Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 19. November 2017, 15:19:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Firma Pleite Insolvenz  (Gelesen 6454 mal)
HerrRossi
Schon was gesagt
*
Beiträge: 12



« am: 23. Juni 2014, 16:14:22 »

Hi!

Leider muss ich meine Firma aufgeben. Pfändungen etc. trudeln hier wöchentlich ein. Macht mich nervlich und seelisch kaputt. Aber ich darf mich nicht unter kriegen lassen mein Kind braucht mich und ich will kämpfen ( Jobsuche ist im vollen Gange ).

Das sind jetzt wegen Finanzamt etc soviele Schulden die kann ich mit einem normalen Job niemals abtragen.
Habe ich für mein Gewerbe auch die Möglichkeit Insolvenz anzumelden?

An wen muss ich mich da wenden? Oder kann ich das auch selbst veranlassen?

Vielen Dank!
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #1 am: 23. Juni 2014, 16:27:03 »

Wenn es sich nicht um eine GmbH, oder Ähnliches, also eine eigene Rechtsperson handelt, nein.

Bei einer Einzelfirma oder GbR stellen die Firma und du eine Einheit dar und ihr könnt nur gemeinsam in die Insolvenz gehen.
Was aber natürlich auch eine Möglichkeit ist.

Um dich erstmal vor Pfändungen zu schützen, solltest du aber erstmal ein P-Konto beantragen, und den Dispo auf 0,- setzen, bevor dich die Anderen ins Minus pfänden.

Zum Insolvenzantrag selbst kann ich aber nicht viel beitragen.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.754



« Antwort #2 am: 23. Juni 2014, 16:31:58 »

Servus Herr Rossi,
soviel ich weiss, ist das Landratsamt die richtige Anlaufstelle, um Dich beraten zu lassen. Hier werden Dir auch die Möglichkeiten aufgezeigt, wohl auch, was @Beppo schon geschrieben hat. Hier wirst Du wohl auch erfahren, ob es eine Geschäfts- oder eine private Insolvenz wird.

Die Inso per se wird meines Wissens beim zuständigen Amtsgericht beantragt; dort wird geprüft und dem Antrag statt gegeben oder auch nicht.

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
HerrRossi
Schon was gesagt
*
Beiträge: 12



« Antwort #3 am: 23. Juni 2014, 16:33:33 »

P-Konto habe ich schon. Bringt zwar nichts, da ich derzeit keine Einnahmen mehr habe, aber das soll ja so nicht bleiben.

War normale Einzelfirma. Also ist das dann eine ganze normale Privatinsolvenz? Kann ich das selber irgendwie machen, oder beantragen, oder muss ich dazu zu einem Amt rennen?

Schäme mich natürlich sehr und auf diesem besagten Amt, welches für mich zuständig ist arbeiten ein paar Leute die ich kenne. Ich gehe zwar ganz ehrlich damit um und sage meinem Umfeld, dass ich zu machen muss, aber mehr müssen die eigentlich nicht wissen.

Kann ich einen Weg zum Amt umgehen indem ich das selbst in die Hand nehme? Wer wäre da überhaupt zuständig?

Vielen Dank!
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.299



WWW
« Antwort #4 am: 23. Juni 2014, 17:54:14 »

Moin,

suche eine Schuldnerberatung in deiner Nähe auf, die regeln mit dir zusammen alles. Vor allem schreiben sie die Gläubiger an und machen eine Schuldeninventur.

Ich beobachte bei Menschen, die in die geregelte Insolvenz gehen, dass sie ab diesem Moment deutlich entspannter sind. Es kommen keine gelben Briefe mehr, der finanzielle Rahmen ist abgesteckt, es herrscht Ruhe.

Du wirst einen Insolvenzbetreuuer gestellt bekommen, der dir acuh klar macht, dass du jede zumutbare Arbeit annehmen musst. Das ist ok, weil due selbst als Helfer bei einem Personaldienstleister (=Zeitarbeit) nur 8,50 brutto die Stunde verdienen wirst. Dies mit der monatlichen Arbeitszeit von 151,67 Stunden multipliziert ergibt kein Einkommen über der Pfändungsfreigrenze. Es ist für die Insolvenzzeit ohnehin egal, wie viel du Netto erwirtschaftest, weil der Überhang an die Gläubiger abgeführt wird.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
HerrRossi
Schon was gesagt
*
Beiträge: 12



« Antwort #5 am: 23. Juni 2014, 17:57:24 »

Vielen Dank für die Info!

