Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 19. November 2017, 01:51:59 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Ebenfalls kurze Vorstellung  (Gelesen 32015 mal)
Thoralf1
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


« Antwort #100 am: 08. Oktober 2017, 20:17:03 »

Hallo Kasper,
nein, aktuell nicht. Anwalt ist aber dran. Theoretisch ist sie mit ihrem Einkommen und dem nachehelichen Unterhalt abzgl. Arbeitskosten usw. leistungsfähig. Allerdings nur, wenn tatsächlich der nacheheliche Unterhalt mit einbezogen wird und Anwalt meinte, dass diesbezüglich die Rechtsprechung nicht einheitlich gehandhabt wird.
Beste Grüße.
Gespeichert
Kasper
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.922



« Antwort #101 am: 09. Oktober 2017, 10:43:13 »

Einkommen ist Einkommen... Da sind die Regelungen für den KU weitaus höher gesteckt.

Es kommt auch die Erwerbsobliegenheit ins Spiel, um den Mindestunterhalt sicherzustellen ... da wird sich die KM irgendwie bewegen müssen.

Aus welchem Grund wird denn nachehelicher Unterhalt gezahlt? Sollte es aufgrund der Betreuung sein, dann kann über diesen auch nachgedacht werden. Sie hat ja jetzt viel mehr Zeit sich um eine Tätigkeit zu kümmern.

Gruß
Kasper
Gespeichert

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Thoralf1
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


« Antwort #102 am: 09. Oktober 2017, 11:07:08 »

Hallo Kasper,
sog. Aufstockungsunterhalt zum Ausgleich der ehebedingten Nachteile aufgrund ehemaligem Alleinverdienermodell. Theoretisch hätte sie damals ja auch arbeiten und Karriere machen können und würde dann heute mehr verdienen durch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Das ist nicht passiert und deshalb bin ich da noch einige Jahre zur Aufstockung verpflichtet.
LG
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Deine Geschichte (Moderatoren: midnightwish, Malachit)  |  Thema: Ebenfalls kurze Vorstellung
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team