Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 31. Juli 2016, 02:29:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Prozess gewonnen - GSR erhalten *freufreu*  (Gelesen 40497 mal)
brille007
(Fast) Eigentumsrecht
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14.791



« Antwort #25 am: 08. Juli 2011, 14:47:06 »

Moin Papa1977,

die noch offene Frage, ob Deine Ex Widerspruch gegen das Urteil einlegt, ändert ja nichts an dessen Wortlaut; insofern kannst Du es Deep Thought durchaus schon heute zur Verfügung stellen (und in ein paar Wochen ggf. die Widerspruchsbegründung dazu).

Grüssles
Martin
Gespeichert

When a mosquito lands on your testicles you realize that there is always a way to solve problems without using violence.
Papa_2008
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5


« Antwort #26 am: 08. Juli 2011, 15:31:47 »

Hallo Papa1977,

erstmal meinen Glückwunsch zu diesem positiven Ausgang 
Ich bin im August mit der Verhandlung beim Amtsgericht dran und hoffe, dass die Sache für
meinen Sohn und mich ebenso erfreulich endet.
Kannst du nicht doch den Beschluss schon vorher einstellen, oder ein paar mehr Details daraus
schreiben?
Bei welchem Amtsgericht wurde dein Fall verhandelt?
Ich wünsche dir natürlich auch, dass deine Ex dem Urteil nicht wiederspricht.

Viele Grüsse
Gespeichert
diskurso
_diskurso
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.187


« Antwort #27 am: 08. Juli 2011, 19:53:46 »

Hallo Papa1977,

auch von mir Glückwunsch ! 

Ich bin diese Woche erst am Amtsgericht gescheitert und stehe vor einem Widerspruchsverfahren am OLG.

Wie brille schon schrieb, ändert auch ein möglicher Widerspruch Deiner KM nichts an der Begründung Deines Amtsgerichtes.

Es stehen viele Väter hier inmitten oder kurz vor gSR-Verfahren und würden gern Deinen Beschluss dringend lesen wollen.
Die Rechtslage zum § 1671 wird sich höchstwahrscheinlich dieses Jahr nicht mehr grundsätzlich ändern, solange wird so mancher Vater nicht mehr abwarten wollen.

beste Grüße,
diskurso
Gespeichert
Papa1977
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 148



« Antwort #28 am: 08. Juli 2011, 21:46:53 »

hi an alle, versuche nächste woche den beschluss zu digitalisieren und mail ihn dann an die admins. die stellen ihn dann hier ein. lf papa1977
Gespeichert
diskurso
_diskurso
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.187


« Antwort #29 am: 08. Juli 2011, 22:20:40 »

hi an alle, versuche nächste woche den beschluss zu digitalisieren und mail ihn dann an die admins. die stellen ihn dann hier ein. lf papa1977
Klingt gut.
Danke schon einmal.
Gespeichert
Papa1977
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 148



« Antwort #30 am: 08. Juli 2011, 22:21:41 »

... nicht dafür. ich glaub das würde jeder hier für jeden tun. :-) lg
Gespeichert
Papa_2008
Frischling

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5


« Antwort #31 am: 18. Juli 2011, 13:10:49 »

Hallo Papa1977,

ich schaue fast täglich hier rein und hoffe jedesmal, dass du schon den Beschluss
vom Amtsgericht eingestellt hast.
Habe heute wieder einen Termin bei meinem Anwalt wegen meinem GSR-Antrag.
Du hast geschrieben, dass du den Beschluss über die Administratoren einstellen willst.
Muß ich mich da irgendwo eintragen, um ihn lesen zu können?

Viele Grüsse
Gespeichert
taddy
Zeigt sich öfters
**
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 88


big daddy


« Antwort #32 am: 22. Juli 2011, 08:36:21 »

Hallo Papa1977,

würde mich auch sehr interessieren, ist das Urteil irgendwo nachzulesen?
Gespeichert

Grüße
taddy

Dumm ist der, der Dummes tut! (Forrest Gump)
Burzel
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 268


« Antwort #33 am: 09. August 2011, 20:56:17 »

Hallo Papa,

und hast du schon was von einem Widerspruch seitens deiner Ex gehört?

