Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 21. November 2017, 20:16:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Filmprojekt "Entsorgte Vater"  (Gelesen 89876 mal)
Wolke7
Schon was gesagt
*
Beiträge: 46


« Antwort #50 am: 20. Juni 2009, 22:10:23 »

Vielen Dank, Midnightwish, für die bessere Kompatibilität.

Leider funktioniert es jedenfalls bei mir nicht. Ich hatte es vorher nicht ausprobiert und  ich komme jetzt auf eine Startseite, auf der der Artikel nicht so einfach zu finden ist.
Ich muss dann unter "Scheidungsberater" klicken und dort den Artikel "Sorgerecht: Entsorgte Väter" suchen.

Ich hoffe, Ihr findet den Artikel leicht.

Gruß
Wolke7
Gespeichert
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.822



« Antwort #51 am: 20. Juni 2009, 22:28:58 »

Hi Wolke,

jetzt müßte er funktionieren.

Tina
Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Ragos
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 108


« Antwort #52 am: 21. Juni 2009, 00:28:25 »

Hi Link,

ja, es wurde schon viel gekürzt, aber für einen Leserbrief war der verbleibende Text doch sehr lang, da kann ich mich nicht beschweren. Wenn ich selbst bei meinem Text hätte kürzen müssen, dann hätte ich es ähnlich gemacht wie die SZ.

Und ich war doch positiv überrascht von der SZ Kulturredaktion.
Der Brigitte Artikel ist aus meiner Sicht kenntnisreich und sehr zutreffend.

Insgesamt: es tut sich was in der öffentlichen Wahrnehmung durch diesen Film. Wobei ich selbst hier, so traurig das ist,  für die Kinder kämpfe, die noch nicht geboren sind, und weniger für meine eigenen.

Ragos
Gespeichert
bronze
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 918


ultima ratio regum


« Antwort #53 am: 22. Juni 2009, 10:23:38 »

Mein Guten Morgen in die Runde

Auf Anfrage hat das Kommunale Kino in Bremerhaven den Film auf die Wunschliste für August/September gesetzt. Sollte der Film in diesem Zeitraum verfügbar sein, dann ist er also bald an der Küste zu sehen. Wäre schön, wenn noch andere hier oben die Werbetrommel rühren. Muß ja nicht für August/September sein.
Ich halte Euch auf dem Laufenden
Salut
Till
Gespeichert

Kriegt nichts! Hat nur seine verfluchte Schuldigkeit getan!
(Friedrich der Große 1712 - 1786)
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #54 am: 22. Juni 2009, 10:41:00 »

Hallo Bronze,

welcome back!

Hast du am nächsten WE schon was vor?

Sonst schau doch mal hier rein!

Grus Beppo
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
pappasorglos
Gehört zum Inventar
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.955


« Antwort #55 am: 23. Juni 2009, 16:05:49 »

Ich geb das mal so weiter an die Rhein-Mainer....
Zitat
Hallo zusammen,

heute Abend gibt es die vorläufig letzte Gelegenheit, hier im Rhein-Main-Gebiet den Dokumentarfilm „Der entsorgte Vater“ von Douglas Wolfsperger (noch einmal) anzusehen. Er läuft ab 18 Uhr im Kino ‚Mal Seh‘n‘, Adlerflychtstraße 6, Frankfurt am Main.

Nachdem gestern auf Einladung vom Frankfurter Kreisverein des ‚Väteraufbruch für Kinder‘ einer der im Film gezeigten Väter, Franzjörg Krieg aus Karlsruhe, im Kino war und den annähernd 50 erschienenen Gästen zur Diskussion des Films und seiner Thematik zur Verfügung stand, wird heute Abend auf Einladung des Kino-Teams der Regisseur selbst anwesend sein.

Viele Grüße
Gespeichert
bronze
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 918


ultima ratio regum


« Antwort #56 am: 26. Juni 2009, 16:50:58 »

Gute Nachrichten für die Nordlichter.

