dauern und Mühe kosten...ich denke aber, es ist erreichbar.

Zitat
AJA schrieb:
dass im Endeffekt nahezu jeder dann im geschlossenen Forum posten möchte
Das Risiko sehe ich auch. Aus diesem Grunde werden zusätzlich zu den Board-Regeln (die ihr ja alle schon gelesen habt, gelle?) noch weitere hinzukommen. Auch würden Admins und Mods mit dem User ggf. Kontakt aufnehmen und mit dessen Zustimmung den Beitrag wegen Deplatzierung ins offene Forum verschieben.

Zitat
AJA schrieb:
um noch mal die Idee mit dem Vorabchat aufzugreifen, eine Art Kummerkastensprechstunde einzurichten? Ich meine für die wirklich akuten Fälle.
Das ist personalmäßig fast nicht realisierbar. Es müsste, wenn's ernsthaft betrieben werden soll, eine ausreichende Anzahl User vorhanden sein, die nicht nur Willens sondern auch in der Lage sind zu helfen. Diejenigen müssen für sich interdisziplinär einen "Einsatzplan" erarbeiten. Knifflig, gerade jetzt, wo der Sommer vor der Tür steht und alle raus wollen.

Zitat
AJA schrieb:
tut ihr auch was dagegen, dass nur noch im geschlossenen Forum geschrieben
S.o.

Zitat
AJA schrieb:
und sich so eine elitäre Gruppe bildet.
Wissen ist immer gut und wird dann ja auch weiter gegeben.

Zitat
AJA schrieb:
Vielleicht wäre ja die ein oder andere Info aus dem "geschlossenen" auch für die Allgemeinheit interessant?
Absolut richtig die Antwort betreffend, nicht jedoch die Frage bzw. Situation. Wir wollen ja die User schützen. Das durch die Antworten erworbene Wissen kann ja von allen Teilnehmern im offenen Forum eingebracht werden.

Zitat
Alexa schrieb:
Ihr schützt zwar die User die dann schon in der geheimen Seite sind, aber nicht die, die neu ankommen.
S.o.

Zitat
Alexa schrieb:
und die Anderen bekommen volle Adresse und Anschrift,
Nein, s.o.

Zitat
Alexa schrieb:
haben wir ja auch ein Forum.
Hab' ich überlesen. PN mir doch bitte den Link. Danke.

Zitat
Alexa schrieb:
Für Besucher und normale Mitglieder ist nicht sichtbar das dieser überhaupt existiert
Wäre hier auch der Fall. Lediglich der Hinweis auf das "versteckte" Forum wäre lesbar.

Zitat
Alexa schrieb:
Wenn wir vom Gefühl her meinen, das einer der Mitglieder lange genug dabei ist und dort hinein passt, wird dieser von uns eingeladen.
Yep, gute Idee. Ich sehe dann das Risiko, dass wir in Unwissenheit jemanden einladen, der dann auf bekannte User/Geschichten/Fragen trifft. Und dann haben wir den Salat...

Zitat
Alexa schrieb:
Und wenn überhaupt mit Personalausweiss,
Nein, s.o.

Ich versuche mal, den Bedarf etwas zu relativieren: Von den heute reg. Usern sind keine 10% auf das geschlossene Forum angewiesen. Aus welchen Gründen auch immer. Und diese 10% haben ja nicht ständig irgendwelche lichtscheuen Fragen. Nur, anbieten sollten wir die Möglichkeit schon.

Über das "Wie?" wird klasse diskutiert und wir kommen Stück für Stück näher an eine für alle tragbare Lösung.

DeepThought


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: DeepThought am 24. Mai 2005, 23:09:35
Zitat
PhoeniX schrieb:
Gibt es vieleicht nicht noch eine Rechtliche Möglichkeit, eine "Plaudertasche" verklagen zu können??
Ich wüsste keine. Allerdings würde ich den Namen auf der Startseite an eingängiger Stelle veröffentlichen.

