vatersein.de - Forum

Themen => Trennung, Scheidung => Thema gestartet von: elbejot am 14. September 2017, 22:38:08



Titel: Familienversicherung bei Trennung (Mutter privat, Vater gesetzlich)
Beitrag von: elbejot am 14. September 2017, 22:38:08
Guten Tag !

Ich habe eine Frage zu meiner Situation (eigentlich sind es zwei) - bedanke mich schon mal fürs Lesen und Beantworten:

Meine Frau hat sich Anfang des Jahres sehr spontan von mir getrennt ("neu verliebt", ich war immer der Meinung, dass wir eine glückliche Ehe führen - WIRKLICH!) und ist kurz danach mit unseren beiden Kindern ausgezogen, für mich ebenfalls gefühlt sehr spontan. Sie hat eine neue Beziehung, lebt aber mit unseren Kindern alleine. Könnte mich jetzt seitenweise über diverse Details auslassen, wie "Einladungen" des neuen Partners in unsere gemeinsames Haus über Nacht nach der Trennung (wenn ich mit den Kids am Wochenende weg war), ein heimlich ausgeräumtes Haus, ziemlich miese Beeinflussung der Kids (die zum Glück nicht funktioniert, weil wir ein gutes Verhältnis haben) usw .... aber will mich auf das Wesentliche konzentrieren.

Meine Frau ist verbeamtet, privatversichert und beihilfeberechtigt.

Ich bin freiwillig gesetzlich versichert, die Kinder waren bisher bei mir familienversichert.

Ich zahle vollen Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt. Versuche aber trotzdem möglichst viel Umgangs-/Betreuungszeit mit unseren beiden Kids zu haben - komme rechnerisch auf knapp über 30%, hätte gerne mehr, klappt beruflich aber nicht (schon die 30% sind bei weiterhin Vollzeitarbeit eine echte Herausforderung, arbeite viel spät abends und nachts, um Arbeitszeit nachzuholen) 

Habe nun die jährliche Abfrage von meiner GKV bekommen, um die Familienversicherung zu prüfen.

Weiss jemand, ob während der Trennung weiterhin Anspruch auf Familienversicherung für unsere Kids besteht, auch wenn sie nicht bei mir wohnen - also kann ich die Abfrage der Krankenkasse wahrheitsgetreu beantworten (was mir am liebsten wäre), ohne dass ich befürchten muss, zukünftig die Familienversicherung für die Kinder zu verlieren ?

Weiss jemand, wie sich das verhält, wenn wir uns tatsächlich scheiden lassen sollten ? Müssen die Kids dann privat versichert werden, weil sie vermutlich bei meiner Frau leben müssten ?

GRACIAS  :)


Titel: Re: Familienversicherung bei Trennung (Mutter privat, Vater gesetzlich)
Beitrag von: Susi64 am 15. September 2017, 09:50:12
Hallo,

Du kannst die Frage wahrheitsgemäß beantworten. Wichtig ist, dass es Deine Kinder sind, wo sie ihren Lebenmittelpunkt haben ist egal.
Allerdings gilt weiterhin, dass die Kinder nur dann gesetzlich versichert werden können, wenn Du mehr als die KM verdienst. Dazu muss die KM auch weiterhin Einkommensnachweise für die Krankenkasse liefern damit eine Familienversicherung möglich ist. Ansonsten wird für die Kinder automatisch der Höchstsatz der gesetzlichen Versicherung fällig.

VG Susi


Titel: Re: Familienversicherung bei Trennung (Mutter privat, Vater gesetzlich)
Beitrag von: elbejot am 15. September 2017, 18:15:06
Vielen Dank, Susi ! :thumbup: