vatersein.de - Forum

Themen => Rechtsanwälte => Thema gestartet von: Vratjas am 04. Februar 2013, 11:56:50



Titel: Anwalt in München
Beitrag von: Vratjas am 04. Februar 2013, 11:56:50
Hallo

suche anwalt in Raum München der Familienrecht als Fachgebiet hat und am besten einer der eine Rechtsschutzversicherung akzeptiert.

Wäre für einen guten Tip sehr dankbar.

Gruß


Titel: Re: Anwalt in München
Beitrag von: Lausebackesmama am 04. Februar 2013, 12:06:54
Hi Vratjas,

familienrechtliche Angelegenheiten sind bei den meisten Rechtschutzversicherungen nicht mitversichert. Das solltest Du bei Deiner Suche bedenken.

LG LBM


Titel: Re: Anwalt in München
Beitrag von: Inselreif am 04. Februar 2013, 12:47:10
Denke bitte auch daran, dass "Raum München" gross ist. Örtlich zuständig ist in Deiner Sache das Amtsgericht am Wohnort des Kindes. Bei einem auswärtigen Anwalt fallen idR Reisekosten dort hin an.

Gruss von der Insel


Titel: Re: Anwalt in München
Beitrag von: 82Marco am 04. Februar 2013, 12:55:28
Servus!
Und letztendlich geht es auch darum, für welche Baustellen Du anwaltschaftliche Hilfe brauchst: Umgang, GSR, Unterhalr, etc.

Grüssung
Marco


Titel: Re: Anwalt in München
Beitrag von: Vratjas am 04. Februar 2013, 14:15:20
*puh* also mit jedem Tag hier bin ich dankbar dieses Forum gefunden zu haben, ist ja der hammer.
Was ich ohne euch Lehrgeld bezahlt hätte.

Ähm die Versicherung hat auf meine anfrage hin geschrieben das bei mir das Familienrecht abgedeckt sei  :question:

Also gut da der Wohnsitz des Kindes Erding ist werde ich mir dort in der umgebung jemanden suchen müssen oder?


Titel: Re: Anwalt in München
Beitrag von: Lausebackesmama am 04. Februar 2013, 14:26:32
Hallo,

wenn Du das von Deiner Versicherung schriftlich hast, dann ist es ja gut. Vermutlich hast Du dann Glück gehabt, denn die meisten klammern es aus.

LG LBM


Titel: Re: Anwalt in München
Beitrag von: brille007 am 04. Februar 2013, 14:34:44
Moin

Ähm die Versicherung hat auf meine anfrage hin geschrieben das bei mir das Familienrecht abgedeckt sei  :question:
da solltest Du nochmal genau nachhaken: Manche RS-Versicherungen bieten an, die Kosten für die familienrechtliche Erstberatung durch einen Anwalt (ca. 200 EUR) zu übernehmen (siehe beispielsweise >>>HIER<<< (http://www.check24.de/rechtsschutzversicherung/lexikon/familienrecht/)). Dass eine Versicherungsgesellschaft für ein paar Euro Jahresbeitrag das komplette Kosten- und Prozessrisiko für familienrechtliche Auseinandersetzungen übernimmt, kann ich mir nicht vorstellen; zumindest nicht ohne mehrjährige Wartezeit und/oder kräftige Beitragsaufschläge.

Grüssles
Martin