Zitat
PhoeniX schrieb:
sondern auch den Wohnort der EX bekannt geben??
Das reicht bei weitem nicht aus. Dann müssen noch die Geschwister, Eltern, Freunde, Bekannte usw. usf. aufgenommen werden. Ein Jeder aus dem Umfeld käme als Maulwurf in Frage. Wenn du die Datenbank aufbaust und die Datenpflege übernimmst, soll es mir recht sein.

DeepThought


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Weisnich am 25. Mai 2005, 07:50:03
Hallo Leute,
hier geht es ja heiss her.

Als ich das Ding hier mal wieder weitergelesen habe, musste ich an einen Arbeitskollegen denken. Der fängt jede zweite Diskussion an mit:
'We have to reformulate the problem' (das ganze noch mit ichtenglischen Akzent, herrlich; ich mag den Kerl)

Machen wir das mal. Was habe ich, als Deep's Ziel verstanden?
Wir wollen:
- mehr Anonymität
- den Krassen Fällen,
- den Ängstlichen und
- den Neuen helfen.
- die Mods entlasten

Richtig?

Gleichzeitig wollen wir keine Kannibalisierung des aktuellen Forums (alle gehen in die neue Möglichkeit, weil die so schön anonym ist).

Vielleicht haben wir uns zu stark fixirt auf ein 'Noch-mehr-Forum'. Warum nicht etwas anderes?

Meine Idee:
- Macht Mailadressen Umgang@Vatersein.de, Unterhalt@Vatersein.de
- leitet die eingehenden Mails an, von den Mods ausgewählte, 'Experten'
- lasst die Experten antworten
- kontrolliert ggf. die Experten mit Kopien an alte oder neue Mods
- legt Bedingungen fest, an denen erkennbar ist, ob die Anfragen wirklich in den Mailverteiler gehören

Was meint ihr?
Michael


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: DeepThought am 25. Mai 2005, 08:53:15
Moin Michael,

Zitat
hier geht es ja heiss her.
Finde ich richtig gut.

Ich führe für diesen Beitrag zwecks Verdeutlichung den Begriff "Unterforum" ein. Wie von mir ausgeführt wird es keine Kopie in "versteckter" Form des heutigen Forums werden. Es wird ein Unterforum sein, so wie heute "Umgang" oder "Unterhalt" usw.

Zitat
Wir wollen:
- mehr Anonymität
- den Krassen Fällen,
- den Ängstlichen und
- den Neuen helfen.
- die Mods entlasten
Ich stimme dir grundsätzlich zu.

Ergänzend: Anonymität hinsichtlich der Person als solches besteht schon heute - jeder ist hinsichtlich der Angaben im Profil völlig frei. Zudem sind Userprofile und Mitgliederliste nur reg. Usern zugänglich. Es geht mehr um die Indentifikationsmöglichkeit einer Person anhand der Fragestellung durch vornehmlich Besucher, also unreg. User.

Ängstlichen Usern werden wir die Angst zu Fragen in weiten Teilen durch das geschlossene Unterforum nehmen können.

Neuen, also frisch reg. Usern den Zugang zum geschlossenen Unterforum zu gewähren ist so eine Sache. Erstens kennen die uns noch nicht so gut, müssen also Vertrauen zu vatersein.de in Gänze aufbauen und wir kennen sie auch nicht.

Die Mods werden definitv nicht entlastet. Es sind nach wie vor alle Beiträge zumindest oberflächlich hinsichlich Verstößen gegen die Board-Regeln usw. zu sichten. Nur weil das Forum einem geschlossenen Userkreis zugänglich ist, bin ich noch längst nicht aus der Haftung entlassen. Ich könnte die Haftung auch an niemanden übertragen, weil es meine Site ist. Das ist ja auch nicht Sinn der ganzen Sachen.

Zitat
Gleichzeitig wollen wir keine Kannibalisierung des aktuellen Forums
Tolle Wortschöpfung!  :) Wird sich auch nicht komplett verhindern lassen und ich vertraue auf die Selbstregulierung seitens der User. Ferner würde in Absprache mit dem User der Beitrag ggf. ins offene Forum verschoben werden.