Der Filmverleih hat für August bestätigt. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist der Film also am 26.08. in Bremerhaven zu sehen.
Über die genau Uhrzeit und den Ort stelle ich noch nach den Ferien eine Mitteilung rein.

Wenn ich jetzt noch den Wolfsperger herkriegen würde, dann wärs ein Traum.
Gespeichert

Kriegt nichts! Hat nur seine verfluchte Schuldigkeit getan!
(Friedrich der Große 1712 - 1786)
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.299



WWW
« Antwort #57 am: 09. Juli 2009, 10:56:33 »

Der Film läuft weiterhin - Infos >hier<, einfach auf "Im Kino" klicken und Ort wählen.



Am 07.07.09 lief er hier in Kiel in einem Szene-/Kultur-Kino. Es waren knapp 20 Zuschauer. Die leinwandfüllende Präsentation von Douglas Wolfsperger und seiner Tochter gab's nicht. Stattdessen ein Bild seiner Tochter, das bis auf den Mund unkenntlich weichgezeichnet war.

Ich empfand den Film als gefühlvoll und gut dosiert. Gefallen hat mir das Ausbleiben großer rechtlicher Belehrungen. Die Protagonisten sehe ich zwiegespalten.

Einmal den auf seinen Frühschoppen bestehenden Vater, der auch mal einen über den Durst getrunken hat  - hmmmmm...  Sicherlich kein Grund für den Boykott, doch kann es einen Einblick in die Motive geben.

Die Geigerin fand ich anfangs ok. Dann offenbarte sie, unabgesprochen die Pille abgesetzt zu haben. Schließlich hatte zu Beginn der Partnerschaft gesagt, sie wolle ein Kind. Das Verhalten des KV, so es denn so statt fand, war mistig, ganz klar. Nur kann ein Kind von 11 Jahren nicht für sich entscheiden, wann denn nun der richtige Moment für Umgang ist. Der Vater des zweiten Kindes sehr krank, aber war ja auch nur der **tsts - ID 28** und sie genießt es, ganz allein zu sein.

Der Polizist war mein Sympathieträger, gleich auf mit Franzjörg Krieg. Auch der Segelflieger transportierte glaubhaft und nachvollziehbar seine Tragödie.

Das Rahmenprogramm des VafK erinnerte mich doch schon an die Zeugen Jehovas. Sowas von devot und unscheinbar, als sei es ihnen peinlich, dort zu sein. Der anschließenden Diskussion habe ich mich lieber entzogen.

In Summe: Empfehlenswert, viel kopfnicken, nichts neues für mich.

DeepThought

P.S.: Tolle Musik übrigens!
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.155


Ein Leben lang!


« Antwort #58 am: 09. Juli 2009, 19:31:37 »

P.S.: Tolle Musik übrigens!

Stimmt, das ist mir auch positiv aufgefallen.  thumbup Ich empfand die auch als sehr passend und nicht übertheatralisch.

LBM
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
AndreaDD
Gehört zum Inventar
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.532


« Antwort #59 am: 09. Juli 2009, 22:23:36 »

Genau die Musik war es, die in Düsseldorf besonders von einer vermeintlichen "Filmkritikerin" beanstandet wurde. Wäre die Musik nicht so schlecht, wäre der Film besser, hat sie geäußert. Wolfsperger hat das auch nicht gelten lassen.

LG
Andrea
Gespeichert

Die 7 Todsünden der modernen Gesellschaft? Reichtum ohne Arbeit. Genuss ohne Gewissen. Wissen ohne Charakter. Geschäft ohne Moral. Wissenschaft ohne Menschlichkeit. Religion ohne Opfer. Politik ohne Prinzipien.
Dalai Lama
Sabine-Papaya
Gast
« Antwort #60 am: 16. Juli 2009, 08:57:36 »

http://www.tagesspiegel.de/kultur/Dokumentarfilm;art772,2848720

Ein sehr guter Artikel, der mal wieder zeigt, wer am längeren Hebel sitzt.

