Home Aufsätze Forum Chat Lexikon Links Feedback Impressum
 
 

Login

Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

 Startseite

Community

 Forum
 Chat
 Deine Daten
 User-Liste
 Umfragen

Informationen

 Erste Hilfe
 Urteile
 Lexikon Familienrecht
 Prozesskostenrechner
 Väterhymne

Service

Tags
 Links
 Downloads
 Buchempfehlungen
 Newsletter
 Webring
 Gästebuch
Internes

 Nachricht an uns
 Impressum und
     Nutzungsbedingungen

vatersein.de durchsuchen

Benutzerdefinierte Suche


Info


vatersein.de gehört das neunte Jahr in Folge zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internetadressen.

Enzyklopädie


Kurzzeitehe


Die Kurzzeitehe ist nach rechtlicher Auffassung dann gegeben, wenn die Ehedauer bis zur Trennung bis zu 2 Jahre betragen hat. Hier gilt, je kürzer um so besser. Unterhaltsrechtlich ist die Kurzzeitehe von Bedeutung, da der nacheheliche Unterhalt zeitlich begrenzt werden kann. Dies geschieht jedoch nur auf Antrag. Gängige Praxis der Gerichte ist es anl. des Scheidungsverfahrens die Kurzzeitehe nicht festzustellen, weil kleine Kinder zu betreuen sind und Unterhalt der KM gegenüber aus diesem Grunde nicht versagt werden kann. Es könne dann später, wenn die Betreuungsgründe wegfallen, ja noch darüber befunden werden. Dieses Vorgehen bedeutet, die Kurzzeitehe wird später nicht festgestellt bzw. nicht als solche betrachtet. Vielmehr ist umgehend und spätestens zur Scheidung die Kurzzeitehe festzustellen, auch wenn dies unterhaltsmäßig momentan keine Auswirkung hat.

Siehe auch:
[ Scheidung ] [ Unterhalt ]






Zurück ]

Familienrecht

Copyright © Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern - (5495 Aufrufe)



www.vatersein.de
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2002 - 2017 by Vater sein trotz Trennung/Scheidung - Das Portal für Trennungseltern
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Theme created by Khon Bangkok WebWebWeb team