Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. November 2017, 00:07:54 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Schule was würdet Ihr tun.  (Gelesen 1849 mal)
Andreas Intess
_Andreas Intess
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 595


« am: 08. April 2017, 08:56:52 »

Hallo,

ich habe heute mal eine allgemeine Frage. Vielleicht vorne weg ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Vermietern man kann eigentlich schon Freundschaft dazu sagen.


Worum geht es?

Meine Vermieterin wurde jetzt schon mehrfach angesprochen ob sie mit mir reden könnte wegen eines möglichen Schulwechsels Kind Klein. Die Kleine ist wohl in der jetzigen Schule unterfordert und die Mama scheint auf die Idee gekommen zu sein eine andere Schule sei besser geeignet. Eine Freundin der Kleinen soll wohl genauso auf die gedachte Schule wechseln. Eben deren Eltern haben jetzt mit meiner Vermieterin gesprochen. Es wird der Eindruck erweckt ich würde mich weigern dem Schulwechsel zuzustimmen.

Bis zum heutigen Tag hat weder die Mama noch irgend wer mit mir zu dem Thema gesprochen geschweige den von Problemen in der Schule berichtet, ich weis also nur das Hörensagen. Da ich keine Lust auf einen erneuten Krieg habe bin ich der Meinung solange nichts zu machen bis ich offiziell in Kenntnis gesetzt werde, andersrum sollte es stimmen das die Kleine Unterfordert ist entsteht auch kein schöner Zustand für die Kleine.

Wie ist eure Meinung zu so einer Situation ??


Andreas       
Gespeichert
Susi64
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3.042


« Antwort #1 am: 08. April 2017, 09:18:27 »

Hallo,

ich würde auch erst einmal nichts sagen.
Aber frage doch Deine Tochter wie es ihr in der Schule gefällt und geht. Wenn dann die Idee kommt, dass sie sich langweilt und auf eine andere Schule gehen möchte, dann kannst Du mir ihr durchaus darüber reden.

Es wäre zwar besser, wenn ihr als Eltern normal darüber reden könntet, aber in diesem Fall sehe ich eigentlich kaum einen anderen Weg.

VG Susi
Gespeichert
Andreas Intess
_Andreas Intess
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 595


« Antwort #2 am: 08. April 2017, 09:23:59 »

Hallo Susi,

ich habe die Kinder seit mittlerweile 12 Monate nicht mehr gesehen cry_smile . Es läuft aktuell mal wieder ein Antrag Einsetzung eines Umgangspflegers die Reaktion ist bis jetzt gleich null.



Andreas
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.360


« Antwort #3 am: 08. April 2017, 15:07:24 »

Hallo,

wie alt ist die Kleine?

Ich würde an deiner Stelle auch warten, damit du alle notwendigen Informationen hast.
Und falls die KM dann gleich mit Klage droht, würde ich ganz trocken sagen, dass diese Informationen von ihr kommen müssen und zwar in ausführllicher und nachvollziehbarer Form, evtl.  auch mit Gespräch mit Kind und jetzigem Klassenlehrer bzw. neuer Schule.
Und wenn du dann alle Informationen hast, kannst du eine entsprechende, dem Kindeswohl zuträgliche Entscheidung treffen.

Und dann noch den Hinweis geben, dass bei einem geregelten Umgang dies schon längst hätte besprochen werden können.

Sophie
Gespeichert
Tsubame
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 257


« Antwort #4 am: 08. April 2017, 16:55:15 »

Hallo,
Ich würde mich in der Schule direkt erkundigen. Und auch das Jugendamt von dieser Situation unterrichten. Es sollte auch in den Antrag zur Beantragung eines Umgangspflegers einfliessen.
VG,
Tsubame.
Gespeichert
Andreas Intess
_Andreas Intess
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 595


« Antwort #5 am: 10. April 2017, 10:13:06 »

Hallo,

wie alt ist die Kleine?
..

Hallo,

die Kleine wird 8 Jahre.

Ich werde jetzt noch bis nach Ostern warten und dann die Anwältin kontaktieren. Dann ist auch die 4 Wochenfrist (Beschleunigungsgebot) um.

JA denke ich sollte noch nichts zu dem Thema von mir hören bis jetzt ist ja alles nur Hörensagen.


Andreas
 
Gespeichert
maximilian v
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5


« Antwort #6 am: 07. September 2017, 00:48:41 »

Hallo.

Vielleicht solltest du dich wirklich mal als erstes mit der Schule in Verbindung setzen. Dann kann man sich ja das weitere Vorgehen überlegen. Wenn sie wirklich unterfordert sein sollte, sollte man dann evtl. wirklich über einen Schulwechsel nachdenken.
Gespeichert
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.755



« Antwort #7 am: 07. September 2017, 10:44:37 »

Servus maximilian!
Findest Du es sinnvoll, in Fäden Deine Kommentare zu schreiben, in denen seit Monaten nichts passiert ist?
Lass es bitte sein...

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Die Kinder (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Schule was würdet Ihr tun.
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team