Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 24. November 2017, 08:33:41 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Anrechnung von Weihnachtsgeld bei Alg 2  (Gelesen 2917 mal)
Nacktschnecke
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« am: 11. Juni 2012, 15:13:44 »

Hallo,
ich habe da mal wieder eine Frage
wir bekommen seit Januar 2012 ALG 2 dazu,weil meine Frau aufgrund diverser Krankheiten nicht arbeiten kann,bzw.nur ein paar Stunden am Tag.Ich gehe voll arbeiten und zahle artig Unterhalt für meine beiden Kinder.Vor 2 Tagen kam der neue Bewilligungsbescheid,bis Dezember diesen Jahres.Darin auch die freundliche Aufforderung,die Höhe meines zu erwartenden Weihnachtsgeldes im November mitzuteilen.Nun meine bange Frage,dürfen die das gesamte Weihnachtsgeld anrechnen?,nur für den Monat,oder über mehrere Monate verteilt?Ich habe da ja so gar keine Ahnung von,wir wollten davon so einiges bezahlen(Auto,Möbel,etc)
Ich würde mich über eine aufklärende,verständliche Antwort freuen.



lg            Schneckchen
Gespeichert

ich nehme alles,was man mir noch läßt...
82Marco
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.757



« Antwort #1 am: 11. Juni 2012, 15:22:54 »

Servus Nacktschnecke!
Das Weihnachtsgeld wird auf das Jahreseinkommen dazugezählt und dann alles zusammen durch 12 geteilt.

Grüßung
Marco
Gespeichert

Mit einem Lächeln zeigst Du auch Zähne!
________________________________________

Ob ein Vorhaben gelingt, erfährst Du nicht durch Nachdenken sondern durch Handeln!
Nacktschnecke
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #2 am: 11. Juni 2012, 15:36:40 »

Hallo Marco,
für welchen Zeitraum denn?Also,von November 2012 bis November 2013?Wir bekommen nur Leistungen für Unterkunft und Heizung,das heißt,die würden dann für die nächsten 12 Monate gekürzt werden?Gibt es da keinen Freibetrag,weil ich arbeiten gehe?


lg   Schneckchen
Gespeichert

ich nehme alles,was man mir noch läßt...
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.299



WWW
« Antwort #3 am: 11. Juni 2012, 18:00:49 »

Moin,

sog "Einmalige Leistungen" sind auf einen angemessenen Zeitraum zu verteilen. Die Wahl des Zeitraumes obliegt der individuellen Betrachtung des Sachbearbeiters. Die Verteilung auf zwölf Monate halte ich für das maximal Erreichbare. Es könnte auch sein, dass dir das ALG-2 für den Zuflussmonat gänzlich versagt wird. Du solltest ausrechnen, ob das für dich evtl. sogar die günstigere Variante ist und entsprechenden Antrag stellen.

Wir bekommen nur Leistungen für Unterkunft und Heizung,
Wie das? Es wird immer der Gesamtbedarf dem Einkommen gegenüber gestellt. Wäre Wohngeld nicht evtl. unschädlicher?

Gibt es da keinen Freibetrag,weil ich arbeiten gehe?
Selbstverständlich. Und der wird bereits jetzt monatlich berücksichtigt.

DeepThought
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Nacktschnecke
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 98


« Antwort #4 am: 11. Juni 2012, 19:18:38 »

Nabend,

Wohngeld wurde abgelehnt,weil ich zuviel verdiene.Mit der Ablehnung waren meine Frau und ich zum Job-Center und siehe da:Sie haben Anspruch auf ALG 2!Im erhalteten,aktuellen Bescheid,vom 01.07-30.11.2012 steht:Im November 2012 erhalten Sie ein Weihnachtsgeld.Bitte geben Sie die Höhe umgehend bekannt,damit die Leistungen nach dem SGB II für den Monat November 2012 berechnet werden können.Also doch nur für November?

lg              Schneckchen
Gespeichert

ich nehme alles,was man mir noch läßt...
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Politik & Gesellschaft, Soziales  |  ALG-II / Sozialabbau (Moderator: oldie)  |  Thema: Anrechnung von Weihnachtsgeld bei Alg 2
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team