Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

vatersein.de - Forum 19. November 2017, 22:15:02 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
 
 
Übersicht Hilfe Suche
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kindergeld - Kinderfreibetrag - Günstigerprüfung  (Gelesen 7222 mal)
DeepThought
Owner & Fast-alles-Versteher
Administrator
*******
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12.299



WWW
« am: 05. Juli 2011, 22:02:06 »

Ausgearbeitet von Lausebackesmama. Danke!

Kindergeld ist ja eine steuerliche Entlastung. Es ist von der Einkunftshöhe abhängig, ob die Gewährung der Kinderfreibeträge günstiger ist oder das bereits erstattete Kindergeld. Wenn die KFB günstiger sind, wird das zu versteuernde Einkommen wieder um das Kindergeld erhöht. Ist das nicht der Fall, bleibt es bei der Steuerfreistellung des Existenzminimus des Kindes durch das Kindergeld.

KFB meint hier die kompletten Freibeträge.

1. Beispiel, Steuerpflichtiger mit 1 Kind und Splittingtabelle und 34.000 Euro Einkünften (hier auch = zu versteuerndes EK)

Mit Berücksichtigung KFB :
34.000-2.904= 31.096, darauf fällige ESt 6.159 plus Kindergeld 984 = 7.143 Euro zu zahlende ESt

Ohne Berücksichtigung KFB:
34.000, darauf fällige ESt 7.119 -> hier ist das Kindergeld (984 Euro) höher, als die Steuerersparnis durch Anrechnung des KFB (7.119-6.159= 960 Euro)

2. Beispiel, Steuerpflichtiger mit 1 Kind und Splittingtabelle und 37.000 Euro Einkünften (hier auch =zu versteuerndes EK)

Mit Berücksichtigung KFB:
37.000-2.904 = 34.096, darauf fällige ESt 7.151 plus KG 984 = 8.135 Euro zu zahlende ESt

Ohne Berücksichtigung KFB:
37.000, darauf fällige ESt 8.150 -> hier ist das KG niedriger als die Steuerersparnis durch Anrechnung des KFB (8.135-8.150= -15 Euro)

In Deinem Fall greift das 2. Beispiel. Allerdings um die Kürzung des KFB:

37.000-1.824= 35.176, darauf fällige ESt 7.518 plus KG 984 = 8.502 Euro

Ohne KFB wie oben beschrieben 8.150 Euro, also ist die Ersparnis unterm Strich ohne KG höher (8.150-8.502=- 352 Euro).
Gespeichert


Der 15. Senat des OLG Celle befindet vatersein.de in den Verfahren 15 UF 234/06 und 15 UF 235/06 als "professionell anmutend".
Meinen aufrichtigen Dank!
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
vatersein.de - Forum  |  Themen  |  Steuern, Abgaben (Moderator: Lausebackesmama)  |  Thema: Kindergeld - Kinderfreibetrag - Günstigerprüfung
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.10 | SMF © 2006, Simple Machines LLC


www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team