Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 20. November 2017, 04:55:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Mutter bereichert sich an allem  (Gelesen 494 mal)
Knoedelchen
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 10


« am: 25. Juni 2017, 11:13:56 »

Ich bin gerade kurz vorm Platzen...

Musste gerade feststellen, daß meine Frau sich 101% der Kindersachen klammheimlich unter den Nagel gerissen hat! Das 1% betrifft die Sachen, die eigentlich mir gehören, aber das Kind als Spielzeug zweckentfremdet.

So, jetzt sitze ich da und mein Kind hat während es bei mir ist NICHTS. Keine Kleidung, kein Spielzeug. Meine Weihnachtsgeschenke, das Babyzeug dass schon lange nicht mehr gebracht wurde. Alles weg. Gut, wegen letzterem, soll sie es verkaufen, dafür finde ich schon, um es ihr finanziell zu vermiesen, was sie macht. Es geht mir darum, daß ich jetzt vor dem Nichts sitze und sie rotzfrech alles unter den Nagel gerissen hat.

Wenn man sie drauf anspricht, ist es ihr sch...egal. Das brauchst Du nicht, kauf halt was neues.

Wem gehört denn das ganze Zeug nun in Wahrheit? Der Mutter weil sie das Kind hauptsächlich hat? Beiden? Wer entscheidet da?

Gespeichert
MJ1977
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #1 am: 25. Juni 2017, 11:25:49 »

Jaja, die kleinen Nicklichkeiten. Kenne ich aber auch zum Teil. Ich würde sagen die Sachen gehören dem Kind, also keinen von beiden. Irgendwie sollte man sich einig werden dass bei beiden Elternteilen eine gewissen Grundausstattung vorhanden ist und nicht einer vor dem nichts steht (ich weiß Theorie und Praxis).

Wenn Du Umgangselternteil bist hat sie Dir theoretisch ausreichend Wechselsachen und Zubehör mitgeben, natürlich wird man sich auch selbst einiges neu anschaffen müssen. Ich habe für kleines Geld zusätzliche Klamotten in Second-Hand-Läden gekauft.

Wer da entscheidet, wenn die Eltern sich nicht einig sind. Theoretisch dass Gericht, praktisch ist es fraglich ob man deshalb ein Fass aufmachen sollte. Ich weiß schwierig und je nachdem was gelaufen ist ungerecht aber die Frage ist halt doch was bringt es einen.
Gespeichert
Ingo30
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.356


« Antwort #2 am: 25. Juni 2017, 11:32:23 »

Moin,

in der Ehe gibt es keinen "Diebstahl" - Du kannst also nichts dagegen tun.

Und mal ehrlich: Lohnt sich jetzt ein Disput über zu kleine Kinderklamotten und Spielzeug? Ein gut geplanter Trödelmarktbesuch und Du hast alles aktuell was Du brauchst.
Konsequenz aus der Sache: Sollte Deine Ex in nächster Zeit etwas materielles über dem Unterhaltssatz brauchen ist da halt Schicht im Schacht. Und dieser Zeitpunkt wird kommen. Gruß Ingo
Gespeichert
MJ1977
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #3 am: 25. Juni 2017, 11:52:47 »

Flohmärkte hab ich auch schon durch, die können sogar Spaß machen  . Wegt den Jagdtrieb und freut sich wie ein Schnitzel, wenn man etwas schönes preiswert findet. Evtl. kannst Dir auch selber eine Kleinigkeit gönnen.

Verabschiede Dich davon dass es immer gerecht zugeht, ich hatte/habe hier auch so ein Exemplar z.B.

Als ich das Wechselmodell ins Spiel brachte, wurde mir direkt vorgeworfen ich wolle nur den halben Unterhalt zahlen wollen, noch fragen? Sie hat nichts zur Miete bei gegeben, dass Kindergeld bezogen und ich habe den Kindergarten bezahlt. War das ungerecht durchaus möglich, habe ich ein Fass aufgemacht, Nein (es hätte mich nur nerven und wahrscheinlich Anwälte gekostet).

Ich habe jetzt mit Hilfe aus dem Forum den Ausgleichsanspruch berechnen lassen und werde sogar noch ein paar EUR drauflegen, wenn Ihr dass nicht reichen sollte: Verklag mich!
Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 276


« Antwort #4 am: 25. Juni 2017, 15:53:11 »

Ich würde sagen die Sachen gehören dem Kind, also keinen von beiden.
...
Wer da entscheidet, wenn die Eltern sich nicht einig sind. Theoretisch dass Gericht
Genau so ist es. Und das Gericht setzt einen Ergänzungspfleger ein, den die Eltern bezahlen. Das alles kostet ein Vielfaches von ein paar Klamotten.

Gruss von der Insel
Gespeichert
Knoedelchen
Schon was gesagt
*
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 10


« Antwort #5 am: 25. Juni 2017, 16:58:21 »

Das ist mir schon klar. Mit dem, was mein Anwalt für nur einen einzigen Brief verlangt, könnte ich zwei neue Kinderzimmer einrichten.

Mir gehts wirklich rein darum, daß sie sich wirklich alles rausnimmt. Ich hab letzten Sommer zwei Baseballcaps gekauft für den Zwerg und mich. Damals war sie noch ein bisschen zu klein. Jetzt will ich sie ihm anziehen und sie sperrt die Sachen weg, weil ja schwarz und mit schwarzem Cap im Sommer explodiert das Kind.

DAS IST MEIN GESCHENK! Sie nimmt was sie will, sie tut was sie will und ich bin der Depp. Ok ich halte schön die Klappe, weil ich vorm Kind nicht streiten will, ok. Aber irgendwo ist eine Grenze!
Gespeichert
MJ1977
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #6 am: 25. Juni 2017, 17:15:54 »

Ich kann Dich gut verstehen, sehr gut sogar. Wie gesagt hier lief sehr ähnlich ab, beim fordern war sie immer relativ schnell bei anderen Sachen hatte sie auf einmal Zeit.

Das Problem ist wirklich, Du hast nicht allzu viele Möglichkeiten außer selber Sachen in Sicherheit zu bringen. Hat zwar ein bisschen was von Kindergarten von wegen meine Schippe, Deine Schippe aber bevor Du dann völlig blank dastehst. Es muss halt alles im Verhältnis bleiben und nicht ausarten und vor allem das Kind raushalten.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Die Kinder (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Mutter bereichert sich an allem
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team