vatersein.de - Forum

Themen => Zweitpartner => Thema gestartet von: haydar_amca am 03. September 2014, 08:22:54



Titel: Familienname des Kindes wenn Vater heiratet und den Namen der Frau annimmt
Beitrag von: haydar_amca am 03. September 2014, 08:22:54
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob ich hier richtig bin, aber ich leg mal los:

Hintergrund:

Ich bin geschieden, wir haben eine Tochter, die meinen Nachnamen trägt. Meine Ex hat meinen Nachnamen behalten, ich denke es ging darum, den gleichen Nachnamen zu haben wie unsere Tochter.

Ich habe seit einigen Jahren eine neue Partnerin, wir sind beide nicht romantisch veranlagt und haben bisher nicht vorgehabt zu heiraten. Nun sind wir gerade dabei gemeinsam ein Haus zu kaufen und in dem Zusammenhang haben wir uns Gedanken um die Zukunft gemacht. Kinder oder keine Kinder und dabei haben wir festgestellt, dass wir im Falle einer Familiengründung doch gerne verheiratet sein würden. Ich hätte auch kein Problem, ihren Namen anzunehmen.

Dabei stellt sich für mich aber die Frage, was passiert mit meiner Tochter? Behält sie ihren jetzigen Nachnamen oder bekommt sie meinen dann aktuellen Nachnamen?

Dass meine Ex darauf heftig reagieren würde ist mir klar, aber darüber mache ich mir dann Gedanken, wenn es so weit ist.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt.

Besten Dank im Voraus und viele Grüße,

Haydar


Titel: Re: Familienname des Kindes wenn Vater heiratet und den Namen der Frau annimmt
Beitrag von: United am 03. September 2014, 08:30:16
Moin Haydar,

Behält sie ihren jetzigen Nachnamen oder bekommt sie meinen dann aktuellen Nachnamen?
Solange niemand etwas anderes beantragt, behält sie ihren Namen.

Gegen den Willen der Ex wird sich daran absehbar nichts ändern lassen.

Gruß
United


Titel: Re: Familienname des Kindes wenn Vater heiratet und den Namen der Frau annimmt
Beitrag von: TotoHH am 03. September 2014, 08:43:51
 Moin.

Und mal ganz ehrlich, wenn ich sowas weiß
Dass meine Ex darauf heftig reagieren würde ist mir klar,

würde ich das Fass einfach zu lassen, also den Namen Eurer Tochter so lassen und wenn  Dir - aus sehr nachvollziehbaren Gründen wichtig ist denselben Nachnamen zu behalten (wie im Übrigen ja auch der KM wie Du selbst vermutest) - dann änderst Du Deinen Nachnamen auch nicht.

neue Partnerin, wir sind beide nicht romantisch veranlagt
damit ist dieser Grund  :wink: für einen gleichen Nachnamen nach Heirat ja auch nicht gegeben. Und sollten praktische Gründe aus eurer Sicht dafür sprechen, dann kann sie ja Deinen Namen annehmen.

Mach Dir das Leben nicht schwer, auch wenn es vielleicht attraktiv erscheint, auch die Namensverbindung mit der Ex zu kappen.

Gruss, Toto, der Namen und Titel für Schall und Rauch hält, aus Überzeugung


Titel: Re: Familienname des Kindes wenn Vater heiratet und den Namen der Frau annimmt
Beitrag von: haydar_amca am 03. September 2014, 09:04:54
Vielen Dank für die Rückmeldungen, das geht so in die Richtung, in die auch ich denke.

Herzliche Grüße,

Haydar


Titel: Re: Familienname des Kindes wenn Vater heiratet und den Namen der Frau annimmt
Beitrag von: nadda am 03. September 2014, 09:54:16
Hi,

außer den anderen Namen anzunehmen gibts ja dann noch die diversen Möglichkeiten des Doppelnamens. Den Namen des Kindes kannst du nicht ändern, und das Fass würde ich auch nicht aufmachen. Die Entscheidung für dich ist nur ob du deinen Namen ablegst oder einen Doppelnamen annimmst. Ob deine Zukünftige dann ihren Namen behält oder nicht oder nen Doppelnamen nimmt - auch da gibt es ja Möglichkeiten. Man kann durchaus auch mit verschiedenen Namen verheiratet sein, spielt doch alle Möglichkeiten mal durch.

LG
nadda