Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 19. November 2017, 11:26:35 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Rechtsanwalt zu Erlangung des gemeinsame Sorgerecht in Stuttgart gesucht  (Gelesen 1847 mal)
tomar
Schon was gesagt
*
Beiträge: 6


« am: 03. August 2016, 11:37:57 »

Hallo Gemeinde,

nach mehereren fruchtlosen Versuchen der KM die Vorteile des gemeinsamen Sorgerechts nahezubringen, werde ich jetzt Wohl oder Übel den gerichtlichen Weg einschlagen.

Kann jemand einen Rechtsanwalt in Stuttgart empfehlen? Ich selbst wohne in Köln und kenn mich in STU garnicht aus.

Herzlichen Dank und Grüße,

Thomas
Gespeichert
Papa Markus
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #1 am: 29. August 2016, 12:09:12 »

Huhu,

hast du ihr einmal ein paar Verlinkungen zu dem BVG Urteil geschickt welches auf dem davorliegenden Urteil des EUGH basiert, was das gemeinsame Sorgerecht nicht verheirateter Paare angeht?
Eventuell wird sie die "fast" Aussichtslosigkeit sehen und dann doch einwilligen. Ebenfalls die Gefahr dass ihr die Gerichtskosten auferlegt werden mitberücksichtigen.
Gespeichert
Graham
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 71


« Antwort #2 am: 29. August 2016, 15:02:45 »

Hallo Thomas,

ich habe zwar keine Anwalts-Empfehlung für dich, aber einen Hinweis: Zu diesem Zeitpunkt ist es nach meiner Erfahrung unnötig, einen Rechtsanwalt einzuschalten. Die Einschaltung eines Anwaltes wirkt zudem auf den anderen Elternteil meist konfliktverschärfend und sollte deshalb eventuell erst nach einem elterlichen Beratungsgespräch beim Jugendamt erwogen werden.

Denn bei einem Antrag auf gemeinsame elterliche Sorge wird das Familiengericht nach einem - halbwegs begründeten - Widerspruch des zustimmungspflichtigen Elternteils das Jugendamt zur Stellungnahme in das familiengerichtliche Verfahren einbeziehen. Falls die Eltern und ihre Situation dem Jugendamt noch nicht bekannt sind, wird das Jugendamt die Eltern zu einem Beratungsgespräch einladen. Erst danach erfolgt die familiengerichtliche Anhörung der Eltern und des Jugendamtes.

Der nächste Schritt sollte also zunächst die Vereinbarung eines Termins beim Jugendamt am Wohnort eures Kindes sein. Sollte die Kindesmutter auch nach dem Beratungsgespräch ihre Zustimmung zur gemeinsamen elterlichen Sorge verweigern, kannst du dir noch immer überlegen, ob du einen Anwalt deinen Sorgerechtsantrag schreiben lässt.

Die Kosten deines Rechtsanwaltes wirst du übrigens in voller Höhe selbst tragen müssen; lediglich die Gerichtgebühren werden in der Regel auf beide Eltern verteilt.

Liebe Grüße
Graham
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Rechtsanwälte (Moderator: oldie)  |  Thema: Rechtsanwalt zu Erlangung des gemeinsame Sorgerecht in Stuttgart gesucht
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team