Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 20. November 2017, 04:52:20 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Mein Sohn sagt Papa zu ihm...  (Gelesen 12637 mal)
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #25 am: 26. Juni 2014, 12:06:11 »

Würdest du es auch so sehen, wenn dein Kind zu jemand Anders Mama sagen würde?

Das ist kein versteckter Vorwurf sondern ne ernst gemeinte Frage.

Ich wage mal die Behauptung, dass das für viele Leute etwas ganz anderes wäre.
Aber ist es das wirklich?

Kinder sagen vieles falsch und da ist es auch was ganz natürliches, wenn sie korrigiert werden.

Natürlich hängt das auch davon ab, wie alt das Kind ist und auch davon, ob es seinen richtigen Papa kennt oder nicht aber, wie oben schon geschrieben, ist für mich immer noch das hier:
Ich habe und würde jedenfalls dem Kind meiner Partnerin immer erklären, dass ich es zwar genauso lieb habe, Papa aber eben doch ein anderer sei.
die Alternative.
Egal ob der "Fehler" selbst- oder fremdbestimmt ist.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
MontyPython
Nicht wegzudenken
****
Beiträge: 390


« Antwort #26 am: 26. Juni 2014, 12:09:10 »

@Hampelchen: Der Ton macht die Musik. Wenn einem das wichtig ist, kann man das auch ohne Aufregung und ohne Heranstürmen klären. Ich denke, ein Vater hat durchaus das Recht zu sagen, wenn ihm so etwas Bauchschmerzen bereitet.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Zweitpartner (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Mein Sohn sagt Papa zu ihm...
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team