Deine Idee mit den E-Mails ist gar nicht so schlecht, für mich in letzter Konsequenz eine Ausweitung von vatersein.de auf eine Mailingliste. Ich bin Mitglied in einigen Mailing-Listen und stelle fest, dass die Kommunikation eine ganz andere ist. Gesprächsablauf und -inhalt sind nach meinem Empfinden oberflächlicher. Auch ist das Problem der verlässlicheren Anonymität nicht wirklich gelöst.


Es gibt ein Schutzbedürfnis von zwei Seiten und Knackpunkte der Idee sind: [list=1]
  • Im geschlossenen Forum aktive User müssen vor Zugangsgewährung eines "Maulwurfs" geschützt werden
  • Zugangsbegehrende User müssen vor einem im geschlossenen Forum befindlichen "Maulwurf" geschützt werden.[/list=1]Der Begriff "Maulwurf" ist sicher übertrieben; gemeint sind User, die auf Grund der Frage und Hintergründe Rückschlüsse auf die Identität des Users ziehen könne und diese zu dessen Nachteil nutzen könnten.

    Diese beiden Punkte ließen sich nur durch gegenseitiges Offenlegen der Usernicks realisieren. Den zugangsbegehrenden User müssen die Admis gegenchecken (Anschrift via E-Mail plus Telefonat z.B.) und seinen Zugangswunsch im geschlossenen Forum bekanntgeben. Jeder darin zugelassene User hat das Recht, ein Veto aus wichtigem Grund einzulegen. Der "Genehmigungsprozess" kann dadurch schon mal eine Woche dauern, weil ja nicht alle täglich dort hinein gucken. Mit der neuen Forensoftware (kann noch dauern) wird's allerdings einfacher, weil dann nicht ein Beitrag sondern ein komplettes Unterforum abonnierbar ist und so über neue Beiträge via E-Mail benachricht wird.

    Bitte weiter diskutieren.

    DeepThought


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: sandgren am 25. Mai 2005, 11:12:51
hy zusammen,
beim lesen der beiträge habe ich mir so meine gedanken gemacht und möchte euch einmal meine sichtweise mitteilen.

ein 100% wasserdichtes forum werden wir nicht erreichen! :(

nehmen wir doch einfach mal meine geschichte als bsp. und spinnen etwas weiter.

ich bin wie die meisten user über das stöbern im internet in VS gelandet,habe mich registriert und meine geschichte (aus meiner sicht) gepostet.
nach kurzer zeit habe ich tel. kontakt zu deep und mel aufgenommen.
ein reales treffen folgte so das ich nun admins und einigen usern real bekannt bin.
damit habe ich die meisten bedingungen für ein geschlossenes forum erfüllt.

nun kommt etwas fiktion:

unterstellen wir einmal das meine ex vorhat an der derzeitigen situation etwas zu ändern.
sie stöbert genauso im internet und landet bei VS.

sie erzählt meine geschichte aus ihrer sicht!
natürlich wird das dann ganz anders klingen,einen anderen namen hat sie inzwischen auch und der wohnort ist auch ein anderer.
solange nicht deep und mel ,die meine geschichte gut kennen, oder ich es zuerst lesen wird es anderen usern nicht auffallen.
wenn sie es geschickt anstellt könnte sie sich als normaler user etablieren bevor überhaupt jemand verdacht schöpft. :(

in diesem fall sofort die zugehörigkeit zu erkennen wird nicht einfach sein! :(

was dann natürlich zum nächsten problem führt wenn ein paar erkannt wird.

 wer ist wirklich ehrlich und wer braucht tatsächlich hilfe?

user A weil er zuerst bei VS war oder user B der nun evtl. die wahre geschichte offenlegt?
das herauszufiltern wird sehr schwer sein.

natürlich müssten sich user für ein geschlossenes forum gegenüber den admin real offenbaren

mit adresse und namen um anschliessend in einem telefonat von admin/mods auf ihre vertrauenswürdigkeit abgeklopft zu werden.
hier kann nur die menschenkenntnis des admin/mod entscheiden ob jemand zugang erhält.

als themen im geschlossenen forum sollten dann aber auch nur die persönliche geschichte und laufende verfahren behandelt werden,alles andere gehört meiner meinung nach weiter ins offene forum.

