Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 17. November 2017, 22:18:49 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Petition: Umgangsboykott und Missachtung der gemeinsamen Sorge muss ins StGB!  (Gelesen 2567 mal)
SpecialD
_SpezialID
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 495


« am: 29. Juni 2016, 22:55:48 »

Boykottiert ein BET (meist die Mutter), kommt er/sie beim FamG ohne Konsequenzen meist ungestraft davon.
Das muss geändert werden:

https://www.openpetition.de/petition/online/umgangsboykott-und-missachtung-der-gemeinsamen-sorge-muss-ins-strafgesetzbuch-stgb

Traurig aber wahr:

Zitat
Das Strafgesetzbuch hat über 350 Paragraphen, die unter anderem Schwarzfahren, Beleidigung, Kapital- und Gewaltverbrechen unter Strafe stellen. Für das Wohlergehen und den Schutz unserer Kinder hat es offenbar keinen Platz!

LG D
Gespeichert

„Wir alle aber warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott uns zugesagt hat. Wir warten auf diese neue Welt, in der es endlich Gerechtigkeit gibt.“ (2. Petrus 3,13)
oldie
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.605


Bonnie 2


« Antwort #1 am: 30. Juni 2016, 09:04:39 »

Moin

Zitat
Für das Wohlergehen und den Schutz unserer Kinder hat es offenbar keinen Platz!
Na zumindest dann, wenn es um Geld geht. Schließlich gibt es den $170 StGB, welcher auch mitunter angewendet wird. Vielleicht würde es bereits reichen, den §171 StGB zu betrachten und auch anzuwenden.

Gruss oldie
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.920



« Antwort #2 am: 30. Juni 2016, 09:54:01 »

Vielleicht würde es bereits reichen, den §171 StGB zu betrachten und auch anzuwenden.
Wird nicht passieren, die Gefängnisse sind ja jetzt schon über belegt.

Obwohl ich da sofort ein paar Kandidaten an der Hand hätte.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Medien (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Petition: Umgangsboykott und Missachtung der gemeinsamen Sorge muss ins StGB!
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team