Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 18. November 2017, 13:14:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Am 16ten Dezember  (Gelesen 3569 mal)
elwu
Gast
« am: 22. Dezember 2011, 23:10:17 »

waren es vier Jahre seit ich meine Tochter zwei Wochen nach ihrem 14ten Geburtstag mit zu mir nehmen konnte. Davor lagen über 7 Jahre, nach ihrer Entführung durch ihre Mutter, an irrsinnigen Auseinandersetzungen. In denen die Gegenseite, angefeuert durch den ob meiner Einkommenssituation extrem gebührengierigen Anwalt, ein Regionalvertretungsleiter des aus unerfindlichen Gründen sogenannten 'Verein für Humane Trennung und Scheidung', bis auf den Mißbrauch mit dem Mißbrauch jedes noch so dreckige Register zog, den Umgang zu unterbinden und mich materiell zu ruinieren.

Manchmal waren sie verdammt nahe am Erfolg. Und vor allem: meine Tochter kam dabei unter die Räder. Gesundheitlich, emotional, schulisch, sozial, körperlich. Bis hin zu offenen Suizidabsichten. Dem von mir mehrfach in Kenntnis gesetzten Jugendamt war das wurscht, der dann von mir angerufenen Richterin auch. Die hat statt bei klarer Faktenlage zu entscheiden den einschlägig bekannten Schlechtachter Dr. Pfeffergeber beauftragt für 8T€ zusammenzufaseln, warum die KM weiter das Kind als Versorgungsquelle benötigt, woraufhin ich zum Schutz meiner Tochter und mir selbst den Antrag zurückzog. Kurz darauf hat das Kind dann mit den Füßen selbst abgestimmt.

Seit dem Umzug ist viel passiert. Statt weiterhin auf dem direkten Weg ins Schulaus zu fallen, steht sie nun kurz vor dem Abi, mit brauchbarem Ergebnis. Arg karrierewild ist sie nicht, vorsichtig formuliert. Ginge es nach ihr, würde sie Tättowiererin und Piercerin *hrmpf*  Nach viel Überzeugungsarbeit durch /moi und die tolle Frau an meiner Seite hat sie aber vor einiger Zeit einen Aufnahmetest für etwas viel bürgerlicheres gemacht, den zu ihrer großen Überraschung im vorderen Drittel bestanden, und heute hat sie den Vertrag unterzeichnet: für das Vorpraktikum, das sie fürs Studium zum Bachelor/Master of Public Management benötigt, welches sie im Frühjahr 2013 beginnt.

Gesundheitlich ist sie wieder einigermaßen auf der Höhe -es ließ sich schlicht nicht mehr alles kompensieren, was sie in den Höllenjahren bei ihrer Mutter verlor... Sie ist sozial integriert, emotional stabil. Es waren extrem harte Zeiten für sie und mich, und für meine Partnerin. So ganz sind die auch noch nicht zu Ende, wie das halt ist mit jungen Erwachsenen. Manchesmal hätte ich sie, wie man so schön sagt, an die Wand klatschen können. Aber niemals habe ich aufgegeben, auch wenn das sehr, sehr oft sehr schwer war. Vatersein.de hat mir dabei manchmal geholfen, und daher helfe ich hier manchmal, soweit ich kann.

Ich wünsche allen hier, die Vater sein wollen aber es nicht dürfen, Kraft, Mut und Durchhaltevermögen. Gebt nicht auf, gebt vor allem euch nicht auf, ihr seid es euren Kindern schuldig. Und euch selbst. Ach ja: das geht natürlich ebenso auch an Mütter, die das sein wollen, aber nicht dürfen. Nicht ohne Grund führen muttersein.de und elternsein.de wohin wohl?

Schöne Weihnachten

/elwu,

never give up. Never, never, never give up! (Winston Churchill)
Gespeichert
wedi-
_wedi
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.589


« Antwort #1 am: 23. Dezember 2011, 00:10:36 »

@Elwu

Ich habe dich hier kennengelernt als bürstigen, geradewohl erschreckenden und aber auch geradlinigen User, der Zeitweise hart und ziellos sein Wort in die Runde schmeisst, ohne Rücksicht auf Verluste.
Wenn ich deine Zeilen hier so lese, hast du einiges hinter dir und auch einiges bewältigt.

Du hast Glück gehabt, du hast deine Tochter bei dir.
Ich habe 9 Jahre gekämpft und meinen Kinder vieles mit auf den Weg gegeben.

Sehen tue ich sie i.M. nicht, ich hoffe aber das das sich bald ändert.


Schöne Weihnachten
Von mir auch

Gruss Wedi
Gespeichert
Friese
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 234


« Antwort #2 am: 23. Dezember 2011, 06:53:33 »

Guten Morgen elwu,
das waren wohl harte Zeiten für Dich /euch. Die haben Dich geprägt, was ich bei den Beiträgen von Dir für mich bemerkt habe, die mir aber auch sehr geholfen haben!
Ich danke allen usern für ihre Hilfe, Dir aber besonders (und noch ein paar anderen cracks )
Schöne Weihnachten an alle
Grüße Friese
Gespeichert
Fischkopf
Rege dabei
***
Beiträge: 188


« Antwort #3 am: 23. Dezember 2011, 09:00:03 »

Moin elwu,

als jahrelanger Dauerleser und Profiteur des Forum-Wissens hatte ich auch von deinen manchmal harschen Beiträgen immer eines herausgelesen:
Nicht aufgeben.

Danke und Gruss
Fischkopf
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Alleinerziehend (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Am 16ten Dezember
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team