Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 20. November 2017, 14:32:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Papa-Kind Urlaub?  (Gelesen 7834 mal)
oceanborn
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 116


« am: 01. Juli 2012, 19:13:06 »

Hey,

plane im August mit meinem 3jährigen alleine in Urlaub zu fahren. Hat da jemand Tipps?
Gibt es Reiseveranstalter/Hotels, wo man den Kleinen auch mal ein paar Stunden betreuen lassen kann? Auf jeden Fall soll es ans Meer gehen. Wir lieben Wasser. An der Ostsee waren wir lange nicht mehr...und der Kleine noch nie.

Besten Dank,

oceanborn
Gespeichert
Moselfranke
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 95



« Antwort #1 am: 02. Juli 2012, 11:24:23 »

Hallo Oceanborn,
die grossen Veranstalter (Robinson, Aldiana) bieten fast alle Kinderbespassung und -betreuung an. Worauf du achten solltest, ist, dass einige eine Altersuntergrenze ziehen (wegen Versicherung dann auch nicht flexibel), die Dich mit einem 3-Jährigen betreffen könnte.
Etwas weniger Trubel erwartet Euch bei BambinoTours oder Vamos - die ihr Kontingent für den August aber schon ziemlich ausgeschöpft haben könnten, vor allem wenn Ihr ans Meer wollt.
Echte Angebote für Singles mit Kind kenne ich keine. Wenn das so beworben wird, werden Papa/Kind (aber auch Mama/Kind) normalerweise ins klassische "Familienurlaubsprogramm" gesteckt. Das ist zwar dann nicht massgeschneidert - aber man überlebt. ;-)
LG
Moselfranke
Gespeichert
diskurso
_diskurso
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.205


« Antwort #2 am: 02. Juli 2012, 11:50:17 »

Moin oceanborn,
mit meinem 3jährigen alleine ...
wo man den Kleinen auch mal ein paar Stunden betreuen lassen kann?
Wozu eigentlich ?
Ich war auch allein mit meinem 3-jährigem Kind an der Ostsee und wir beide waren über jede Stunde dankbar, die wir gemeinsam verbringen konnten.
Ich hatte nie auch nur daran gedacht, das Kind dort fremdbetreuen lassen zu müssen - erst recht nicht in diesem (geringem) Alter.
Gespeichert
AnnaSophie
_AnnaSophie
***
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.359


« Antwort #3 am: 02. Juli 2012, 12:01:02 »

Hallo,

was geht ist bei awosano stundenweise Kinderbetreuung zu machen. Die haben Ferienwohnungen/Apartements an der Ostsee.

Es werden dann Angebote gemacht, die man für kleines Geld nutzen kann (Kind alleine oder in dem Alter auch mit dem Elternteil zusammen).

Wir haben uns da wohlgefühlt, allerdings nicht viel von den Angeboten genutzt. Aber es wäre möglich gewesen.

Sophie
Gespeichert
bagger1975
Gast
« Antwort #4 am: 02. Juli 2012, 13:42:56 »

Servus oceanborn,

dem hier:

Ich war auch allein mit meinem 3-jährigem Kind an der Ostsee und wir beide waren über jede Stunde dankbar, die wir gemeinsam verbringen konnten.
Ich hatte nie auch nur daran gedacht, das Kind dort fremdbetreuen lassen zu müssen - erst recht nicht in diesem (geringem) Alter.

kann ich mich nur anschließen.

In dem Alter sucht man sich für einen Urlaub am besten Freunde u. Bekannte mit Kindern etwa im gleichen Alter und unternimmt bzw. bucht gemeinsam etwas (Camping, Familienferienanlage, whatever).

Bei 3-jährigen geht da eh noch nicht soviel und sind Kinder (und Eltern!) im allgemeinen glücklich, wenn sie zwischen Aufstehen, Frühstücken, Mittagessen, Mittagschlaf, Abendessen und abends einschlafen plantschen und spielen können.

Da sind dann meist auch die anderen Eltern froh, wenn man sich nach so einem Tag noch gemeinsam gemütlich bei einem Gläschen Wein/Bier zusammensetzen und sich unterhalten kann, während die Kinder schlafen und das Babyphon daneben steht.

Es ist eigtl. ganz normal, dass man da nicht soviel Halligalli machen kann.

Und abschließend noch einmal zum Nachdenken:

Einige betroffene Väter hier im Forum würden sich wohl eine Hand abhacken, wenn sie denn mit ihrem Kind einmal Urlaub machen dürften....(die können so eine Frage schon nicht verstehen)

Viele Grüsse (bagger, der mit seiner Tochter und Freunden u. Bekannten und Kindern zwischen 2-5 schon einige schöne Italienurlaube machen durfte...)
« Letzte Änderung: 02. Juli 2012, 13:45:30 von bagger1975 » Gespeichert
TotoHH
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.137


« Antwort #5 am: 02. Juli 2012, 13:56:45 »

Moin zusammen.

Mein spontaner Gedanke ging ebenfalls in die Richtung von bagger und diskurso! Allerdings habe ich den anderen Thread des Openers so gelesen, dass er bislang bereits einen erheblichen Teil der Betreuung wahrnimmt. Insofern halte ich sein Anliegen, auch mal etwas Urlaub (im Sinne eigener Entspannung) zu machen, im Grundsatz für nachvollziehbar!

Aber ganz ehrlich: Dazu würde ich nicht wegfahren und das Kind dann am Urlaubsort in Fremdbetreuung geben (zumal das auch höchts unsicher ist, ob ein 3-jähriges "Trennungskind" dies überhaupt mitmacht...). Versuche doch den Ostsee-Urlaub etwas zu kürzen, und dann aber die Urlaubstage intensiv zusammen mit Deinem Kind zu erleben. Du kannst Dir sicher sein, dass das Kind, wenn Du ihm bleibende Erlebnisse verschaffst, noch lange davon zehren wird (meine Kleine berichtet - gestützt natürlich - von Urlaubserlebnissen in dem Alter). Und Deine "Erholung" solltest Du Dir dann ganz alleine gönnen, entweder wenn Kind regulär bei KM ist oder vielleicht mal ein WE bei Großeltern oder so. Ist beides nicht möglich, dann musst Du da durch - viele AE-Eltern können davon ein Lied singen.

Gruß, Toto
Gespeichert
ginnie
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1.848



« Antwort #6 am: 02. Juli 2012, 20:06:45 »

Hi

ich habe früher mit dieser Kette gute Erfahrungen gemacht

http://www.familotel.com/

ligr ginnie
Gespeichert

Durch Nachsicht setzt man der Gewalt kein Ende: damit bestärkt man die Gegner nur in der Gewissheit, sie hätten es mit einem Schwächling zu tun, der leicht zu bezwingen ist
diskurso
_diskurso
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.205


« Antwort #7 am: 02. Juli 2012, 21:57:22 »

ich habe früher mit dieser Kette gute Erfahrungen gemacht
Ist das nicht unerlaubte Werbung hier ?
Gespeichert
oldie
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.605


Bonnie 2


« Antwort #8 am: 02. Juli 2012, 22:18:59 »

Moin

Ist das nicht unerlaubte Werbung hier ?
Diese Einschätzung obliegt einzig und allein dem Mod-Team. 

Gruss oldie
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Alleinerziehend (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Papa-Kind Urlaub?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team