Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 19. November 2017, 17:04:27 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: ich will pfänden  (Gelesen 2558 mal)
ich-habe-angst
Gast
« am: 27. Mai 2014, 23:31:58 »

Hallo,

ich bin KV und alleinerziehend.
Die KM ist dauerhaft krank und zahlt nicht.
Laut FG darf ich pfänden.

Der Anwalt stellt Kosten von 400,00 Euro pro Pfändung in den Raum.
Geht das billiger ?

Die Pfändung wird vorerst nicht viel bringen, sichert jedoch spätere Ansprüche der Kinder ab.
Gespeichert
Debugged
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 495



« Antwort #1 am: 28. Mai 2014, 00:15:37 »

Du kannst mit dem Beschluß vom FG die Pfändung auch
selber betreiben. Den GV in Marsch zu setzen, kostet IMHO 26 Euro.
Du kriegst dann eben eine kurze Mitteilung, ob was zu holen war.
Schnacks wie Mobiliarpfändung etc., das kostet alles extra.
Abnahme der eidesstattlichen Versicherung + Aufstellung Vermögensverzeichnis: 33 Euro.

Steht alles im Gerichtsvollzieherkostengesetz. Google ist dein Freund.
Gespeichert

Selten in der Geschichte hatten so viele so wenigen so viel zu verdanken. (Winston Churchill)
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #2 am: 28. Mai 2014, 06:57:24 »

Wenn du weißt, dass sie krank ist, warum willst du sie dann pfänden?

Wenn sie krank ist, ist sie nicht Leistungsfähig und damit nicht unterhaltspflichtig.
Auch wenn das perverse Unterhaltsrecht dir die Möglichkeit gibt, sie trotzdem zu drangsalieren, macht es das noch lange nicht besser.
Und den grundsätzlichen Anspruch auf KU verlierst du auch nicht, wenn du nicht pfändest.
Nur den auf die Zeit, in der sie gar nicht Leistungsfähig ist und das auch nur vielleicht.

Ich hoffe, ich habe da etwas falsch verstanden habe oder dass du auf deinen Pfändungskosten sitzen bleibst.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
ich-habe-angst
Gast
« Antwort #3 am: 28. Mai 2014, 07:54:41 »

Und den grundsätzlichen Anspruch auf KU verlierst du auch nicht, wenn du nicht pfändest.


Falsch
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.571


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #4 am: 28. Mai 2014, 09:29:40 »

Nein richtig.
Laufenden Unterhalt kannst du jederzeit fordern und pfänden.
Nur rückständigen, also den aus ihrer Krankenzeit, nicht unbegrenzt.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Zwangsvollstreckung / Forderungsbeitreibung (Moderator: oldie)  |  Thema: ich will pfänden
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team