Termin habe ich schon bei der Schuldnerberatung. Die wollten mich erst gar nicht annehmen bzw. Termin geben, da die keine Selbstständigen betreuen.
Nun habe ich nach langen Gesprächen einen Termin bekommen, aber erst in 5 Wochen.

5 Wochen??? Ich kann so lange nicht warten, aber was kann ich denn sonst tun? Ich brauch kurzfristige Hilfe/Info/Rat/Lösung.
Wenn jemand hier noch eine Idee hat bin ich sehr dankbar. Bin echt verzweifelt.
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #6 am: 23. Juni 2014, 18:08:31 »

Zum Jobcenter wegen ALG2 kannst und solltest du auch vorher/sofort gehen.
Das ist wichtig, weil die immer nur rückwirkend bis zum Monat der Antragstellung zahlen.
Also schnell hin, damit der Juni noch mit zählt.

Da kannst du auch ohne Unterlagen hin.
Wichtig ist dafür nur, dass du deinen Bedarf anmeldest und dafür eine Quittung bekommst.
Dann hast du Zeit, die geforderten Unterlagen zu sortieren.
Den Antrag kannst du dir im Internet beim zuständigen Jobcenter ergooglen.

Wie du siehst, findest du hier geballte Sachkompetenz in allen Lebensfragen, es gibt auch zu Insolvenz und ALG2 spezialisierte Foren.
Vielleicht findest du auch noch ein speziellere Tipps.

Natürlich nur in Ergänzung.

Die wirklich wichtigen Dinge erfährst du natürlich nur hier.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
HerrRossi
Schon was gesagt
*
Beiträge: 12



« Antwort #7 am: 23. Juni 2014, 18:11:06 »

Ok ich habe so einen Antrag gefunden und drucke den jetzt aus und Fülle die ganzen Zusatzblätter aus.

Aber ich muss da auf jeden Fall vorher hin? Es reicht nicht den Antrag morgen per Post dahin zu schicken?

Vielen Dank!
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #8 am: 23. Juni 2014, 18:17:28 »

Gehe selber hin, damit auch ne Quittung bekommst.
Sonst kann es passieren, dass du erst Anfang Juni eine bekommst.
Wenn überhaupt.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.299



WWW
« Antwort #9 am: 23. Juni 2014, 18:48:40 »

Ok ich habe so einen Antrag gefunden und drucke den jetzt aus und Fülle die ganzen Zusatzblätter aus.
Du wirst extra einen Termin für die Antragsabgabe erhalten.

Aber ich muss da auf jeden Fall vorher hin? Es reicht nicht den Antrag morgen per Post dahin zu schicken?
Jede öffentliche Stelle ist verpflichtet, einem Bedürftigen zu bestätigen, dass dieser vorgesprochen hat. Das kann eine Polizeiwache sein oder ein Krankenhaus oder stattliche Schule. Die wissen das nicht und schauen entsprechend verdutzt aus der Wäsche. Aber es ist so. So weit musst du es ja nicht treiben und solltest daher morgen früh unbedingt zur ARGE/zum Jobcenter.

Dort sagst du nur "Hilfe, kein Einkommen und 'n Kind und außerdem bin ich insolvent und mittellos." Gerade letzteres ist wichtig. Du wirst u.U. nicht direkt einen Termin erhalten, es ist aber das Datum festgehalten. Der Anspruch auf ALG-2 wird ab dem Tag berechnet (@Beppo: Nicht Monat! Es wird ge-30telt), ab dem du deine Bedürftigkeit angemeldet hast.
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
HerrRossi
Schon was gesagt
*
Beiträge: 12



« Antwort #10 am: 23. Juni 2014, 19:09:12 »

Das hilft mir echt weiter vielen vielen Dank! Werde ich dann Morgen machen.
Gespeichert
sebgerol
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 74



« Antwort #11 am: 23. Juli 2014, 17:51:07 »

Falls du nichts mehr haben solltest um dir was zu Essen zu kaufen (ich hoffe das ist nicht der Fall) kannst du auch drauf drängen, dass die ein Vorschuss gewährt wird. Sofern der Termin für dich unzumutbar weit in der Zukunft liegen sollte. Sollte das der Fall sein musst du denen das aber deutlich klar machen. Viel Glück!
Gespeichert

BVB 09 - Echte Liebe!
midnightwish
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 9.822



« Antwort #12 am: 23. Juli 2014, 17:59:27 »

@ sebgerol

Hast du außer Allgemeinaussagen auch was sinnvolles beizutragen?
Gespeichert

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Zwangsvollstreckung / Forderungsbeitreibung (Moderator: oldie)  |  Thema: Firma Pleite Insolvenz
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team