Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 22. November 2017, 14:03:35 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Trojanisches Pferd  (Gelesen 18519 mal)
Biggi62
_Biggi62
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 934


« Antwort #25 am: 02. September 2013, 14:02:30 »

Mein WE hatte ich eigentlich ganz anders geplant.  mad

Auch von mir vielen herzlichen Dank für deine Mühe!
LG  Biggi
Gespeichert

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muß auch tun.
(J. W. von Goethe)
Brainstormer
Gast
« Antwort #26 am: 02. September 2013, 15:19:34 »

Moin Deep,

Der Provider sagt, es sei mein Rechner von Schadsoftware betroffenm, die sich bei FTP-Zugriffen breit machen konnte.
Es ist natürlich am einfachsten, dem Kunden erstmal die Schuld in die Schuhe zu schieben, allerdings müssten dann die Dateien auf deinem Rechner schon vor dem Upload manipuliert worden sein. Wenn keines der Tools angeschlagen hat, halte ich das für ziemlich unwahrscheinlich. Und das sich ein Virus einfach so in eine FTP Session einklinkt und zusätzlich etwas hochlädt, halte ich für noch unwahrscheinlicher.

Schlechter Beigeschmack ist halt, dass ich nicht weiß, wie es dazu gekommen ist. Eine leise Idee habe ich: Das eingesetzte System ist ja nun schon deutlich in die Jahre gekommen und gegenüber aktuellen Bedrohungen vielleicht nicht ausreichend gerüstet.
Wichtig ist vor allem, dass der Webserver, DB-Server und PHP aktuell sind - und das sollte doch eigentlich Sache des Providers sein.

Gruß
Brainstormer
Gespeichert
wedi-
_wedi
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.589


« Antwort #27 am: 02. September 2013, 20:32:01 »

Hi

Wichtig ist vor allem,
Dass es wieder funktioniert und nicht wie ich gestern ''fremdlesen'' musste

Deswegen ein herzliches dankeschön an Deep Thought für die vergangene und die zukünftige Arbeit bei Vatersein. thumbup

Gruss Wedi
Gespeichert
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.299



WWW
« Antwort #28 am: 02. September 2013, 22:19:05 »

das halte ich für eine etwas dünne Ausrede des Providers:
Naja, Autovergleiche hinken ja immer ein wenig. Es ist einfach so, dass das System echt 'n Greis ist und einige Dinge nicht kann, die aber wegen der modernen Schädlinge notwendig sind. Zwar gibt es eine aktuelle Version, auf die kann ich jedoch nicht gehen, ohne die gesamte Site umzumodeln.

Zur Sicherheit für alle Besucher, Nutzer, User mein Hinweis von oben in Wiederholung mit der Bitte, dies auch wirklich zu machen:
Ich rate jedem dringend, seinen PC z.B. über http://www.eset.com/de/home/products/online-scanner/ oder http://housecall.trendmicro.com/de/ zu scannen. Windows-User machen dies bitte im abgesicherten Modus mit Netzwerkverbindung.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
oldie
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.605


Bonnie 2


« Antwort #29 am: 02. September 2013, 22:29:47 »

Moin

Dazu eine kleine Bemerkung am Rande. Solch ein Check kostet, abhängig von der gespeicherten Datenmenge, Zeit, mitunter richtig viel Zeit. Meine Kiste lief insgesamt 2 Tage - Tag und Nacht. Ob es mir gepasst hat oder nicht, es hat sich gelohnt. Und neben den empfohlenen Tools unbedingt den eigenen und natürlich aktualisierten Viren-Scanner anschliessend ebenfalls einen Komplett-Scan der gesamten installierten Festplatten und Wechseldatenträger (und hier vor allem der USB-Datenspeicher) durchführen lassen. Sicher ist sicher.

Gruss oldie

PS: Asche auch auf mein Haupt. Theoretisch sollte solch eine Gesamtüberprüfung mindestens einmal im Monat durchgeführt werden.

PPS: Und selbstverständlich auch immer das Häckchen bei "Archive durchsuchen" setzen. Viele Anwenderdaten werden von den Programmen in Archiven (also gepackten Dateien) gespeichert.  
« Letzte Änderung: 02. September 2013, 23:24:03 von oldie » Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Rainers
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1


« Antwort #30 am: 23. Oktober 2013, 18:06:32 »

Da am Thema vorbei: gelöscht. oldie

PS: In Bezug auf diesen Beitrag von Dir mit der Anmerkung von @Malachit überenke doch bitte Dein Engagement auf dieser Seite. Zumindest werde ich ab jetzt hinschauen und Dich ggf. kicken.
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2013, 00:13:20 von oldie » Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Allgemein  |  Ideen, Probleme, Fragen (Moderator: DeepThought)  |  Thema: Trojanisches Pferd
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team