vatersein.de - Forum

Themen => Unterhaltsrecht => Thema gestartet von: 1von1000 am 11. März 2011, 14:00:59



Titel: Kindesunterhalt bei 2. Kind
Beitrag von: 1von1000 am 11. März 2011, 14:00:59
Hallo liebe Vaterseinler,

ich habe eine Frage bezüglich des Kindesunterhalts.
Ich habe einen dreijährigen Sohn aus einer unehelichen Beziehung und bezahle natürlich Unterhalt für meinen kleinen Fratz.
Mein Sohn wohnt mit seiner Mutter und meiner Ex seit geraumer Zeit 700 km entfernt. Angenommen, ich habe das Glück an
meiner Seite gefunden und man entscheidet sich für ein (zweites) Kind.

Selbstverständlich würde ich mit meiner Lebensgefährtin unter einem Dach wohnen.
Wie wirkt sich das auf den Kindesunterhalt aus? Wird der Unterhalt auf beide Kinder aufgeteilt, muss ich für beide Kinder den
vollen Unterhalt bezahlen oder wie wird dies berechnet?

Gruß
1von1000


Titel: Re: Kindesunterhalt bei 2. Kind
Beitrag von: brille007 am 11. März 2011, 15:12:06
Moin 1/1000,

ein weiteres Kind hat natürlich ebenfalls einen Unterhaltsanspruch, der sich (wie für's erste Kind) nach deinem Einkommen richtet. Ob das Kind und/oder seine Mutter unter demselben Dach lebt wie Du ist unerheblich. Es ändert sich - je nach Einkommen - dadurch vor allem die Stufe der Düsseldorfer Tabelle, die auf 2 Unterhaltsberechtigte ausgelegt ist: Du könntest derzeit eine Stufe höher eingestuft sein als bei 2 Kindern.

Wenn's allerdings bereits mit dem Unterhalt für's erste Kind knapp ist, könnte es eine kluge Entscheidung sein, auf weitere Nachkommen zu verzichten; das Leben wird mit Kindern nicht billiger, sondern teurer. Alternative: Du schaust Dich nach einer wohlhabenden Frau um...

Grüssles
Martin


Titel: Re: Kindesunterhalt bei 2. Kind
Beitrag von: 1von1000 am 15. März 2011, 14:59:14
Hallo Martin,

Zitat
Wenn's allerdings bereits mit dem Unterhalt für's erste Kind knapp ist, könnte es eine kluge Entscheidung sein, auf weitere Nachkommen zu verzichten; das Leben wird mit Kindern nicht billiger, sondern teurer.
Damit hast Du absolut recht und genau darum geht es! Ich und meine Lebensgefährtin arbeiten beide Vollzeit.
Wir wollen definitiv nichts über Knie brechen, aber in den nächsten 2 Jahren könnten wir Nachwuchs vorstellen.
Ich zahle für meinen Sohn Kindesunterhalt und an meinem Gehalt wird sich in dieser Zeit (2 Jahre) nicht viel ändern.
Zahle ich im Falle eines 2. Kindes theoretisch den doppelten Unterhalt oder wird meine derzeitige Zahlung geteilt?

Wie wirkt sich das Gehalt meiner Lebensgefährtin auf die Situation aus?

Gruß
1von1000


Titel: Re: Kindesunterhalt bei 2. Kind
Beitrag von: midnightwish am 15. März 2011, 15:38:09
Hi,

nein, der bisherige Unterhalt wird nicht einfach geteilt. Nach deinem Verdienst wird dann 2 mal der Betrag der DDT fällig. Solltest du damit weniger als 950 € für dich selber haben würde eine Mangelfallberechnung stattfinden und die zu verteilende Masse auf 2 Kidner unter Berücksichtigung des Alters verteilt.

Dabei könnte dir aber u.U. eine Haushaltsersparnis angerechnet werden, damit du eben den Midenstunterhalt zahlen kannst.

Gruß Tina


Titel: Re: Kindesunterhalt bei 2. Kind
Beitrag von: oldie am 15. März 2011, 15:46:10
Hi

Die DT findest Du >hier< (http://www.vatersein.de/News-file-article-sid-1992.html), und die Anlage A zur DT (wo das hälftige Kindergeld bereits verrechnet ist und der für Dich zutreffende Zahlbetrag genannt wird) findest Du >hier< (http://www.vatersein.de/News-file-article-sid-2016.html). Diese Tabellen werden mittlerweile jährlich "angepasst". Wenn Deine Freundin ein Kind bekommt, wird sie selber ebenfalls für eine gewisse Zeit "bedürftig". Die DT geht von zwei Berechtigten aus. Deshalb bist Du wahrscheinlich wegen nur einem Kind eine Stufe hoch gruppiert. Mit Geburt eines weiteren Kindes sind es aber erst einmal 3 (!) Bedürftige (2 Kinder und die Mutter), wodurch dann eine Stufe tiefer gruppiert wird. Macht nicht viel aus, aber dann zählt wahrscheinlich jeder Euro. Existiert ein Titel für das 1. Kind, so muss dieser dann abgeändert werden.

Gruss oldie