Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. November 2017, 00:01:15 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Mich und mein Kind trennen bald 15.000 Kilometer  (Gelesen 880 mal)
Tsubame
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 257


« Antwort #25 am: 12. November 2017, 20:51:36 »

Darin liegt auch ein Problem für mein Anliegen. Wir wollen seit fünf Jahren auswandern und das Kind ist vier Jahre alt. Wir haben sie vom ersten Tag an bilingual aufgezogen. In ihrem Zimmer hingen immer Photos von Australien und wir hatten sie auch schon an einem Day Care angemeldet als wir im März das letzte Mal drüben waren, dabei haben wir auch die Wohnungen besichtigt die die Uni uns zur Verfügung gestellt hätte, Wir haben Fotos gemacht und haben zu Hause schon mit unserer Tochter geplant wie wir ihr Zimmer einrichten werden.
Das erste Lied was unsere Tochter singen konnte war nicht Hänschen Klein sondern Waltzing Mathilda, unsere Tochter spielt im Garten Rugby und kann  schon sämtliche australischen Bundesstaaten aufsagen. Im März haben wir ihr gleich eine Schuluniform ihrer neuen Schule gekauft und sie ist stolz zu Hause damit herumgelaufen.
Sie war so enttäuscht und traurig als wir ihr im Mai gesagt haben, dass wir im Juli noch nicht nach Australien auswandern. Wir haben sie wirklich auf Australien getrimmt.


Mit "neuem" Leben meinte ich nicht Australien, sondern die Vorbereitung deiner Tochter auf ein Leben ohne Papa.
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.042


« Antwort #26 am: 13. November 2017, 00:31:33 »

Hallo,

die Vorschule ist Pflicht! Außerdem wärt ihr auch nicht zufrieden, wenn hier Oma da wäre.
Da wird dann gern was von Abschieben geschrieben.  thumbdown

VG Susi
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.360


« Antwort #27 am: 13. November 2017, 07:11:50 »

Hallo,

die Eltern meiner besten Freundin wollten vor den Kindern auswandern. Dann haben sie - wohl nicht so ganz geplant damals - zwei Kinder bekommen. Mit einem hatten sie es sich wohl noch zugetraut. Aber mit dem zweiten das ganze ad acta gelegt. Die Folge war aber, dadurch dass ein gemeinsames großes Ziel, das auswandern, wegfiel, kamen die absolut unterschiedlichen Lebensentwürfe zum tragen. Sie haben sich erst scheiden lassen, als die Kinder groß waren. Allerdings war es so eine "eiskalte" Stimmung im Haus, wenn der Vater zu Hause war, dass ich das als Kind schon als extrem empfunden habe.

Hätte deine Freundin es dir irgendwann zum Vorwurf gemacht, dass du die Pläne so eigenmächtig gecancelt hast, wenn sie mit eurer Tochter in Deutschland geblieben wäre?
Wenn euer großes Ziel war, nach Australien auszuwanden und ihr seit der Geburt eurer Tochter diese darauf vorbereitet habt, wie würde sie sich in einer deutschen Schule machen?

Ja, es ist hart, aber deine Freundin hat ja jetzt nur alleine vor, was ihr zu zweit geplant habt. Und dass du aufgrund von familiären Verpflichtungen jetzt in Deutschland bleiben möchtest war ja nie ein Thema, so wie du es schilderst.

Ich hoffe, dass du es schaffst, den Kontakt zu halten.

Sophie
Gespeichert
psoidonuem
_psoidonuem
***
Beiträge: 1.544


« Antwort #28 am: 13. November 2017, 10:41:49 »

Was für ein egoistisches Stück **tsts - ID 35**. Um mal was Positives aus der Sache zu ziehen: Sei froh das Du die los bist.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Deine Geschichte (Moderatoren: midnightwish, Malachit)  |  Thema: Mich und mein Kind trennen bald 15.000 Kilometer
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team