gruss sandgren :cool:


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: mel am 25. Mai 2005, 11:13:13
@all

 
Zitat
Meine Idee:
- Macht Mailadressen Umgang@Vatersein.de, Unterhalt@Vatersein.de
- leitet die eingehenden Mails an, von den Mods ausgewählte, 'Experten'
- lasst die Experten antworten
- kontrolliert ggf. die Experten mit Kopien an alte oder neue Mods
- legt Bedingungen fest, an denen erkennbar ist, ob die Anfragen wirklich in den Mailverteiler gehören


keine schlechte idee. bin alledings der meinung, das wir, wie oben benannt, dann viel mehr arbeit haben als jetzt schon.

des weiteren melde ich bedenken mit der illegalen rechtsberatung an.

fazit: ich bin gegen diesen vorschlag, mehr arbeit, rechtsberatung, keine wahrheitsgemässen angaben der user ( kennen wir alle )

wir suchen, fragen nach, mailen uns die finger wund.

nein danke

mel


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: paulina am 25. Mai 2005, 11:30:56
hallo,

ganz schön schwierig die sache.
bin ja normalerweise in einem anderem forum, welches für andere ersichtlich ist, die profile aber nur für registrierte user. wie hier. die registrierung erfolgt durch vollständige namen, anschrift etc+ telefonnummer.
um die registrierung abzuschließen, rufen die seitenbesitzer den gewünschten user an.

das ist das geringste problem, glaube ich.

das größere ist meiner meinung immer noch die umsetzung des geschlossenen forums. die offenlegung einer geschichte mit heiklen infos und fragen, woraus man tatsächlich den user "erkennen" könnte; was in einigen fällen nachteile für den betroffenen hätte.
seh es wie sandgren.

gibt man in ne suchmaschine ein paar begriffe ein, landet man schnell bei vatersein.de. nun kann es sein, daß ich infos suche oder aber auch gucke, ob sich vielleicht mein fiktiver exmann in diesem forum aufhällt.
theoretisch könnte ich auch dem mods meine personalausweiskopie ( oder ähnliches )geben und mir eine geschichte "zurechtspinnen" um in das profil von vatersein.de reinzupassen.

das könnte man noch gut weiterspinnen.

da bin ich wieder bei dem punkt, den ich dir DT in ner pn schon schrieb. ( wieviel und wem kann man bei vielen infos über sich trauen )

wer weiß wieviele ( maulwürfe? ) zutritt bekämen. gerade bei meinem /unseren unterhaltsfragen kann man ganz schnell auf meine wahre identität kommen, wenn man wollte.

die umsetzung erscheint mir sehr schwierig zu sein. und ich glaube, daß ich bei pikanteren details trotzdem nur ein paar leute ( mods ) per e-mail oder pn reden würde.....

grüße,
paulina


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: sandgren am 25. Mai 2005, 11:33:53
@mel,
ich schliesse mich deiner meinung zur mailingliste an.
das es da gründlich schief gehen kann hat ja erst ein beispiel gezeigt. :(

@all,
zur beruhigung:

bis jetzt wurden seitens von VS alle user mit zweifelhaften absichten von den admin/mods sehr schnell erkannt und aussortiert. :)

gruss sandgren :cool:


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: AJA am 25. Mai 2005, 11:46:33
 
Zitat
bis jetzt wurden seitens von VS alle user mit zweifelhaften absichten von den admin/mods sehr schnell erkannt und aussortiert.


Das glaube ich wohl, aber wie du auch geschrieben hast, wenn es eine/r darauf anlegt, wird er sich auch wunderbar verstellen können. Und mal ehrlich - selbst ein reales Kennenlernen sagt doch auch noch nichts. Nimm doch das von dir beschriebene Beispiel: sie heisst anders, sie wohnt wo anders, im Zweifel kann sie ein Kind dazu erfinden oder weglassen, von sandgren hat sie noch nie etwas gehört und dieses Forum hat sie soeben über google entdeckt. DA schaff dann mal Verbindungen.
Und ob nun eine Geschichte wirklich so spezial ist, dass sie an Hand weniger Daten dem ein oder anderen Admin oder User sofort die Möglichkeit bietet, sie einem bestimmten anderen User zuzuordnen, wage ich zu bezweifeln.