LG
Gespeichert
Papa1977
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 148



« Antwort #34 am: 15. August 2011, 16:04:54 »

hi, sorry das ihr noch nix von mir gehört habt. nein, einspruch hat sie nicht eingelegt :-) ich werde das ganze einscannen und an den admin schicken. sorry fürs warten. lg papa1977
Gespeichert
diskurso
_diskurso
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.187


« Antwort #35 am: 15. August 2011, 17:14:48 »

Na endlich, der Beschluss ist also auch rechtskräftig.
Wir warten weiter ...
Gespeichert
Burzel
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 268


« Antwort #36 am: 15. August 2011, 17:42:22 »

Hallo Papa,

das ist die beste Nachricht des Tages.
Alles alles Gute.

Und auf den Beschluss bin ich natürlich auch schon gespannt. Supi!!! 

LG Burzel
Gespeichert
Papa1977
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 148



« Antwort #37 am: 17. August 2011, 10:58:07 »

hiho an alle, so das warten hat ein ende. hie rnun mein urteil als download. eine mail ist auch an die admins raus, die stellen das sicher dann hie rnoch als text ein. hier habt ihr aber ersteinmal das urteil als. pdf lg und nochmal dank an alle, nur mal zwischendurch. lg papa1977


Link vorläufig entfernt. Begründung: S.u. bei Mux
« Letzte Änderung: 17. August 2011, 11:11:47 von Beppo » Gespeichert
Mux
Spezialgruppe
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.469



« Antwort #38 am: 17. August 2011, 11:09:27 »

Danke!

Das Dokument ist nur unzureichend geschwärzt. Namen und alle Daten sind lesbar.

Nur als Hinweis.

LG,
Mux
Gespeichert
Papa1977
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 148



« Antwort #39 am: 17. August 2011, 11:12:09 »

hi, was soll denn noch geschwärtzt werden? hab doch alle persönlichen daten weg gemacht oder wie? gruss papa1977

ps: danke fürs entfernen des links :-)
Gespeichert
Papa1977
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 148



« Antwort #40 am: 17. August 2011, 11:55:35 »

hiho, so nu noch mal. hin und her kopiert und nu sollte es schwarz sein. lg papa1977

http://download1076.mediafire.com/kvaobb8p2ksg/o9330jwylj90568/Urteil.pdf
Gespeichert
diskurso
_diskurso
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.187


« Antwort #41 am: 17. August 2011, 18:29:11 »

Hallo Papa1977,

Herzlichen Dank für die Mühe.


schild_traeumich 
Der Richter hat genau so argumentiert, wie jeder hier es auch in seinem Fall erwarten würde und es dem derzeitigen Stand der Gesetzgebung entspricht.
Da ist alles drin, was rein gehört - sowohl der Verweis auf das BVerfG, das GG Art. 6. Auch die von der KM vorgeschobene mangelnde Kooperationbereitschaft wird ausführlich widerlegt !
Besonders gut hat mir gefallen:

Zitat
Die Rechtsprechung geht von einem Mindestmaß an Kooperation der Eltern aus. Dies liegt hier
vor. Eine absolut übereinstimmende und konfliktfreie Erziehung des Kindes durch die Eltern ist
utopisch und wird auch nicht verlangt.

Darüber hinaus wäre, auch wenn man die Kooperation zwischen den Eltern als gestört bewerten
würde, nicht allein deshalb von einer Übertragung des gemeinsamen Sorgerechts abzusehen,
denn nur dann, wenn die gestörte Kooperation dem Kindeswohl abträglich ist, wäre die
Übertragung abzulehnen.
Den fett markierten Text sollte sich jeder Vater, der das gSR beantragen will, als sehr gutes Argument merken.
Danke ! thumbup thumbup

Das hier allerdings:
Zitat
Einen ausdrücklichen Herzenswunsch, den sie auch
begründen konnte, äußerte XX nicht, Ihre Antworten auf die Fragen der Dezernentin waren
dementsprechend eher zögerlich, daher wird nicht davon ausgegangen, dass das Wohl von XX
beeinträchtigt wird, wenn ihre Ansicht, sie fände es besser, wenn Mama allein entscheidet, keinen
Eingang in die Entscheidung findet.
ist wieder einmal völlig absurd.
Der weit um sich greifende Dilettantismus, eine SR-Entscheidung vom Willen des Kindes abhängig zu machen, taucht sogar bei diesem sonst doch unabhängigem Richter auf. Zum Glück hat er aber die Kurve noch gekriegt ...

