vatersein.de - Forum

Themen => Unterhaltsrecht => Thema gestartet von: klausn am 15. Juni 2018, 10:12:30



Titel: Unterhalt bei einer Ausbildung bei der Bundeswehr
Beitrag von: klausn am 15. Juni 2018, 10:12:30
Hallo,
ich bin neu hier und habe eine Frage.
Mein Sohn (18Jahre) geht im Januar 2019 zur Bundeswehr um dort eine Ausbildung zu machen. Er bekommt ab dem 1. Tag vollen Sold als Zeitsoldat ca. 1.500€ (hat sich für 8 Jahre verpflichtet). Was mich jetzt Interessiert, muss ich dann immer noch Unterhalt zahlen?
Freue mich über eine Antwort.


Titel: Re: Unterhalt bei einer Ausbildung bei der Bundeswehr
Beitrag von: Susi64 am 15. Juni 2018, 10:37:01
Hallo,

wenn Dein Sohn volljährig ist und nicht mehr in der allgemeinen Schulausbildung, dann ist er nicht mehr privilegiert und vorallem für seinen Unterhalt selbst verantwortlich. Prinzipiell wäre der Unterhalt von beiden Eltern gequotelt nach Einkommen zu zahlen, dabei wird das Kindergeld voll auf den Unterhalt angerechnet.

Bei ca. 1500 Euro ist das Einkommen des Kindes aber jenseits des Unterhaltsbedarfs (735 Euro minus KG) und damit gibt es keine Unterhaltsanspruch mehr (zumindest, wenn Dein Sohn bei der BW bleibt).

Sollte ein Titel bestehen, dann wäre dieser herauszugeben.

VG Susi


Titel: Re: Unterhalt bei einer Ausbildung bei der Bundeswehr
Beitrag von: klausn am 15. Juni 2018, 10:45:38
Vielen Dank für Deine Antwort, diese ist sehr hilfreich.


Titel: Re: Unterhalt bei einer Ausbildung bei der Bundeswehr
Beitrag von: Kasper am 15. Juni 2018, 11:23:25
Moin,

der Sold ist sien Einkommen, von daher ist er nicht mehr priviligiert und die Ausbildung erfolgt im Rahmen seiner Soldatenzeit. Ob und wie er eine Ausbildung macht, ist unerheblich, da er den Status eines Soldaten hat.

Damit ist er unter keinen Umständen mehr Unterhaltsberechtigt.

Die Frage wäre, ob er jetzt noch unterhaltsberechtigt ist. Ich denke mal, dass er bis zum Eintritt nicht mehr zur Schule gehen wird. Er könnte jobben gehen (hab ich auch gemacht, bevor ich zum Bund ging und da war ich 16).

Gruß
Kasper