Wenn man das weiterspinnt, müsste man ja von jedem nicht nur den Personalausweis vorlegen lassen, sondern am besten noch den ganzen Familienstammbaum. Sorry, sarkastisch, aber ich sehe da wirklich keine absolut wasserdichte Möglichkeit.

Ich habe schon weiter oben geschrieben, dass, wer mich kennt und sich die Mühe macht, sich durch meine inzwischen über 500 Beiträge zu fieseln, wissen wird, wer ich bin. Aber er muss mich dafür kennen. Wenn mein Ex hier schreiben würde, glaube ich nicht, dass ein Aussenstehender unsere Geschichten miteinander verbinden könnte. Zumal, wie ja auch schon erwähnt, die Geschichte aus seiner Sicht ganz anders lauten würde.

Gruß AJA


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: sandgren am 25. Mai 2005, 11:59:44
hy aja,
ich hoffe doch das sie noch nie etwas von sandgren gehört hat. ;)

aber meine geschichte ist auch nicht das problem,selbst wenn sie davon wüsste.

das wir das forum nie 100% wasserdicht bekommen können ist die traurige erkenntnis! ;(

egal wie wir versuchen die sache anzugehen bleibt immer ein restrisiko!

hier hilft nur menschenkenntnis und vertrauen in die user sonst kommen wir nicht weiter.

jeder user mit bedarf muss dann für sich entscheiden ob ihm die hilfe die er sich erhofft dieses risiko wert ist.

es wird alles mögliche getan um den user zu schützen,nur eine garantie wird es leider wohl nicht geben können. ;(

gruss sandgren :cool:


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: gaya am 25. Mai 2005, 12:22:32
hallo forum,

so wie ich hier gelesen habe, sind eure erfahrungen insgesamt doch garnicht sooo schlecht!
ein geschlossenes forum wäre viel kleiner damit überschaubarer. warum sollte einer, der vieleicht namen und anschrift preiß gibt, das blaue vom himmel lügen und tut er oder sie das, ist er doch schnell entdeckt.

mit freundlichen grüssen :)

gaya



Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: regen am 25. Mai 2005, 14:15:35
hallo zusammen,
ich habe eure ganze diskussion verfolgt und festgestellt, dass viele der user interesse an einem geschlossenem forum haben. auf der anderen seite kann ich die risiken eines solchen forums nachvollziehen. als ich bei "vater sein" meinen ersten beitrag schrieb, stellt sich mir auch die frage wie weit gehe ich ins detail, treibt sich vielleicht zufällig nicht auch meine "ex" hier rum und wie ist die qualität der hilfestellung. letzteres kann ich nun beurteilen und bin sehr positiv überrascht gewesen. ich habe mir damals mut genommen und einfach - ohne rücksicht auf etwaige "risiken" - geschrieben.
ich denke die meisten haben interesse an einem geschützten bereich. eine 100% sicherheit kann und wird es in diesem bereich nie geben. damit muss dann auch jeder user in diesem bereich leben. es ist doch letztendlich für mich eine frage des abwägens. will ich antworten auf zumteil quälende fragen und wieviel risiko gehe ich dafür ein.
kein admin/mod zwingt einen in dieses unterforum zu gehen.
ich selbst habe/hätte nicht gegen eine überprüfung von zulassungsdaten - das wäre es mir wert...

grüsse regen


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: DieMystiks am 25. Mai 2005, 14:31:54

Hallo zusammen,

das sind ja unendlich viele Gedanken und das ist auch gut so ;)

Ichd enke in einem Punkt sind wir uns alle einig: auch ein Unterforum wird nicht 100%ig wasserdicht seinj können, zumindest nciht so, daß ein Fake gleich bei Eintritt erkannt wird.

Ich finde wir sollten das Unterforum schon so gestalten, daß es wirklich nur für *harte* Fälle zur Verfügung steht.
Jeder, der sich in einem Forum registriert  riskiert nun auch, daß er irgendwann von einer/einem Ex oder deren/dessen Familienmitglieder/Freunde erkannt wird.