Hier musste ich herzlich lachen, denn das kenne ich nur zu gut:
Zitat
Sie fühle sich als Mutter und Mensch vom Vater nicht ausreichend
gewertschätzt.

Du hast wirklich allen Grund zur Freude, wenn die KM diesen Beschluss nun auch noch als konfliktlösend erkennen kann, ist alles bestens.
 blumen
Gespeichert
Burzel
Nicht wegzudenken
****
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 268


« Antwort #42 am: 17. August 2011, 20:33:21 »

Da sieht man mal wieder, NICHT aufgeben.

Hast du supi hinbekommen.

Viele gute Dinge, die sehr hilfreich sind.

LG
Gespeichert
Papa1977
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 148



« Antwort #43 am: 17. August 2011, 20:53:11 »

hi, bitte gern. ich kann aber echt nicht glauben, das ich der evtl. erste bin, der das auf amtsgerichtsebene hinbekommen hat. mein anwalt war aber auch echt der hammer udn ich hab echt nicht locker gelassen. die mutter wollte immer wieder einige mittwoche (umgang mit mir) udn feiertage und sonstwas ausfallen lassen, aber nicht mit mir :-) *stolz* hoffe es hilft einigen von euch, euer recht zu bekommen. lg papa1977

ps: ist alles geschwärzt, was geschwärzt gehört?
Gespeichert
diskurso
_diskurso
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.187


« Antwort #44 am: 17. August 2011, 23:43:56 »

ich kann aber echt nicht glauben, das ich der evtl. erste bin, der das auf amtsgerichtsebene hinbekommen hat.
Hier im Forum wohl schon, das müsste aber einer der Admins besser wissen.

ps: ist alles geschwärzt, was geschwärzt gehört?
Doch, doch - bis auf den Namen der Richterin, aber das passt schon 
Gespeichert
Bester Papa
_Bester Papa
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 817


« Antwort #45 am: 18. August 2011, 23:03:04 »

Hallo Papa1977,

besten Dank fuer das Urteil. Ich denke es wird vielen helfen, insbesondere mir.
Das mit der Facebookgeschichte ist schon sonderbar, dass so etwas ueberhaupt aufgefuehrt wird.Wo soll da eine Kindeswohlgefaehrdung sein?

Immerhin hat die Richterin erkannt dass das GSR grundsaeztzlich dem Kindeswohl dient. Und das solltten sich alle Richter hinter die Ohren schreiben.

Gruss
Bester Papa
Gespeichert
Papa1977
Rege dabei
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 148



« Antwort #46 am: 19. August 2011, 08:16:02 »

hi, die facebookgeschichte war wohl das einzige was die gegenseite meinte gegen mich in der hand zu haben. ich habe dort nur einige passagen von http://www.trennungsfaq.de/ gepostet. da war ich mit der km noch "befreundet" ich wollte ihr zeigen, das es so nicht geht, was sie mit mir macht. das stellte sie natürlich als öffentliche hetze gegen sie da ... naja, hätte mich einigen ärger erspart, wobei mein anwalt sich über die aktion der gegenseite totgelacht hat. lg papa1977
Gespeichert
diskurso
_diskurso
***
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.187


« Antwort #47 am: 19. August 2011, 11:22:57 »

