vatersein.de - Forum

Themen => Unterhaltsrecht => Thema gestartet von: 0815dad am 14. Februar 2010, 21:12:17



Titel: Geschenke = Sonderzahlung bei Unterhaltsvorschussleistungen !?
Beitrag von: 0815dad am 14. Februar 2010, 21:12:17
Hallo.
Bevor ich morgen meinen Anwalt frage, hier vorab an Euch:
Ich schenkte meinen 3 Kindern zu Weihnachten Geld, bzw. einem ein Geschenk des gleichen Wertes was die anderen an Geld bekamen.
Die ExFrau sagt nun den Kindern und mir, ich solle die Geschenke zurücknehmen, weil Sie meint dies´beim Unterhaltsvorschussamt sonst angeben zu müssen, so das Ihr das entsprechend wieder abgezogen würde.
Sind Geschenke rechtlich als Sonderzahlungen zu behandeln !??
Das gibts doch gar nicht oder !?
Und wenn die Kinder ein Geschenk in Form von Materiellen oder Geld von jemand anders bekommen oder ähnlich ?
Ist das auch ne Sonderzahlung die angegeben werden muss !?
Ich würde vom glauben abfallen wenns so wär, ..


Titel: Re: Geschenke = Sonderzahlung bei Unterhaltsvorschussleistungen !?
Beitrag von: DeepThought am 14. Februar 2010, 21:34:49
Moin,

in Richtung deiner Ex würde ich argumentieren: Wer Fragen stellt, bekommt Antworten. Die Antwortenmüssen nicht immer gefallen.

Rechtlich ist es so, dass Geschenke völlig außerhalb von UHV laufen. Der kleinkarierte Beamte würde jetzt natürlich denken: "Warum zahlt der Staat UHV, wenn der Kerl doch Geschenke überreichen kann?"

DeepThought


Titel: Re: Geschenke = Sonderzahlung bei Unterhaltsvorschussleistungen !?
Beitrag von: 0815dad am 14. Februar 2010, 21:40:36
Also ist es definitiv rechtlich und sicher das Geschenke AUSSERHALB UHV laufen !?


Titel: Re: Geschenke = Sonderzahlung bei Unterhaltsvorschussleistungen !?
Beitrag von: oldie am 14. Februar 2010, 21:52:36
Hi

Jep. Lediglich bei der arge könnte es Probleme geben. Doch die UHV-Kasse hat damit nun garnichts zu tun.

Gruss oldie


Titel: Re: Geschenke = Sonderzahlung bei Unterhaltsvorschussleistungen !?
Beitrag von: 0815dad am 14. Februar 2010, 22:00:33
na, . bin ich beruhigt, . danke. Die ex ist natürlich nur sauer, . weil ich nicht den vollen Unterhalt zahlen kann und den Kids dennoch jeden 150 euro , . oder wert  nachträglich zu weihnachten geschenkt habe, ..  vorher hatte sie mir ja mal wieder den umgang versagt, .. trotz vergleich, ..   ach man, . was ist los mit den frauen,  ... auch alles nur menschen , ..   die kids freuten sich so, . und nun verkauft sie ihnen sie müssen es mir zurückgeben, ..  blöder gehts echt nicht. leider doch, ..   vieleicht jammer ich bald mal mit einem neuen thema, ...   bestimmt. :)


Titel: Re: Geschenke = Sonderzahlung bei Unterhaltsvorschussleistungen !?
Beitrag von: Agent_Zero am 15. Februar 2010, 07:49:54
Moin,

Du musst der Ex ja nicht erklären, warum es so ist, wie es ist. Geschenk ist Geschenk. Wenn Sie UVG bekommt,
geht es ihr lediglich darum, warum DU nicht mehr bezahlst, aber Geschenke machen kannst.

Wenn, dann könnte es nur die UVG Stelle interessieren. Aber wo kein Kläger, da kein Richter.

Gruss
AZ