LG
Sabine
Gespeichert
bronze
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 918


ultima ratio regum


« Antwort #61 am: 16. Juli 2009, 09:12:57 »

rausgeschnitten - symbolträchtiger gehts ja wohl nicht mehr
Gespeichert

Kriegt nichts! Hat nur seine verfluchte Schuldigkeit getan!
(Friedrich der Große 1712 - 1786)
Dibaa
_dibaa
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 576


« Antwort #62 am: 16. Juli 2009, 23:25:33 »

Hi,
ich bin auch solch ein "Verbrecher".
Habe ein Bild vom Kind auf einer gewissen "Freunde - Such -Seite" veröffentlicht (was dort fast jeder macht, der Kinder hat). KM hat das gesehen und sofort gedroht zum Anwalt zu gehen wenn das Bild da nicht verschwindet.
KM ist auch bei dieser Seite angemeldet und -wie sollte es auch anders sein- Sie hat auch ein Bild vom Kind drin.
MfG Dibaa
Gespeichert
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.785



« Antwort #63 am: 19. Juli 2009, 20:02:14 »

Douglas Wolfsperger hat auch noch andere Filme gemacht: Heute abend beispielsweise kommt auf 3sat um 20:15 Uhr "Der lange Weg ans Licht"

Info: Edeltraut Hertel ist Hebamme, arbeitet abwechselnd in der sächsichen Provinz und im afrikanischen Tansania. Anhand ihres Alltags und Engagements entwirft Dokumentarfilmer Douglas Wolfsperger ("Der entsorgte Vater") einen Bilderbogen über das Wunder und die Schwierigkeiten der Geburt, das Thema "Kinderkriegen" an sich und die Absurditäten unseres Gesundheitssystems.

http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/der-lange-weg-ans-licht,1034274972.html
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
Lausebackesmama
aka LBM
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10.155


Ein Leben lang!


« Antwort #64 am: 19. Juli 2009, 20:18:44 »

Douglas Wolfsperger hat auch noch andere Filme gemacht: Heute abend beispielsweise kommt auf 3sat um 20:15 Uhr "Der lange Weg ans Licht"

Erst um 21.50! Aber sicher interessant!

LG LBM, Vorzimmer Brille007
Gespeichert

‎"Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung,
dass etwas anderes wichtiger ist als die Angst."
FreundinvonPapa
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 10


« Antwort #65 am: 11. September 2009, 09:31:28 »

Der Film lief diese Woche bei uns. Im Publikum hatten die Frauen die Überhand, was man der Diskussion anmerkte. Musste mächtig an mich halten, um meinen Geschlechtsgenossinnen nicht die Augen auszukratzen, als die meisten ihrer Kommentare in Richtung "Der Film ist ja nett - aber da war ja gar nichts über Frauen drin?!".   gun Glückwunsch zu dieser Erkenntnis, dass in einem Film über entsorgte Väter achsowenig Frauen vorkommen?

In unserer Zeitung steht eine schrottige "Kritik". Die Männer werden als zur Kindererziehung ungeeignete Machos (Baumfällen, Segelfliegen, Muckibude) dargestellt. Wenn ich mich emotional beruhigt habe, gehe ich an einen Leserbrief. "Oh Herr, schmeiss Hirn ra..." ("runter" für Nicht-Schwaben)  cry_smile

Douglas Wolfsperger war souverän und sehr präsent. Hat mich beeindruckt.

Bei uns hat man versucht, in der Diskussion auf Mediation als Ausweg hinzuarbeiten; zu diesem Zweck waren zwei Mediatoren anwesend, die allerdings auch zugegeben mussten, dass Mediation nur hilft, wenn noch gesprochen wird.
Gespeichert
Hartigan
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 18


Jedes Jahr ein Kind - bis wir 96 sind!


« Antwort #66 am: 19. Oktober 2009, 01:45:19 »

Wo kann man den Film noch sehen bzw. auf DVD bestellen!?