Das mit der Facebookgeschichte ist schon sonderbar, dass so etwas ueberhaupt aufgefuehrt wird.Wo soll da eine Kindeswohlgefaehrdung sein?
Das ist noch gar nichts.
In meinem letzten AG-Beschluss wird vom Richter auf angebliche Diffamierungen der KM von mir in einem (anonymen) Internetforum bezug genommen.
Und gerade weil es völlig anonym ist, hat der befangene Richter sogar selbst noch hinzugedichtet, das Übereinstimmungen von Ort, Zeit, in der Beschreibung der Position etc. bestehen würden. Zu diesem Schluss kam der Richter lediglich aus einer sehr kurzen Äußerung der KM während der Verhandlung - ohne Beweis.
Was das darüber hinaus mit gSR zu tun hat, erläuterte der Richter hingegen nicht, muss er ja auch nicht, ist ja ein Richter 
Derselbe Richter übrigens, gegen den schon Befangenheitsantrag von einem anderem Vater gestellt wurde und der auch vor Urkundenfälschung und der Unterschlagung von Dokumenten nicht zurückschreckt. Was kann ihm schon passieren?
Gespeichert
Beppo
Globaler Moderator
******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15.562


KU ist wie Benzingeld für den Autodieb


« Antwort #48 am: 19. August 2011, 12:19:46 »

In meinem letzten AG-Beschluss wird vom Richter auf angebliche Diffamierungen der KM von mir in einem (anonymen) Internetforum bezug genommen.
Das versucht der PaRAsit meiner Ex auch immer.
Hat nur bisher niemanden interessiert.
Gespeichert

Ein Mann, der seine Frau verlässt, ist ein Schuft.
Ein Mann, der von seiner Frau verlassen wird, ist auch ein Schuft, denn sonst hätte sie ihn ja nicht verlassen müssen.
oldie
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.228


Bonnie 2


« Antwort #49 am: 22. August 2011, 16:17:36 »

hi, bitte gern. ich kann aber echt nicht glauben, das ich der evtl. erste bin, der das auf amtsgerichtsebene hinbekommen hat.
Naja, für mir persönlich jedenfalls ist es das erste Amtsgericht, welches im Alleingang das Urteil des BVerfG konsequent und ausschliesslich anwendet. Und die vielen Begründungen, z.B.
Zitat
Einen ausdrücklichen Herzenswunsch, den sie auch
begründen konnte, äußerte XX nicht, Ihre Antworten auf die Fragen der Dezernentin waren
dementsprechend eher zögerlich, daher wird nicht davon ausgegangen, dass das Wohl von XX
beeinträchtigt wird, wenn ihre Ansicht, sie fände es besser, wenn Mama allein entscheidet, keinen
Eingang in die Entscheidung findet.
sind auch teilweise kein Dilettantismus - lieber diskurso - sondern notwendig, um einer weiteren Instanz keine Munition zu liefern, sondern ausdrücklich aufzuzeigen, dass alle Aspekte des BVerfG betrachtet wurden. So kann nicht behauptet werden, die Aussage des Kindes oder der KM wurden nicht genügend gewürdigt. Ein meht als notwendiger Formalismus bei den gegenwärtig unsicheren/undefinierten rechtlichen Rahmenbedingungen.

Meiner Achtung für diese Richterin. Das war gute Arbeit - und eine gesunde Grundauffassung.

Gruss oldie
Gespeichert

Wenige sind das, was sie vorgeben zu sein.
Und wenn ich es mir recht überlege - niemand.
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Sorgerecht (Moderator: 82Marco)  |  Thema: Prozess gewonnen - GSR erhalten *freufreu*
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2016 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Erste Hilfe | Unterhaltsrechtliche Leitlinien
Aufsätze, Urteile, Studien, Informationen zum Familienrecht | Lexikon Familienrecht | Abkürzungen Familienrecht | Sonderbedarf
Urteile Ehegattenunterhalt | Urteile Kindesunterhalt | Urteile Sorgerecht | Urteile Umgangsrecht | Urteile Versorgungsausgleich | Urteile Zugewinnausgleich
Forum Umgangsrecht | Forum Sorgerecht | Forum Unterhaltsrecht | Forum Behörden/Gerichte | Forum Politik/Gesellschaft/Soziales

 

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team