Ich finde dieses Unterforum wichtig für "Fälle" in denen es z.B. um Strafanzeigen geht, um Verwahrlosung der Kinder oder Schlimmeres, um Ängste vor Gewalt usw.
Ich denke es müsste vorher etwas aussortiert werden.

Sicher empfindet jeder User seine spezielle Geschichte als schlimm und/oder ungerecht. Trotzdem sollten Dinge wie Unterhalt z.B. meiner Meinung nach im offenen Forum bleiben.
Ok..man könnte Ausnahmen machen, da es auch hier sicher sehr pikante Dinge gibt.

Einen Hinweis auf die Eigenverantwortung könnte man vielleicht einem User noch geben, der ins seperate Forum möchte.

Wir sollten es auf einen Versuch ankommen lassen. Ein Forum, nur für auserwählte User gibt ja ansich schon die Wichtigkeit der entsprechenden Themen preis. Daher wird sich ein User, besonders neu registriert, sowieso etwas mehr Gedanken ob er schreibt oder nicht.

Beim Schreiben dieses Satzes fällt mir auch ein, daß es sicher einige User gibt, die dort mal aus Neugierde reinschauen möchten, nur um zu sehen was so pikant ist5, daß es nicht öffentlich geschrieben wird.
Diese User sollten, wenn sie es geschafft haben ins Forum zu kommen, sofort den Hinweis bekommen, daß sie sich besser auf der öffentlichen Seite rumtummeln.
Sonst wird es wirklich ein Unterforum, daß irgendwann vom speziellen Thema abweicht.

Hm...hoffe habe nciht zu durcheinander geschrieben ;)

Gruß
Tina


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: AJA am 26. Mai 2005, 21:08:58
 
Zitat
Beim Schreiben dieses Satzes fällt mir auch ein, daß es sicher einige User gibt, die dort mal aus Neugierde reinschauen möchten, nur um zu sehen was so pikant ist5, daß es nicht öffentlich geschrieben wird.
Diese User sollten, wenn sie es geschafft haben ins Forum zu kommen, sofort den Hinweis bekommen, daß sie sich besser auf der öffentlichen Seite rumtummeln.
Sonst wird es wirklich ein Unterforum, daß irgendwann vom speziellen Thema abweicht.


Das war so in etwa meine Intention, als ich von meiner "Sorge" schrieb, dass das offene Forum sich dann langsam totschweigt. Aber dich denke, nach dieser langen Diskussion hier sollte es möglich sein, auch wirkliche Problemfälle von "Spannern" unterscheiden zu können.

@gaya  
Zitat
warum sollte einer, der vieleicht namen und anschrift preiß gibt, das blaue vom himmel lügen und tut er oder sie das, ist er doch schnell entdeckt.


Hier geht es wohl weniger um die, die ein Problem haben, sondern um die möglichen (Ex)Partner, die sich einschleichen, um daraus Vorteile, welcher Art auch immer, zu ziehen, auszuspionieren o.ä.

Gruß AJA


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Robina am 27. Mai 2005, 01:23:27
Hui ... hier ist ja ganz schön was los gewesen :-)

Ich mag auch noch mal meinen Senf dazu geben:

Fakt ist und bleibt - ein geschlossenes  Forum werdet ihr nie maulwurfsicher hinbekommen - mit der Gefahr eines dicht gesponnenen Lügennetzes eines neuen Users müßt ihr immer leben. Unter Umständen kann das ganz fatale, nicht wieder gutzumachende Folgen haben für den, auf den es der Maulwurf abgesehen hat. Und was passiert dann, wenn tatsächlich für jemanden das Kind wirklich in den Brunnen gefallen ist - wenn Anonymität zugesichert wurde, wie schaut das dann aus für Deep, wenn es damit nicht geklappt hat - Fluten von Wutmails ? Rein rechtlich - Regreßansprüche ?