Und was hat es mit der +++++ Einstweilige Verfügung +++++ auf der homepage auf sich!?
Gespeichert

------------------------------------------------------------------------------------------
"Ein alter Mann stirbt. Ein junges Mädchen lebt. Fairer Tausch."
Hartigan
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 18


Jedes Jahr ein Kind - bis wir 96 sind!


« Antwort #67 am: 19. Oktober 2009, 13:14:08 »

Jetzt konnte ich das pdf öffnen:

Zitat
Pressemitteilung vom 16.7.09

Douglas Wolfsperger Film "Der entsorgte Vater" droht das Kino-Aus.
Der Streifen dokumentiert das Schicksal von fünf Vätern, darunter Wolfsperger selbst, denen
der Zugang zu ihren Kindern von deutschen Gerichten untersagt wurde. Gegen die
Verwendung eines Fotos, das den Filmemacher und seine Tochter vor acht Jahren zeigt und
die emotionale Nähe zwischen beiden belegt, hat seine ehemalige Lebensgefährtin und Mutter
der heute 11-jährigen Tochter eine Einstweilige Verfügung erwirkt. Begründung:
Die Mutter habe der Verwendung des Fotos nicht zugestimmt.


Einige Kinos haben aufgrund der Einstweiligen Verfügung den Film bereits aus Ihrem
Programm genommen.
Wolfspergers Produktionsfirma hat sich vor dem Düsseldorfer Landgericht um die Aufhebung
der Einstweiligen Verfügung bemüht. Heute wurde die einstweilige Verfügung jedoch vom
Landgericht bestätigt. Fest steht, dass das Gericht seine Entscheidungen getroffen hat, ohne
sich den Film überhaupt anzusehen. Ob gegen das Urteil Rechtsmittel eingelegt werden, wird
in den nächsten Tagen entschieden, wenn der Richterspruch mit Begründung vorliegt.


16.7.2009 05:00 Uhr SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

Entsorgte Tochter
Urteil gegen Väter-Dokumentation
Der Regisseur Douglas Wolfsperger ist im Streit um ein Foto seiner Tochter in
seinem Film "Der entsorgte Vater" erneut unterlegen. Das Düsseldorfer Landgericht
bestätigte eine von Wolfspergers ehemaliger Lebensgefährtin erwirkte einstweilige
Verfügung gegen die Verwendung des Fotos. Es gelte der Grundsatz des Rechts am
eigenen Bild. Für wenige Sekunden ist in dem Film die damals dreijährige Tochter zu
sehen. Heute ist das Mädchen elf. Der Film dokumentiert das Schicksal von fünf
Vätern, unter ihnen Wolfsperger selbst, die Kontaktverbot zu ihren Kindern haben.
dpa


.... oh MANN!  schild_nichtzufassen

Der Kampf geht weiter scheint mir ... einerseits echt bedauernswert wie leicht es die KM schafft, dem Vater an dieser Stelle noch einen reinzuwürgen.
Andererseits hätte ein erfahrener Filmemacher und leidgeprüfter Vater so eine Aktion nicht vorausahnen können und auf Photos der betroffenen Kinder generell verzichten müssen?!

Bleibt wohl nur bei Veröffentlichung der DVD die entsprechende Stelle im Film nachträglich zu verfremden.  schild_hoff
Gespeichert

------------------------------------------------------------------------------------------
"Ein alter Mann stirbt. Ein junges Mädchen lebt. Fairer Tausch."
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.299



WWW
« Antwort #68 am: 15. Dezember 2009, 12:29:33 »

Douglas Wolfsperger hat viel für uns Väter getan. Seine Medienpräsenz ist weiterhin gegeben und er wird zu unseren Themen befragt - jüngst bei Lanz.

Die gerichtliche Auseinandersetzung mit der Ex wegen der Verwendung eines alten Kinderbildes im Film soll in die nächste Runde gehen. Ich finde sein Vorgehen völlig in Ordnung und unterstützenswert, weil er bemüht ist, unsinnige Grenzen einzureißen.

In dieser Sache erreichte mich sein Hinweis auf das anstehende Verfahren und seine finanzielle Belastung.

