Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 18. November 2017, 02:03:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Aufteilung des Hausrates  (Gelesen 2468 mal)
PausBanderI
Rege dabei
***
Beiträge: 136


« am: 06. Juni 2017, 12:37:32 »

Servus zusammen,

meine Holde packt gerade und reisst sich diverse Dinge, vor allem Babysachen, unter den Nagel. Ich hab jetzt ehrlich gesagt keine Lust drauf, um Laufgitter und Babytrage zu streiten. Kann man diese Dinge alle mit dem Zugewinn verrechnen?

Es wäre da die Einrichtung des Gästezimmers, was sie mitnehmen möchte und eben die Kinderwiege, Laufstall, Manduka, Babybücher usw. Was wird daraus?

Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.359


« Antwort #1 am: 06. Juni 2017, 12:47:24 »

Hallo,

nimmt sie das Kind mit oder gibt es ein Wechselmodell?
Wenn du nur "Standardumgang" hast wäre es sinnvoll, wenn sie das Kinderzimmer mitnimmt, damit das Kind das hat.

Wer hat die Einrichtung des Gästezimmers (nachweislich) gekauft? Und wie alt sind die Sachen?

Hausrat ist immer eine unschöne Geschichte. Man geht aber von 10 Jahren Nutzungsdauer aus, wo dann prozentual abgeschrieben wird.

Was ist dir wichtig?

Sophie
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.029


« Antwort #2 am: 06. Juni 2017, 13:05:28 »

Hallo,

hier geht es um die Aufteilunge des Hausrats. Beim Hausrat gilt die

"Miteigentumsvermutung: § 8 Abs. 2 HausratsVO enthält die gesetzliche Vermutung des Miteigentums der Eheleute, die auch für die Aufteilung nach § 1361a Abs. 2 BGB gilt (Müller, FPR 01, 105). Davon erfasst werden die durch ein entgeltliches Geschäft erworbenen, nicht aber geerbte oder von Dritten geschenkte Gegenstände. Die Anschaffung muss während der Ehe für den gemeinsamen Haushalt bzw. vor der Eheschließung mit Zweckbestimmung für den gemeinsamen Hausstand erfolgt sein (Johannsen/Henrich/Brudermüller, a.a.O, § 8 HausratsVO Rn. 10). Bei Anschaffungen während der Ehe für den gemeinsamen Haushalt kommt es nicht darauf an, ob ein Ehegatte den Gegenstand im eigenen Namen gekauft oder mit eigenen Mitteln bezahlt hat (Münchener Kommentar, BGB, 3. Aufl., § 8 HausratsVO Rn. 10)." (Quelle)

Es ist schwer zu argumentieren, dass die Babytrage nur von Dir genutzt wurde. Deshalb geht es hier tatsächlich um eine Aufteilung. Wenn sie also die Babysachen nimmt, dann kannst Du Dir andere Dinge zuteilen.
Sinnvoll wäre zumindest ein grobe Aufstellung über den Hausrat zu machen und dann eine Aufteilung zu treffen, wenn das schwierig ist, zumindest aufzuschreiben wer was genommen hat.

Hinsichtlich Babysachen schliesse ich mich AS an, bei wem das Kind den Lebensmittelpunkt hat,  der sollte die Dinge des Kindes bekommen. Bei einem Wechselmodell könnte eine andere lösung angestrebt werden.

VG Susi
Gespeichert
TotoHH
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.136


« Antwort #3 am: 06. Juni 2017, 13:32:28 »

Hinsichtlich Babysachen schliesse ich mich AS an, bei wem das Kind den Lebensmittelpunkt hat,  der sollte die Dinge des Kindes bekommen.
... und deswegen könnte man dem TO raten, hier keine Vorfestlegung zuzulassen.

Aaaaaaber: Ich meine mich zu erinnern, dass es ein großes Anliegen des TO auch war, die Ex aus der gemeinsamen Whg herauszubekommen. Und deshalb würde ich an seiner Stelle großzügig beim Einpacken helfen. Hat auch den Vorteil, dass Du genau weisst, was sie mitgenommen hat.

toto
Gespeichert
PausBanderI
Rege dabei
***
Beiträge: 136


« Antwort #4 am: 06. Juni 2017, 13:43:16 »

Servus,

also es sieht so aus:

Unser Ehebett war ein Hochzeitsgeschenk meiner Eltern.

Während der Ehe haben wir keinen großen Hausrat angeschafft, bis eben die ganzen Babysachen, vom Söckchen bis Wickeltisch.

Beim Umzug vor einem Jahr haben wir noch einen Küchenschrank, Gästebett, Schrank usw. gekauft und ein paar Sachen aus der Wohnung vom Vormieter übernommen.

Meine Eltern haben uns/mir ein paar Möbelstücke gegeben, einen großen Sessel, Kommode usw. Alles eigentlich nicht geschenkt, sondern eben Familienbesitz. Außerdem haben Sie uns eine Couch geschenkt für etwa 1500 Euro.

Der Rest ist eigentlich alles meins. Meine Frau ist ja vor vier Jahren nach Deutschland gekommen und hat nur ein paar Koffer mit Klamotten usw. mitgebracht. Natürlich hat sie diverse Dinge gekauft und geschenkt bekommen. Aber das ist alles nichts, was unter Hausrat fällt.


Die Kinderzimmereinrichtung ist total unstrittig. Da steht nur ein Schrank drin und das Kinderbett. Schrank gehört mir, kann er aber mitnehmen. Es geht mir rein um die Dinge, die er jetzt eben gar nicht mehr brauchen kann. Sie will es halt mitnehmen, wer weiss vielleicht will sie noch ein Kind. Hat ja vor 2000 Jahren auch mal geklappt!

Spielzeug etc. will ich schon sinnvoll aufteilen. Er wird ja auch einige Zeit bei mir verbringen.
« Letzte Änderung: 06. Juni 2017, 13:45:40 von PausBanderI » Gespeichert
Inselreif
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 276


« Antwort #5 am: 06. Juni 2017, 13:54:16 »

Schrank gehört mir, kann er aber mitnehmen. ... Spielzeug etc. will ich schon sinnvoll aufteilen. Er wird ja auch einige Zeit bei mir verbringen.
Grundsätzlich steht sowohl die Kinderzimmerausstattung als auch das Spielzeug (auch das "alte") im Eigentum des Kindes. Damit müsst ihr Euch gemeinsam für und im Sinne des Kindes einigen.
Wie auch beim Hausrat ist es völlig unerquicklich, dabei über ein paar Pressspanbretter oder eine Quietscheente zu streiten.

Konzentriere Dich auf die jetzt wichtigen Baustellen!

Gruss von der Insel
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Zugewinn-/Versorgungsausgleich, Hausrat (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Aufteilung des Hausrates
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team