Das Einzige, was mir demnach möglich, machbar und  sicher erscheint, ist ein Hinweis auf VS, das in   absoluten Problemfällen eine Notmailadresse angeboten wird. Man kann diese, wie schon dargestellt, unterscheiden nach dem Hauptproblem in Kindesentzug at VS.de oder oder. Die verschiedenen Nofälle (Notmailadressen) werden verteilt an bestimmte, hier schon bekannte und vertraute Personen (jeder ist für einen Notfall (Notmailadresse) verantwortlich), die sich mit eben dem Problem am besten auskennen. Mails, die keine echten Notfälle behandeln, werden mit Hinweis auf das mögliche öffentliche Posten zurückgewiesen. Sollte sich der Empfänger unsicher in der Beantwortung des Problems sein und er mit den anderen Notfallhelfern Rücksprache halten wollen, muß er sich vorher das Einverständnis per email vom Ratsuchenden holen. So bleiben die Probleme vermutlich weitestgehend in jeweils einer Hand und damit wäre die Anonymität gewährleistet.

Aber es wäre ein Batzen Mehrarbeit ...

Liebe Grüße und eine gute Entscheidungsfindung wünsche ich euch
Robine

[Editiert am 26/5/2005 von Robina]


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Thomas am 30. Mai 2005, 15:26:57
Hallo mal wieder.

Ich habe seit etwa 3 oder 4 wochen ein problem am laufen, welches ich nicht öffentlich preis geben wollte. Da ist ein Privater Forum bereich doch passend.
Habe mir den ganzen Text jetzt hier nochmal durch gelesen und fände es doch prima,
wenn einer Stress hat und dieses in einem Privaten bereich posten will.
Sich mit dem Problem bei einem Admin vorstellt und dieser dann festellt ob für Privat geeignet oder nicht. Wenn das der fall sein sollte, sollte der jenige auch im klaren sein, wer alles seinen Beitrag lesen und mitreden darf.
Er kennt ja seine Personen am besten.
Ich bin jetzt etwa 2,5 Jahre (so lange schon?) bei vatersein.de und glaube zu wissen wer ein Maulwurf sein könnte oder wer nicht.

Grüße und schöne woche noch

Thomas


Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Elternteil_m am 30. Mai 2005, 19:42:17
Ich bin sofort dafür.

Ich empfinde ständig Angst, von der EX erkannt zu werden.
Meine EX würde sofort zur Umgangsboykotteuse werden, wenn sie meine postings erkennt.
Und wenn ich Besuchstage, Au-Pair, Fotos vom gefährlichen Teich neutral abklopfen will, brauche ich ein neutrales, sicheres Forum.

Vorschlag:   "7 Weise" - Forum  Die kennen sich doch. Die Foren sind geschlossen. Keine Neuen. Ich wil lauch gar nicht wissen, wer hinter de nanonymen Weisen steckt. Und Schadensersatz gibts schon gar nicht.

@Deep: Ich weiß nicht, ob das mit den Benutzerrechte und Zugriffsrechte einstellbar ist.

"7 Weise" , erfahrene, bekannte Poster betreiben ein Expertenforum, geschlossen und hidden. Und der Moderator des Forums bekommt von einer Hilfesuchenden Person eine pn mit dem Antrag auf Eröffnung eines "7 Weise" -Forums. Wenn der Moderator das Thema für
"7 Weise"  fähig hält, braucht lediglich der user der Benutzergruppe zugefügt werden. Und dann haben die 8 Personen einen eigenen hidden Tread.
Wenn das Thema abgeknabbert ist, kann man das Forum wieder löschen und dem user wird das "7 Weise" Benutzerrecht wieder entzogen.

So hat der user auch die Gewähr, kompetente postings zu erhalten, und es wird wirklich nur sein Thema behandelt, und keine Amositäten zwischen postern ;-)

Ich würde es liebend gerne nutzen, das
    "7 Weise"  - Forum




 





Titel: Re: Geschlossenes Forum gewünscht?
Beitrag von: Elternteil_m am 06. Juni 2005, 11:54:08
@all :
Thread eingeschlafen ?

Die Anzahl der Gäste ist zwar toll, doch manchmal auch beängstigend.