vatersein.de - Forum

Allgemein => Allgemein => Thema gestartet von: maximusus am 26. Februar 2014, 11:08:33



Titel: brauche Rat (JGA eines Freundes)
Beitrag von: maximusus am 26. Februar 2014, 11:08:33
Hallo zusammen,

auch wenn man hier oft auf negative Aspekte stößt, sei es eine schwierige Scheidung oder Probleme mit den
Kindern, der Ex, so wollte ich euch nach einem Rat fragen.
Ein guter Freund wird diesen Sommer heiraten und man freut sich für ihn mit dem einen Auge.
Andererseits habe ich auch eine solche Situation hinter mir, eine Frau geheiratet zu haben wo es am Ende
nicht funktioniert hat. Wir sind wieder geschieden und waren 3 Jahre verheiratet. Da wir uns erst letztes Jahr
in November geschieden haben, bin ich mit diesem Thema noch sehr eingenommen.
Nun möchten wir aber unserem Kumpel einen JGA planen und es soll sogar weit weg gehen.
Nach Budapest. Wir haben uns erkundigt (nämlich ***Werbelink entfernt*** ) und es steht ein cooles Paket an Aktivitäten zur Verfügung.
Nun bin ich mir dessen so gar nicht bewusst, ob ich ihm auch nicht die Laune vermiese, wenn ich mitkomme.
Er weiß von meiner Trennung. Andererseits wäre es vielleicht eine gute Ablenkung von dem, was war.
Es zieht mich einfach runter, weil so viele Vorwürfe mir ins Gesicht geworfen wurden. Ich bin mit meiner Ex momentan
in einem ruhigen Verhältnis, weil wir einen 7 jährigen Sohn haben. Da reiße ich mich auch immer zusammen, damit
unser Kleiner nichts von unseren Problemen, die wir immer noch haben, Wind bekommt.
Ich habe Lust auf diese Fahrt, aber ich weiß nicht, ob es jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist. Nicht dass meine
Ex mir dann ankommt und sagt, dass ich mich vergnüge und mich nicht um das Kind kümmere.  :exclam:



***edit: Hast Du wirklich nichts Besseres zu tun als zuerst ein bisschen Interesse an Familienrecht zu heucheln, um anschliessend Foren mit Deinen Werbelinks zuzumüllen? Es gibt da draussen auch richtige Jobs...
Beim nächsten Versuch wird Dein Account kommentarlos gelöscht***


Titel: Re: brauche Rat (JGA eines Freundes)
Beitrag von: gardo am 26. Februar 2014, 11:19:07
Nicht dass meine Ex mir dann ankommt und sagt, dass ich mich vergnüge und mich nicht um das Kind kümmere.
Auch nach einer Trennung ist es beiden Elternteilen nicht abzusprechen, dass sie gelegentlich auch ohne Nachwuchs etwas unternehmen und dabei ihren Spass haben.
Solange vorab geklärt ist, dass für diesen Zeitraum die Betreuung des Kindes vom anderen Elternteil oder einer anderen Bezugsperson übernommen wird.

Gruss,
gardo