Weihnachten...jedes Jahr gehen zig Millionen auf den Konten (vermeintlicher) Helfervereine ein. Im Rahmen von Gala, Marathon und Tschärietie postulieren sich die Reichen als edle Ritter.

Nun haben wir die Chance, als Viele mit Wenig zu helfen und Douglas Wolfsperger zu unterstützen. Auch wenn es "nur" 2 Euro sind; die Multiplikation macht's.

http://www.der-entsorgte-vater.de/spendenaufruf/

Vielen Dank, auch im Namen von Douglas Wolfsperger.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Bart
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 513



« Antwort #69 am: 15. Dezember 2009, 13:08:50 »

die Zeit in der ich für Gerichtsprozesse Geld an einen Anwalt überweise liegt eigentlich schon hinter mir rofl2

aber im Ernst: finde ich eine tolle Sache. Ich mache mit!!
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #70 am: 15. Dezember 2009, 13:56:07 »

Super!
Ich auch!
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
eskima
_eskima
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.877



« Antwort #71 am: 15. Dezember 2009, 14:36:26 »

Moin,

wenn ich es richtig sehe, dann ist es das Konto des Rechtsanwalts? Ich finde auch kein Stichwort, hab ich es überlesen? Ich möchte ungern den RA privat sponsern 

LG

eskima
Gespeichert

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht sieben Meilen in seinen Schuhen gegangen bist - Indianische Lebensweisheit

Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #72 am: 15. Dezember 2009, 15:07:20 »

Das hatte mich auch gewundert.

Da es aber auf seiner Seite steht, habe ich es trotzdem da hin überwiesen, mit seinem Namen im Text.
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2009, 15:09:13 von Beppo » Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.785



« Antwort #73 am: 15. Dezember 2009, 15:13:51 »

naja, DW ist im Zweifelsfall zunächst auch "nur" ein Trennungs- und Zahlvater wie viele hier. Und da stehen dann bekanntlich schnell irgendwelche Anwälte auf der Matte, die behaupten, ihm seien auf diesem Weg Millionen zugeflossen, die jetzt unbedingt für den KU einzusetzen wären.

Wenn die Kohle aber nicht in seinen eigenen Händen landet, sondern zweckgebunden und nachweislich in denen eines Anwalts (der vermutlich auch das in Rede stehende Verfahren begleitet), entsteht an dieser Stelle erst gar kein Diskussionsbedarf.

Das wäre zumindest für mich eine sehr naheliegende Erklärung.

Grüssles
Martin
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
minna289
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 764


es wird heller, versprochen!


« Antwort #74 am: 15. Dezember 2009, 15:33:55 »

@ all

z.I. übersicht Filmografie:

2007/2008 
 
 Der entsorgte Vater
Drehbuch, Regie, Produzent
 
 
 2006/2007 
 
 Der lange Weg ans Licht
Drehbuch, Regie, Produzent
 
   
 2004/2005 
 
 War'n Sie schon mal in mich verliebt?
Drehbuch, Regie
 
 2002-2004 
 
 Die Blutritter
Drehbuch, Regie
 
 2001 
 
 Bellaria - so lange wir leben!
Drehbuch, Produzent, Regie
 
 1999 
 
 Heirate mir!
Drehbuch, Regie
 
 1995/1996 
 
 Der Fischerkrieg
Darsteller
 
 1992 
 
 Probefahrt ins Paradies
Co-Produzent, Darsteller, Regie, Drehbuch
 

 1986/1987 
 
 Kies
Darsteller, Drehbuch, Regie
 
 1985 
 
 Lebe kreuz und sterbe quer
Drehbuch, Regie

mache auch mit  schild_dafuer (der mann und seine tochter gehören aber mal sowas von unterstützt  thumbup, sagt mal hat jemand das spendenbarometer gefunden ?

minna
Gespeichert

Wenn die Sonne der Intelligenz tief steht werfen selbst Zwerge lange Schatten...
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Medien (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Filmprojekt "Entsorgte Vater"
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team