Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. November 2017, 17:33:30 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Pfändung von Hausrat  (Gelesen 1665 mal)
Well
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 103


« am: 18. Mai 2016, 11:09:36 »

Hallo zusammen ,
wer kennt sich mit dem Thema Pfändung von Hausratsgegenständen oder persönlichen Wertgegenständen aus insbesondere der Verfahrensablauf.

Zur Sache.:
Im ersten Verfahren sind verschiedene Gegenstände die ich auch durch Rechnungen belegen kann eigenständig vor mir vor der Ehe erworben worden.
Das Amtsgericht hat mir diverse Gegenstände zugesprochen. Ein paar Dinge sind noch ungeklärt und werden nun beim OLG entschieden.

im ersten  Step wurden nun einige Gegenstände herraus gegeben.
die Vollstreckungsfähige Urkunde des Amtsgerichtes liegt vor.
Diverse Sachen wurden vorher aus dem Haushalt geschafft und konnte so nicht entgegengenommen werden.
Nun werden diese per Gerichtsvollzieher eingezogen.

Wenn nun Gegenstände wiederholt nicht "auffindbar" oder einfach nicht herraus gegeben werden  wie sehen dann die weiteren Schritte aus
und welche Möglichkeiten hat man insbesondere Entschädigungsfrage.

Gespeichert
Inselreif
Gast
« Antwort #1 am: 18. Mai 2016, 17:06:28 »

Siehe § 883 ZPO
Für einen Wertersatz wäre ein neuer Antrag in einem neuen Hauptsacheverfahren erforderlich, das geht nicht im Rahmen der Zwangsvollstreckung.

Gruss von der Insel
Gespeichert
Well
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 103


« Antwort #2 am: 18. Mai 2016, 17:58:22 »

Also wenn ich das so lese und einordne bedeutet dies ein neues Verfahren.
Da es sich hier um Bilder handelt muss dazu ein Sachverständiger befragt werden nehme ich mal an.
Danach wird eine Wertschätzung abgegeben und im Anschluß hat der Richter zu entscheiden
falls der Gegenstand nicht beigebracht werden kann wie hoch die Strafe festgelegt wird.
Geldstrafe oder .... So in etwa korrekt ?
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Zugewinn-/Versorgungsausgleich, Hausrat (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Pfändung von Hausrat
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team